Einen guten Rutsch und jetzt gilt – Arschbacken zusammenkneifen

Hallo zusammen,

letztes Jahr habe ich mitgebloggt, dieses Jahr hats bei mir mit der schriftlichen Prüfung mit 4,16 geklappt. Woran es letztendlich lag, kann ich nicht genau sagen. Aber ein bisschen Glück gehört einfach dazu.

Allen, die eine Runde weiter sind: Herzlichen Glückwunsch, jetzt heißts Arschbacken zusammenkneifen, nochmal voll durchziehen und hinter das Steuerberaterexamen einen Haken setzen.

Allen, für die es in diesem Jahr nicht gereicht hat: Lasst nicht den Kopf hängen. Oder jedenfalls nicht zu lange. Denkt daran, was euch dazu bewegt hat, das Examen abzulegen und ob immer noch ein Fünkchen dieser Motivation da ist. Es ist hart, sich mehr als ein Jahr so stark einzuschränken. Aber versucht es nochmal. Die 50%-Durchfallquote habt ihr schon hinter euch, jetzt winkt die 50% Bestehensquote.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr, im neuen Jahr viel Glück, Gesundheit und ein gutes Kurzvortragsthema.

Sonja

Weiter gehts

Hallo zusammen,

auch von mir wieder mal etwas Neues.

Der Bannas-Fernklausurenkurs hat begonnen und die erste Probe-Klausur ist geschrieben. Es lief wesentlich flüssiger als vor einem Jahr, einige Themen sind glücklicherweise hängen geblieben.

Für das Klausuren-Schreiben habe ich mir jetzt einen Raum gesucht, der außerhalb meiner Wohnung liegt, ich nicht gestört werden, aber der auch nicht zu gemütlich ist, sodass ich mich auch anstrenge, die Klausur am Stück und ohne Trödeln zu schreiben.

Ich habe mich entschieden, in der nächsten Campus-Blog-Runde nicht als Blogger zu schreiben und “frisches Blut” den Vortritt lasse. Es hat Spaß gemacht und war eine tolle Erfahrung.

Viele Grüße an alle, die sich gegrüßt fühlen. :-) Und viel Erfolg und Durchhaltevermögen an alle, die dieses Jahr den Berater schreiben!

Leider nicht

Für mich hat es dieses Jahr leider nicht gereicht, eine Runde weiter zu kommen.

Herzlichen Glückwunsch an alle, die bestanden haben! Und allen fröhliche Weihnachten! Egal wie es ist, wir haben viel gemeistert und gelernt.

Nächstes Jahr schaffe ich den Berater. Ein Kollege hat gesagt, man muss immer einmal mehr aufstehen, als man fällt – und damit hat er Recht.

Viele Grüße

Der Briefkasten ist leer…

… nachdem ich mit Herzrasen und wackeligen Beinen zum Briefkasten gestürzt bin… ist er leer… Also warten bis morgen.

Ich wünsche euch, dass alle, die auch noch warten, trotzdem einigermaßen ruhig schlafen können! (Ich kanns eher nicht. :-/)

Nach der Erbschaftsteuerreform: Kehrt jetzt endlich Ruhe ein?

Gestern Abend war ich auf einem Vortrag von Prof. Dr. Johanna Hey zum obigen Thema. Da ich sie in meiner Masterarbeit zitiert habe, war sehr gespannt auf die Frau, die hinter dem Namen steckt.

Der Vortrag war sehr kurzweilig, interessant und ich würde sofort wieder hingehen.

Ich bin gespannt, wohin die Reise bis zum 30.06.2016 geht und ob ihre These, der “vorübergehenden Abschaffung” der Erbschaftsteuer genug Zuspruch findet, um die Grundlage für eine neu konzipierte Erbschaftsteuer mit niedrigeren Steuersätzen und geringeren Verschonungsregelungen zu schaffen.

Vorhin habe ich mit der Steuerberater-Prüfungsstelle in Stuttgart telefoniert, die frühesten Ergebnisse werden wohl um den 17.12. verschickt. Noch vier Wochen warten…

Freitag der 13 :-O

Für manche ein Glückstag, für andere ein Tag, an dem sie am besten keinen Fuß aus dem Bett setzen… Ist bei euch etwas “passiert”? Für mich war es ein normaler Tag, mit gemütlichem Ausklang in der Sauna. Ganz wunderbar, um ein bisschen zur Ruhe zu kommen – das latente schlechte Gewissen ist schon wieder zu spüren.

