Da bin ich wieder …..

Hallo Ihr Lieben, grüße Euch! 🙂

Wir vom Münster – Samstagskursus waren gestern trotz Feiertag in der Schule und haben

dafür morgen für einen einzigen Samstag nach ein paar Monaten frei – d.h., endlich mal Zeit ein wenig Stoff nachzuarbeiten UND sich auch mal eine Entspannung von allem zu gönnen!

Ich bewundere jeden hier, der seinen Weg über einen Fernkurs geht – da man so noch mehr dahinter sitzt, Dinge nachzuarbeiten, als wenn man sich Feiertags und Samstags „beriseln“ lässt – was alleine bei weitem nicht ausreicht!

Was mir gerade noch gut tut, ist das der Hauptstress im Büro die nächsten zwei Wochen etwas weniger wird und ich ab Juni bereits einzelne Tage Urlaub zum Lernen nehme, so hat man Hoffnung noch etwas „hinterher“ zu kommen ……….

(und – ohne das das hier wie Jammern klingt – meine Eltern kommen mit Ihrer Gaststätte nun auch wieder mehr ohne Hilfe zurecht).


Mich würde interessieren, wie arbeitet Ihr mit den Klausuren?
Geht es Euch auch so wir mir, das Ihr manchmal mehr Klausuren schreibt, als Ihr schnell nacharbeiten könnt

– oder schreibt Ihr immer eine Klausur – lernt den Stoff / die Lösung schnell nach und fangt gar nicht erst vor der nächsten an – die alte Klausur aufzuarbeiten?

Und – würdet Ihr die gleiche Klausur zweimal schreiben? Oder macht man dann sowieso nur zweimal die gleichen Fehler und könnte besser nur nochmal alte Klausuren und Fehler überlesen ……..


Ein schönes Wochenende und uns weiterhin starke Nerven – wir schaffen das!


P.S.: Ich muss einfach nochmal betonen – mein Kurs und ich dürfen morgen einmal ausschlafen ……………yeah! 😉 😉 😉


Taxfree

God dag (:

Ich grüße euch alle herzlich von der Fähre aus.

Als ich gestern in Kiel aufs Schiff gegangen bin, bin ich an dem Store vorbeigelaufen mit einem großen Schild „taxfree“. Mein Motto dieses Wochenende: TAXFREE! Abspannen und nicht an die kommenden Wochen denken.

Ich werde den Tag heute in Oslo mit Sightseeing nutzen und versuchen keinen Gedanken mehr zu verschwenden und die Zeit zu genießen.

Allen die heute am Schreibtisch sitzen, wünsche ich viel Erfolg und hoffe, dass ihr das laaaange Wochenende gut nutzen könnt.

Nächste Woche gehts für mich auch wieder los!

Mange hilsener 🙂 Nina

Wir sind enttarnt!

Also ich weiß ja nicht, wie das bei euch so ist, aber ich hab meinen Kollegen nicht erzählt, dass ich hier blogge… Gerade rief mich eine Kollegin aus dem OG an (Ja, ich arbeite am Brückentag) und meinte, Mettbrötchen mit Erdbeeren fände sie jetzt nicht so lecker. Kurze Denkpause, ups, da war ja ein Foto im Blog! Wie kommt sie denn drauf? 🤔 Nwb hat im neuesten Newsletter auf den Blog verwiesen und gleich die Vornamen der Blogger genannt, da hat direkt das Alarmglöckchen geklingelt bei meiner Kollegin 😂. Danke NWB!

Also Kirsten, herzlich willkommen auf meinem Blog! Und alle anderen Kollegen auch!

So. Aber jetzt wieder an die Arbeit, hopp hopp. 😉

Liebe Grüße an alle

Man begnügt sich langsam mit den kleinen Dingen im Leben.

Es ist Christi Himmelfahrt und ich habe mich gefreut, dass ich heute den ganzen Tag zum lernen habe. Es tut gut wenn man einfach konzentriert an einer Sache arbeiten kann, da hat man gleich das Gefühl etwas geschafft zu haben.

