Warum hast du nicht nein gesagt?

… singt Roland Kaiser so treffend. Zwar in einem anderen Zusammenhang, aber ich frag mich das gerade auch. Selbst Schuld. Und ich frage mich noch, was habe ich eigentlich in den letzten 23 Jahren gemacht auf Arbeit? Hab ich nur geträumt, dass ich in einer Steuerkanzlei arbeite und Ahnung davon habe?!

Nach 2 Tagen Präsenzklausur war es gestern Abend soweit, dass mir nach Besprechung bis 18 Uhr die Tränen kamen beim Rundgang durch den Klostergarten und ich den lieben Gott um Hilfe bat.

Ich bin eigentlich keine Heulsuse, aber diese Klausuren hier…. Auch wenn die Dozenten zugeben, dass sie die schwierigsten SVe reinpacken, um uns die in 2 Wochen reinzuprügeln, ist das schon eine sehr deprimierende Geschichte. Jeden Tag dachte ich, morgen wird es besser. Denkste, es wurde immer schlimmer. Heute BilSt, eigentlich MEIN Fach. 4 Sachverhalte :

I. Anpassung BP beim EU mit § 60 II ESTDV ging ja noch

II. ZEBRA 🦓 Gesellschaft mit Anteilserhöhung bzw – Tausch an diese (da hab ich da gesessen und kurz überlegt, ob ich jetzt im Kurs losheule oder gleich gehe… Es sind mehrere gegangen. Ich bin geblieben und hab irgendetwas kreatives zusammen gezaubert. Ich werde allerdings keine Punkte darauf bekommen 🙄 Ich hätte noch ein paar Löwen und Giraffen dazu malen sollen. Im Nachhinein aber alles logisch und gut, es mal gehört zu haben.

III. Austritt Geser PersG und Anteilsverkauf an GmbH, mit Ergänzungs- und Sonderbilanzen aus Sicht Veräußerer, OHG und KapG zu betrachten mit ein paar kleinen Extra Schweinerei (über 40 punkte). Hab ich tatsächlich halbwegs hin bekommen, natürlich mit Fehlern bei der AfA Berechnung in der Ergänzungsbilanz (ich höre die Stimme des Dozenten… Er hat’s paarmal erklärt), ich hoffe auf FF und einen gnädigen mitleidigen Korrektor.

IV zu guter letzt unechte Realteilung mit Grundstücksübertragung, Spitzenausgleich, Kapitalaufstockung, Verkauf innerhalb der Sperrfrist, hab ich erkannt, noch angefangen, aber nicht geschafft.

Mein Tipp für alle, die das noch vor sich haben : Fangt früher an mit Klausurenpräsenzkursen.

Mein Fazit : Ich bin gar kein Bilanzbuchhalter. Ich tu nur so.

Zum Glück hatte der DM gegenüber einen schönen „Glückliche Auszeit“ Badeschaum (ich werde denen mal vorschlagen, den nur für die Filiale Bamberg in „TaxRelax“ umzubenennen) mit Hanf und der Bioladen nebenan auch gesunden Biowein. Prost 🍷ihr lieben. Ich bin mir zwar noch nicht ganz sicher, in was ich bade und was davon ich trinke, aber ich schau mir den Kram jetzt NOCHMAL an, mit Wein und Badeschaum und ohne Weinen. Danach geb ich mir dann noch den Beruhigungstee, damit ich auch mal wieder richtig schlafen kann….

mde