Bestanden – und nun?

Erstmal; GLÜCKWUNSCH an alle Besteher!
Wir haben es gerockt und den schriftlichen Teil abgelegt und 50% des Weges gemeistert.

an alle Nichtbesteher: Es tut mir unendlich Leid für euch.
Aber es hilft nichts; Geht eine Tür zu, öffnet sich eine andere.
Ich weiß, diese ganzen klugen Sprüche machen die Note nicht besser.
Gönnt euch eine Trauerphase und reflektiert euer Lernverhalten.
Danach geht es weiter. Eine neue Runde, neues Glück!
Ihr packt das im zweiten (oder auch dritten) Anlauf.
Euch hat an einem Tag das entscheidene bisschen Glück gefehlt. Kopf hoch…

Freitag habe ich mich direkt an einen Lernplan gesetzt, der nun pickepacke voll ist.

Lehrbriefe von Knoll (insgesamt 21 Stück) werden durchgearbeitet, die Protokolle der Vorjahr sind runtergeladen und werden intensiv durchgearbeitet und die Hefte der NWB von den aktuellsten Ausgaben soweit runtergelsen wie ich komme. Außerdem habe ich mir von der NWB das Lernquiz Steuerrecht (500 Fragen) und mündliche Prüfung VWL/ BWL (250 Fragen) gekauft. Ich finde die Fragen sehr gut und konnte schon Parallelen zu den Protokollfragen feststellen. So wiederhole ich auch noch den Stoff aus der schriftlichen Prüfung. Dazu kommt noch, dass ich jeden Tag mind. einen Kurzvortrag übe.

Morgens beim Kaffee lese ich den NWB- Newsfeed.

Ich werde am Freitag, den 28.02.2020 um 13:30 Uhr bei der Kammer in Düsseldorf geprüft.
Ist jemand zufällig an dem Termin dabe
i?

Ansonsten habe ich Freitag mit meinem Chef eine 3- wöchige Reduzierung meiner Arbeitszeit auf 4 Stunden täglich ausgehandelt und 2 Wochen Urlaub für die letzten 2 Wochen.

Gebucht habe ich aktuell den Vorbereitungskurs von Knoll vom 07.- 09.02.2020 in Düsseldorf. Ich freue mich sehr, dass meine gesamte Lerngruppe aus der Vorbereitung zur mündlichen Prüfung zugelassen ist. Wie eine der Mädels sagte; #knollrockt.
So können wir auch die Vorbereitung der mündlichen gemeinsam angehen und ich hoffe inständig, dass es für uns (und natürlich auch für alle anderen) positiv ausgehen wird.

Wir schaffen das!
Motivation und Selbstvertrauen ist gerade alles. Und ja, die nächsten 5 Wochen schaffe ich auch noch und dann heißt es hoffentlich ab März 2020:
Nina P.- Steuerberaterin

Wie sieht eure Vorbereitung aus? Was lest ihr und wie motiviert ihr euch?
Seit ihr mit eurem Termin zufrieden oder habt ihr zu wenig/ zu viel Zeit?

So, jetzt geht es wieder an die Bücher. Berufsrecht!
Habt einen schönen Sonntag,

Grüße Nina 🙂

3 Gedanken zu „Bestanden – und nun?

  1. Ich werde mich mittels Büchern (der optimale Kurzvortrag nwb; der mündliche Kurzvortrag Schäfer Poeschel; die mündliche Steuerberaterprüfung HDS; Vorbereitung auf die mündliche Steuerberaterprüfung/Kurzvortrag HDS und der Kurzvortrag in der mündlichen Steuerberaterprüfung HDS) vorbereiten. Ich bin aktuell noch im Kurs mündliche Vorbereitung beim Steuerberaterverband in Düsseldorf und werde dort mit den Skripten arbeiten und natürlich mit nwb Steuer und Studium.

    Ich habe am 16.3. nachmittags in Düsseldorf die mündliche Prüfung und bin sehr zufrieden mit dem Termin, da ich so noch genug Zeit zum lernen habe und vor allem um Vorträge zu üben.

  2. Gibt es hier zufällig Brandenburger, die ihre mündliche Prüfung auch am 18.02. um 08:15 Uhr in Potsdam haben? Wäre schön, wenn sich diejenigen hier melden könnten.
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*