Heute wurde eine Klausur von Knoll nachgearbeitet und gerade habe ich noch etwas in der aktuellen Ausgabe von Steuern und Studium gelesen. Meiner Meinung nach ist da der ein oder andere interessante Tipp drin. Lest ihr auch noch etwas „außerhalb der Reihe“? (Also fachliche Sachen neben Skripten und Lernbriefen)

Für Morgen (nach der Arbeit, da es keinen Brückentag gab 🙁 )und Übermorgen steht damit das Buch Klausur-Leitfaden Bilanzsteuerrecht vom NWB auf dem Programm und am Sonntag werde ich wieder eine 6 Stunden-Klausur schreiben und eine (bereits geschriebene) Klausur mit dem Prüfungsbogen wiederholen. Sollte doch noch das Schwerpunktheft zur Klausur vorher kommen werde ich das natürlich durcharbeiten.

Wie habt ihr den freien Tag heute genutzt? Mal Seele baumeln lassen oder richtig rangeklotzt?

Mit motivierten Grüßen

Richard

PS: Bleibt immer schön am Ball auch wenn es euch schwer fällt, ihr packt das!!!!

Saturday Night Fever

Am Samstagabend habe ich, nachdem ich gut sechs Stunden am Schreibtisch saß, beschlossen endlich die Ergänzungslieferung einzusortieren. Ich hatte noch ein bisschen Power aber keine große Lust mehr noch eine weitere Klausur anzufangen oder eine alte nachzuarbeiten.

Nach 4 Stunden, angekommen bei dem GewStG, habe ich aufgegeben und mir ein Glas Rotwein gegönnt…

Das halbe Gesetz konnte ich bis dahin aussortieren und alles neu markieren… der gelbe Textmarker hat irgendwann den Geist aufgegeben. Ich bin fast verrückt geworden…

Dazu muss ich sagen, dass ich mit dem markieren grundsätzlich immer ein wenig übertreibe… Meine Gesetzestexte ähneln immer sehr einem Malbuch für Kinder. 😉

Habt ihr eigentlich ein besonderes Markiersystem? Wenn ja, wie sieht das aus?

Ich habe mir außerdem noch die Griffregister bestellt und die passenden Folien dazu. Was haltet ihr davon?

Startet gut in die neue Woche… ich hoffe, ihr habt Freitag alle frei!

Liebe Grüße Nina

Immer gut zu tun ………. & (auch nochmal) das liebe Umwandlungssteuerrecht :)



Hallo liebe Anwärter 🙂 ,

mich plagt in den letzten Tagen weiter das schlechte Gewissen

– da ich neben der Hochsaison bei den landwirtschaftlichen Buchstellen und neben unserer kleinen Gaststätte zu Hause doch wesentlich mehr hätte nacharbeiten wollen (wer will das nicht auch immer ……………..  )

ein zwei Knoll-Klausuren habe ich in den letzten Wochen geschafft und Samstags war ich zu meinem Kursus – jedoch wäre es noch schön gewesen, viel nachzuarbeiten (das kam leider sehr sehr kurz …….. )

.…. endlich komme ich heute Mal zum Lernen und habe ein paar Fälle zum Umwandlungssteuerrecht vor mir

– wirklich nicht die schönste Materie ………. 🙁 🙁 🙁

– an dieser Stelle ein Danke an Basti für den Tipp in seinem Block – das Thema Umwandlung in Steuer und Studium zu wiederholen, scheint mir sehr sinnvoll – die Texte dort sind immer sehr gut aufgebaut.

Eine Kurskameradin hat sich für Umwandlungssteuerrecht ein Buch aus der blauen Reihe bestellt (Titel „Gesellschaftsrecht“) und ist ebenfalls sehr zufrieden damit (Preis ca. 60,- €),

Ich wünsche Euch weiterhin starke Nerven und viel Erfolg – wir packen das!

