Nach der Einsicht ist vor dem Zweitversuch …

Gestern hatte ich meinen Termin zur Klausureinsicht. Ich habe mich direkt für einen der ersten Termine angemeldet, in der Hoffnung, die eventuell fehlenden Punkte noch zu finden… die Hoffnung stirbt bekannt zuletzt. Leider ist sie gestern gestorben. Es war wirklich sehr sehr knapp bei mir. Alle Klausuren waren um 2-3 Punkte an der Grenze zur besseren Note. Im Nachhinein zum Schwarzärgern, da man diese auf jeden Fall hätte bekommen können. An Wissen mangelte es nicht. Allerdings habe ich manche Klausurteile von der Punkteverteilung etwas falsch eingeschätzt, z.B. den Grunderwerbsteuerteil in der ErbSt-Klausur. Hier hätte man die Punkte relativ “einfach” bekommen können, wohingegen man im ErbSt-Teil erstmal seitenlange Berechnungen aufstellen musste, die viel mehr Zeit kosteten. Allerdings habe ich im Oktober nicht auf diese Verteilung (14 + 16) spekuliert und daher diesem Teil nicht die zeitlich angemessene Beachtung geschenkt.

Und so sieht es sich dann durch …

Aus der Korrektur in meinen Klausuren konnte ich nicht wirklich viel mitnehmen. Es wäre schöner gewesen, wenn das Punkteschema der Musterlösung ausgefüllt worden wäre, sodass ich auf den ersten Blick gesehen hätte, wofür ich Punkte bekommen habe und wofür nicht. So war der Abgleich der Musterlösung mit meinem geschriebenen Teil sehr mühselig. Für mich war es jedoch wichtig mal die Musterlösung und damit die tatsächliche Erwartungshaltung zu sehen.

Ich habe mich jetzt mit dem Ergebnis abgefunden. Es ist einfach nicht mehr zu ändern, auch wenn ich mich noch etwas ärgere. Bei mir wird es ab März wieder mit dem Lernen losgehen. Mein Ziel wird es sein durch Klausuren, Klausuren, Klausuren eine bessere Einschätzung für die Punkte zu bekommen, das Zeitmanagement zu verbessern und die Themen zu wiederholen / zu verfestigen.

Ich habe in den Tagen sehr viel reflektiert, wo ich mich thematisch noch deutlich verbessern muss, was ich in der Vorbereitung auf den Zweitversuch ändern möchte und wie ich meinen Lernplan gestalte. Das Grundgerüst hierfür steht bereits. Die konkrete Planung erfolgt dann Ende Februar, damit ich ab März wieder mit Probleklausuren durchstarten kann und die sich daraus ergebenden Themen aufarbeite.

Ich hoffe, dass diejenigen, die auch durchgefallen sind, ebenfalls bereits neuen Mut schöpfen konnten und sich für den Zweitversuch motivieren.

Habt ihr bereits einen Plan?

Welche Anbieter sind insbesondere für den Zweitversuch zu empfehlen?

Gibt es gute Repetitorien, die man als Wiederholen besuchen sollte? Gibt es eventuell auch gute Videos online, insbesondere für diejenigen, die keine lange zeitliche Freistellung mehr gewährt bekommen?

Ich freue mich über Vorschläge / Tipps / Empfehlungen :-)