9 Wochen Urlaub und weiter geht’s! Voll Power!

Hallo liebe Anwärter-Gemeinde,

na, was macht die Vorbereitung? Ich gönne mir mal ein paar Minuten Blog-Schreiben, auch wenn Lernen wichtiger wäre!

Seit Mitte August feier ich nun neun Wochen Urlaub ab!


Es wird viele hier geben, die das vom Zeitfenster noch toppen können und
das muss wohl auch so sein – das Lernen geht vor!

Bei mir ist es – wie schon mal erwähnt so – dass ich eigentlich zeitlich nicht wirklich groß vom Arbeitgeber entlastet werde – da aber nochmal ein dickes Danke an Kollegen, die doch irgendwie noch aushelfen! Hier kann man nicht oft genug Danke sagen!

Gut aber, dass es Whatsapp und Sprachnachrichten gibt, dann kann der Kollege/ die Kollegin auch mal ganz kurz Fragen senden – und der eine oder andere Fall bleibt nicht zu lange liegen! (Ihr hört leider raus – so 100% trennen will ich mich aber dann doch nicht von der Arbeit, was? 😉 ) Seit dieser Woche heißt es aber nun immer eine Woche Montags bis Freitags Intensivkursus beim Studienwerk und im Wechsel Montags bis Samstags Klausurenkursus.

Kann ich total empfehlen, da es sehr sehr viele AHA-Momente gibt und das Klausuren-Schreiben vor Ort einfach anders ist, als zu Hause!


Bin gespannt, wie man sich nach dem dritten oder vierten Tag Klausurenkurs fühlt? Ob man da am nächsten Morgen immer noch motiviert aufsteht und sich auf die nächste Klausur stürzt? Grüße an meine Kurskameraden, die sich auch letzte Tage schon diese Frage gestellt haben! Irgendwie werden wir es durchhalten!


Ich selbst ertappe mich immer noch dabei, dass ich bei Fragen des Dozenten im Intensivkursus den Stoff einerseits relativ sicher beherrsche – aber dann beim Aufgabenlösen doch hier und da unschöne größere Fehler mache oder wie beim Fachwirt wieder zu langsam bin! Also werden mir die kommenden zwölf Klausuren und das was man zu Hause noch schafft noch sehr sehr gut tun!

Dann wünsche ich uns mal weiter frohes Schaffe, starke Nerven, Gesundheit und viel Erfolg!

Wie ich immer sage – wir schaffen das! 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*