Gruß Kollege Martin

P.S.: Hat noch wer Geheimtipps für das Wiederholen von Bilanzsteuerrecht – nach Umwandlungssteuerrecht mein zweites Fach, an dem ich seit dem Fachwirt schon knabber ……..

Umwandlungen wo man nur hinschaut.

Hallo,

wie ich schon in einigen Kommentaren unter Beiträgen lesen konnte geht es vielen von euch wie mir.

Es will einem irgendwie nicht gelingen die Umwandlungsthemen zu verstehen, mal liegt es am Dozenten und manchmal ( das ist aber wirklich nicht oft ;)) an einem selber. Leider haben wir alle nur bedingt Zeit uns in ein solch großes und umfangreiches Thema wirklich einzulesen.

Beim durchsuchen des Archivs von Steuern und Studium bin ich in der September und November Ausgabe 2017 auf zwei Beiträge für Personen- und Kapitalgesellschaften gestoßen, die sich mit dem Thema Umwandlungsvorgänge beschäftigen.

Mit 22 und 21 Seiten sind diese auch echt überschaubar, meine Hoffnung besteht darin durch das Durcharbeiten und zusammenfassen mir einen Überblick zu verschaffen.

Habt ihr noch weitere Tipps?

Ansonsten war meine Woche etwas zäh und ich habe mich leider erkältet. Für Morgen steht die 4. Bilanzsteuerklausur ( und die 12. insgesamt 🙁 )von Knoll auf dem Plan. Thema des Schwerpunktheftes war die Behandlung von privater Kfz-Nutzung durch den Gesellschafter, da bin ich mal gespannt wie die Klausur aufgebaut ist.

Wir haben ja jetzt ende Mai und bald beginnt die heiße Phase, also meteorologisch, und ihr habt euch doch bestimmt Gedanken gemacht wie ihr der Hitze Herr werden wollt oder? Wäre mal gespannt zu hören wie ihr das angeht. (Also wer will schon zum Lernen in den Keller)

Euch allen ein schönes Restwochenende

Richard

Meine Woche und ich :-)

Hallöchen ihr Lieben. Wie meine Woche so war? Sie verlief mal wieder anders als geplant, nix neues… Eigentllich wollte ich Lehrbriefe durcharbeiten, UmwSt und so… Hab leider nicht so viel geschafft. Mein Mann hatte Spätschicht und ich war mit den Kids abends alleine. Dazu kam mal wieder ein fieser Husten bei meiner Tochter ab Dienstag. Glücklicherweise (zumindest für den Chef) konnte sie wieder vormittags durch Papa und nachmittags durch Oma betreut werden. Abends war ich dann mit den üblichen Krankenschwester-, Koch- und Mutti-Tätigkeiten ausgelastet. Leider ließ der Husten sie auch nicht einschlafen, außer bei Mutti im Arm …
Verrückt, dass manchmal nur das hilft. Nach 21 Uhr, als dann endlich Ruhe war, war ich dann leider zu nichts mehr zu gebrauchen.

Kommt euch bekannt vor? Hab ich ja auch letztens fast genau so berichtet… Weiß nicht, warum sie ausgerechnet jetzt mehrmals krank wird. Sie ist sonst ganz selten mal krank.

Naja, Donnerstag ging es ihr besser. Nachmittag nach dem Friseurtermin dann zum Taekwondo gerast, Sohn hat trainiert, ich hab währenddessen mit Töchterchen noch Mathe für die am Freitag anstehende Arbeit geübt. Die Aussicht auf die Arbeit hatte noch Mittwoch Abend im Bett zu Tränen geführt… Den Abend hab ich dann damit verbracht, einen kleinen Geburtstagskuchen für sie und fette leckere Schoko-Brownies für die Feuerwehrkinder zu backen, Geschenke einzupacken, den Tisch für Freitag vorzubereiten. „Ein runder Geburtstag muss doch richtig gefeiert werden, Mama!“ so wurde mir deutlich klargemacht! 🙂 Die strahlenden Augen gestern morgen haben mich dafür belohnt. Dafür muss ich eben kommende Woche mehr machen … Aber das ist es wert.