Angefangen habe ich die NWB BGB-Rechtstest-Fragen online zu beantworten und einige Artikel zu lesen. Nächste Woche habe ich mir den ersten Kurzvortrag vorgenommen. Wie läufts bei euch? Von immer mehr Bekannten, die den Steuerberater in der Tasche haben, höre ich, dass sie erst mit Lernen angefangen haben, als sie das Ergebnis in der Tasche hatten. Aber wenn der Termin für die mündliche Prüfung dann im Januar liegt, wird es doch zu sportlich…

Euch allen ein schönes Wochenende!

Alltag

Die ersten zwei Wochen nach dem Examen sind zerronnen, es fühlt sich langsam wieder an, wie der normale Wahnsinn. :-)

Gestern waren wir auf einer Hochzeit in Esslingen. Die Trauung fand im Rathaus statt und das Brautpaar hatte einen alten Ami-Schlitten als Hochzeitsauto, hat echt gut gepasst und Esslingen hat eine wirklich schöne Kulisse. (Auch der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Esslingen ist zu empfehlen, zwar sehr gut besucht, also nichts für Menschen mit Platzangst. Aber ich liebe es, wenn es an jeder Ecke anders duftet und die Stände “auf alt” gemacht sind.)

Oh, und dann gab es diese Woche eine Premiere, als ich bei einer Freundin zum Essen eingeladen war: Vegane Lasagne. Ich war sehr positiv überrascht, dass Tofu so knackig schmecken kann! Das hat mich wieder mal in meiner Einstellung gestärkt, dass man zuerst probieren sollte, um nicht vorschnell zu urteilen.

Im Hinterkopf schwebt langsam aber sicher die mündliche Prüfung. Mein Plan ist im November mit Skripten und Kurzvortragsbüchern anzufangen und mich für die Prüfungs-Simulationskurs bei der Kammer anzumelden. Dass man nicht sicher sein kann, dass die schriftliche bestanden ist und man trotzdem schon für die mündliche Prüfung lernen sollte… Motiviert nicht wirklich. Aber da gehts uns allen ähnlich.

Geschafft

Hallo zusammen,

drei harte Tage sind geschafft – und ich bin es auch.

An Tag eins war die Zeit echt knapp, für AO hatte ich dann nur noch eine h. Tag zwei lief besser und Tag drei kann ich nicht wirklich einschätzen. Viele Themen, auf die ich gewartet habe, wie Umwandlung oder Mietereinbauten etc. sind gar nicht dran gekommen.

Was mich kurz aus der Bahn geworfen hat: Zwei h vor Schluss hat mein Sitznachbar zusammengepackt und ist gegangen. Das hätte ich nicht erwartet. Er hat einen sehr ruhigen und ausgeglichenen Eindruck gemacht. Ich habe schon Luft geholt, um zu sagen: “Bleib da und zieh es jetzt vollends durch!” Aber dann ist mir eingefallen, dass das die Aufsicht wohl nicht so prickelnd finden würde…

Am Montag gehts wieder ins Büro, darauf freue ich mich schon. Zum Glück habe ich mein Passwort für den Pc an einem sicheren Ort versteckt. :D

Jetzt gehts erstmal ins Allgäu: radeln, Sauna und wandern! Genießt euer Wochenende, egal wie es war, jetzt ist es erst mal geschafft!

super last minute

Die Sachen sind gepackt, jetzt kanns losgehen – ab nach Sindelfingen. Morgen früh dann hoffentlich einigermaßen ausgeruht und frisch ab in den ersten Tag!

Ich wünsche euch allen viel Erfolg und gute Nerven!

Mein größter Vorsatz: Die Aufgaben gut lesen…

Bis bald!

Hotel – Motel – Holiday Inn

Heute morgen vibrierte mein Smartphone – mitten in der Bilanzklausur (zuhause, sonst wäre es echt peinlich gewesen…). Eine fremde Handynummer, wer kann das bloß sein? :-O

Es war mein Hotel, also die Dame von der Rezeption natürlich. Zwei Nächte hatte ich bereits gebucht für die Prüfungstage, aber wegen einer Großveranstaltung konnte ich bisher leider nur für zwei Nächte reservieren. Aus ihrer Erfahrung hatte sie mir versichert, dass immer noch welche vorher absagen, darauf habe ich mich dann auch verlassen.

Aber mittlerweile war ich doch ein bisschen ungeduldig, immer im Hinterkopf zu haben, dass ich mich darum noch kümmern muss… Jetzt hats geklappt! Manche Dinge erledigen sich mit der Zeit.