Endlich Zeit für Steuern :-)

Huhu :-) ,

ist euch auch soooo warm?

Gestern war vorerst mein letzter Arbeitstag bis zur Prüfung. Irgendwie ist es mir noch gar nicht richtig bewusst geworden, dass ich jetzt endlich Zeit für meine Vorbereitung habe.

Ich hatte mir vorgenommen, bis zur Freistellung meinen Schreibtisch aufzuräumen, was insbesondere das Einsortieren der Ergänzungslieferungen betraf.

Was soll ich sagen …Mission soeben erfüllt :-) .

Ich freue mich so. Kurz vorm Ende gab es noch einen kurzen Schreck, als ich feststellte es fehlen ca. 30 Seiten, die ich wohl beim schläfrigen allabendlichen einsortieren entsorgt habe. Wie ein Wunder waren sie plötzlich wieder da :-) . Ich hatte schon fast die Bestellung der fehlenden Seiten rausgeschickt. Ich schieb es mal auf die Hitze hier. Nicht, dass ich etwas gegen Sommer hätte, aber das Lernen verträgt sich schlecht mit diesen Temperaturen.

Geht es euch eigentlich auch so, dass ihr ständig von anderen belächelt werdet, wenn ihr die Ergänzungslieferungen beim sortieren markiert? Irgendwie kann das NIEMAND (Aussenstehende) nachvollziehen. Ich versuche das auch nicht mehr zu erklären. Mir hilft es ungemein durch die Markierungen in der ohnehin schon kurzen Zeit das Wichtigste zu erfassen.

Da mein Schreibtisch jetzt ja sehr einladend aussieht, erstelle ich mir gerade einen Plan für die nächsten 2 Wochen, denn dann beginnt mein Intensivklausurenkurs.

Ich möchte mir besonders Themen anschauen, die ich immer gerne weggeschoben oder halbherzig bearbeitet habe. Nach dem Motto das Unangenehme zuerst.

Wie lernt ihr bei der Hitze?

Da hat man einmal hier im Norden einen Traumsommer und genau dann wünsche ich mir schlechtes Wetter. Da das laut Wetterbericht wohl nicht eintreten wird, arbeite ich an einer Strategie Lernen und Strand zu kombinieren.

Ich wünsche euch weiterhin einen kühlen Kopf!

3 Gedanken zu “Endlich Zeit für Steuern :-)

  1. Hallo Ivonne,
    schön das du es jetzt auch geschafft hast! Ich wünsche dir zwei angenehme Wochen zu Hause und anschließend einen erfolgreichen Kurs.
    LG Annika

  2. Hallo Ivonne,

    ich kenne es dieses belächelt-werden nicht nur in bezug auf die Ergänzungslieferungen. Ich kenne es (von Aussenstehenden) in erster Linie schon ob der Tatsache, dass man sich für Steuern interessiert. Und wenn ich dann noch einen Satz in der Art raushaue, dass ich mich gerne damit beschäftige und Freude daran habe, tja, dann werden schon mal Zweifel an meiner Zurechnungsfähigkeit laut. Mindestens werde ich jedoch in die Ecke eines Schwachsinnigen gestellt.

    Nun, im Laufe der Jahre habe ich gelernt damit zu leben und habe auch gar nicht mehr das Bedürfnis von Aussenstehenden in diesem Punkte verstanden zu werden.

    Viele Grüße
    Jens

  3. Hallo Zusammen,

    ich kann auch ganz gut nachvollziehen von was du sprichst… Bei mir ist es eher dieses generelle Verständnis, wie viel Zeit und Einsatz diese Vorbereitung beansprucht. Da kommen dann öfter mal Aussagen wie “Warum braucht man da 3 Monate Freistellung? Andere machen doch auch neben dem Job noch eine Weiterbildung etc.”. Ich habe generell die Erfahrung gemacht, dass die Vorbereitung niemand nachvollziehen kann, der sie nicht selber gemacht hat. Selbst meinem Partner, der mittlerweile sehr nah an der Sache mit dran ist tut sich wirklich schwer das zu verstehen bspw. im Bezug auf die Noten der Übungsklausuren, dass die eben anfangs nicht gut sind…
    Aber mir ist das mittlerweile egal, ich muss die Prüfung bestehen und später in dem Beruf arbeiten :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>