Da bin ich wieder….

Es gibt so diesen Zeitpunkt, da schafft man kaum noch was, möchte sich aber unbedingt melden, sei es bei Freunden, Familie oder in meinem Fall : hier. Dann schafft man es nicht und irgendwann ist es dann so lange her, dass man nur noch ein schlechtes Gewissen hat. Das hindert einen noch mehr sich zu melden, auch wenn das vielleicht Quatsch ist.

Nun also zum Stand der Dinge: Ich habe mir 2017 vorgenommen, dieses Jahr wird alles besser. Im Frühjahr bin ich knapp in der mündlichen Prüfung gescheitert, diese Niederlage hat erstmal gesessen!! Dann hatte ich den Plan einen 2. Anlauf zu versuchen und das in Rahmen eines Klausurenkurs gespickt mit ein paar Online Kursen von Bereichen, wo ich noch Lücken hatte. Seit Februar habe ich einen neuen Arbeitgeber, der mich auch bei der Prüfungsvorbereitung unterstützen wollte. Mein Plan war eine 4 Tage Woche, sodass ich Freitags Klausur schreiben konnte, Klausuren nacharbeiten dann z.B. samstags. Guter Plan, Realität nicht so kompatibel. Mein Arbeitgeber hat meinen brillianten Vorschlag abgeschmettert.

Also sind wir jetzt bei der Realität: Ich habe versucht mich seit Februar in einem neuen Unternehmen einzuarbeiten, somit 40 Stunden plus gearbeitet, neben geheiratet (eigenes Verschulden), Klausuren am Wochenende geschrieben und auch sonst versucht zu lernen. Bei einem dieser “unds” war es dann am Ende doch recht viel. Mein einziger Vorteil war, dass ich im Hinterkopf hatte “2.Anlauf”, ich habe die Vorbereitung nie unterschätzt, aber ich habe ein gutes Wissen.

Bis zum 08.09. habe ich nun Vollzeit gearbeitet, musste natürlich auch da noch Überstunden schieben, um eine vernünftige Übergabe zu erreichen. Ab dem 09.09 sitze ich nun im Intensivlehrgang in Springe. So wie letztes Jahr… :( Ich kann gar nicht sagen, wie erniedrigt ich mich den ersten Tag gefühlt habe, ich war so kurz vorm Ziel und muss nun nochmal ran. Aber ab den 2. Tag in der Springer Luft läuft es mit der Einstellung wieder besser. Die erste Klausur wurde am Montag geschrieben und morgen gibt es die nächste.

Heißer Tipp an die Anwärter: versteift euch nicht auf LSt, dass ist am 2. Tag totaler Quatsch, das lag letztes Jahr nur an der Ersatzklausur!

Sonnige Grüße an dem bergigen Springe

Heike

6 Gedanken zu “Da bin ich wieder….

  1. Heike das klingt wirklich nach einem vollen Plan, besonders wenn du erst jetzt in Freistellung gehen konntest.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall gaaaaanz viel Motivation für die nächsten Wochen!

  2. Ja, freut mich, dass Dein neuer Arbeitgeber Dich kräftig bei der Vorbereitung unterstützt hat, Heike. ;)

    Der IL ist sicher hart, als Wiederauffrischung. Daneben dann noch den Blog schreiben kann nur bedeuten, dass Du die Nase voll davon hattest nachzuarbeiten. ;)

    Viel Glück. Wir werden es brauchen.

  3. LSt wird so oder so nicht drankommen, Ersatzklausur hin oder her, denn es wäre schon erstaunlich, wenn in zwei aufeinanderfolgenden Prüfungsjahren derselbe Schwerpunkt dran kommen würde. Ich tippe ja eher auf eine gemeinnützige Körperschaft, schön mit ideellem Bereich, Zweckbetrieb, Vermögensverwaltung und wirtschaftlichem Betrieb, sagen wir so ca. 60 Punkte… :-)

  4. So mit betrieben öffentlicher art?
    Wann kommen denn jetzt die ganzen land und forstwirte und die tonnagenbesteuerung dran?

    Vg

  5. Lohnsteuer ist schon was, womit man als StB im mittelständischen Bereich alle Nase lang zu tun hat. Nicht jeder von uns/euch geht zu den Big 4 oder den größeren dahinter, weshalb ich persönlich das nicht als Exotenthema empfunden habe.

    Die Sache ist doch, dass man als Steuerberater theoretisch zu jedem dieser Gebiete (inkl. Vereine, Tonnage und Betrieben der ÖH) beraten darf. Das heißt jetzt nicht, dass man diese Gebiete unbedingt abfragen muss, aber sowas wie Vereine könnte zumindest mal im Kleinen kommen, z.B. bei Umsatzsteuer.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>