Gestern Abend, während meine beiden „kleinen“ Feuerwehrleute beim Dienst waren, war aufräumen, Wäsche waschen und putzen angesagt. Bevor dann heute die Omas zum Geschenke überreichen und Grillen kommen, schreib ich noch schnell eine kurze Klausur. Ich hoffe, ich komme irgendwann in den Zustand zu sagen „Ich hab richtig viel gelernt und geschafft diese Woche.“ Vielleicht nächste Woche? Wahrscheinlich plane ich für die Spätschichtwochen gleich gar nichts mehr ein…

Habt ein schönes Wochenende mit Sonne und guter Laune! Bis bald.

I’m back…

Herzliches Hallo zum Wochenende,

zum Anfang erstmal… sorry!
In den letzten 2-3 Wochen hat die FOM und die Klausuren dort mich ein wenig aufgehalten, sodass ich nicht zum schreiben kam.

Nun kann ich mich endlich wieder voll konzentrieren 🙂

Zum Glück kommt gerade die Zeit mit den ganzen Feiertagen und Brückentagen. Das nimmt bei mir gerade ein wenig den Druck. Ab 01.07.2019 beginnt dann für mich auch endlich die Freistellung und der erste Kurs in Düsseldorf über 5 Wochen.
Gibt es jemanden hier den ich dort antreffen werde?

Nächste Woche gönne ich mir sogar tatsächlich 4 volle Tage Urlaub und schippere ein paar Tage nach Oslo. Einfach mal nichts mit Steuerrecht zutun haben und die Zeit genießen bevor es zum Endspurt kommt. Ich merke momentan wie dringend ich ein paar Tage Urlaub benötige.

Ansonsten muss ich ehrlich gesagt sagen, bin ich momentan ganz gut motiviert. Ich habe meinen Rhythmus gefunden, stresse mich nicht mehr so und nehme mir ab und an auch mal wieder Zeit für mich.

Für das Wochenende habe ich 2 Klausuren geplant. Mal schauen ob ich diesmal in der Zeit bleibe. Das ist momentan mein größtes Problem.
Heute Abend geht es für mich mit Freundinnen zur ArtNight nach Düsseldorf. Ab morgen wird dann wieder Gas gegeben.

Was habt ihr fürs Wochenende geplant? Was steht lerntechnisch für Euch auf dem Plan?

Genießt das schöne Wetter. Vielleicht schafft ihr es euch die Zeit so zu legen, dass ihr heute noch die Sonne genießen könnt.

Liebe Grüße

Nina 🙂

Arbeit, Arbeit, Arbeit

Gott sei dank stehe ich aktuell noch am Anfang meiner Vorbereitung, da ich aktuell aufgrund der Arbeit kaum Zeit habe, um intensiv meine Lehrhefte durchzuarbeiten.

Neben meinem steuerrechtlichen Interesse, bin ich bei bei uns in der Kanzlei auch noch als Prüfungsassistent im Rahmen der Wirtschaftsprüfung tätig. Und gerade das ist aktuell doch sehr zeitfressend, so dass mir entweder die Zeit oder die Motivation fehlt, mich am Abend dann doch nochmal an den Schreibtisch zu setzen.

Heute habe ich eigentlich Geburtstag, aber gerade heute habe ich die Motivation entdeckt mich doch mal mit Heft 3 und Heft 4 im Rahmen des Fernlehrgangs zu beschäftigen. Also ran an das Umsatzsteuerrecht – Themen unter anderem Ort der sonstigen Leistung, Werklieferung und unentgeltliche Wertabgaben. Ich glaube, es gibt schlimmeres 🙂

Euch noch einen schönen Abend!

Man liest sich
Euer Sebastian