Es ist vollbracht…

Hallo liebe Mitstreiter,

jetzt kann ich wirklich sagen: Ich habe bestanden !

Gestern habe ich meine mündliche Prüfung erfolgreich gemeistert. Ich kann das immer noch nicht richtig realisieren, aber ich bin jetzt wirklich Steuerberaterin.

Wir waren zu sechst in der Runde und haben alle bestanden. Wir waren eine tolle Runde und haben uns immer wieder motiviert und haben uns gegenseitig getragen. Es war ein richtiges Wir-Gefühl zwischen uns entstanden. Umso schöner der Erfolg für uns alle sechs.

Heute war ich wieder zur Arbeit und natürlich haben sich alle gefreut und vom Chef gab es auch eine kleine Ansprache mit Sektchen. War schon ein komisches Gefühl als ich mit Frau Kollegin angesprochen wurde.

Ich muss das alles erst mal sacken lassen und werde dieses Wochenende mal nichts tun, Zeit mit meiner Familie verbringen und das schöne Wetter genießen.

Ich werde noch einmal eine Zusammenfassung schreiben.

Bis dahin wünsche ich allen noch viel Kraft und Optimismus die ihre Prüfung noch vor sich haben, egal ob jetzt mündlich oder im Oktober schriftlich !!!

Eure Susann

17 Gedanken zu „Es ist vollbracht…

  1. Herzlichen Glückwunsch Frau Steuerberaterin! Lassen Sie sich feiern. Viele Grüße vom NWB Verlag.

  2. Herzlichen Glückwunsch! Lass dich feiern und genieße die Zeit mit deiner Familie!

  3. Liebe Susann,
    ich schließe mich den Glückwünschen sehr gerne an. Genieß die neu gewonne Freiheit und Zeit mit deiner Familie. Für deine berufliche Zukunft wünsche ich dir, dass dir der Spaß an der steuerlichen Beratung nie verlorengeht, nur die nettesten Mandanten und die Erkenntnis, dass sich all die Mühen gelohnt haben. Du kannst stolz auf dich sein! Lass dich feiern und dann einen tollen beruflichen Start als Steuerberaterin 🙂 !
    LG

  4. Herzlichen Glückwunsch!

    Das war aber eine große Prüfungsrunde, 6 Leute, mannomann.

    Aber dieses „Wir-Gefühl“ kenn ich auch noch aus meiner eigenen Prüfung. Man war schnell ein Team. Du wirst sehen, dass sich jetzt vieles in der Kanzlei schnell verändern wird und man dir anders begegnet als früher. Freu dich drauf!

  5. Herzlichen Glückwunsch Frau Kollegin 🙂

    Ich hatte jetzt mein 5-Jähriges und es fühlt sich manchmal noch so unglaublich an – alleine, was für Kräfte man selbst mobilisiert hat über einen längeren Zeitraum.

    Viel Spaß beim Steuerberatern !

  6. meinen Glückwunsch – super Sache!

    Aber Steuerberaterin darfst Du Dich erst ab Deiner Bestellung nennen 😉

  7. Herzlichen Glückwunsch, Frau Kollegin!
    Jetzt kommt noch der ganze heißgeliebte Papierkram; dazu auch von meiner Seite: Herzlich Willkommen in der Berufshaftpflichtversicherung, herzlich Willkommen in der Kammer und herzlich Willkommen im Versorgungswerk!
    Habe ich irgendetwas vergessen? Ach ja, die Aufstellung der Werbungskosten für Deine nächste Einkommensteuererklärung dürfte sich etwas ziehen.
    Naja, diesen kleinen Sarkasmus am Rande habe ich mir mal erlaubt, eine frisch gebackene Steuerberaterin wird den Humor weglächeln 😉 Und wir wissen ja alle:
    ,,Von der Wiege bis zur Bahre:
    Immer wieder Formulare!“
    Herzlichen Glückwunsch nochmals und alles Gute!

  8. @ Batterie:
    Bei mir sind es vorweggenommene Betriebsausgaben;-) . So nehme ich den Arbeitnehmer-Pauschbetrag noch mit. Mal gucken, wie unsere Freunde beim zuständigen FA das sehen;-) Da ich ja kein Finanzamts-Mensch bin ist die Rechtsprechung hier nicht so eindeutig.

    Glückwunsch an alle, die bestanden haben und Kopf hoch an alle, die im Oktober dann bestehen werden

  9. Guten Morgen,

    hat schon jemand seine Bestellung beantragt und seinen Termin erhalten? Mich würde mal interessieren wie lange man darauf ungefähr warten muss. Ist vermutlich auch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich

  10. Die Autorin hier ist ja schon ein wenig älter. Kommt sie überhaupt noch ins Versorgungswerk? (Ernst gemeint Frage)

  11. Also bei 42 von „ein wenig älter“ zu sprechen. Halte ich für ziemlich respektlos. Aber ja, natürlich kommt sie noch ins Versorgungswerk.

    … Alle Angehörigen der Steuerberaterkammer Niedersachsen, Steuerberaterkammer Hamburg und der Hanseatischen Steuerberaterkammer Bremen sind kraft gesetzlicher Bestimmungen Mitglieder der Steuerberaterversorgung Niedersachsen, sofern das 62. Lebensjahr noch nicht vollendet ist. …

  12. Bevor sich hier noch der letzte ob einer Frage zu seinem Alter persönlich angegriffen fühlt: Lassen wir die Kirche doch mal im Dorf! Das Alter ist doch für sich genommen nichts per se Schlechtes.
    Die meisten Steuerberaterinnen und Steuerberater sind – mich ausdrücklich eingeschlossen – keine 30 mehr. Und klar, das merkt man auch an den ,,jungen Hüpfern“ in der Kanzlei, die gerade von der Schule oder der Uni kommen und einen daran erinnern, wie man selbst einmal war. Von dem einen oder anderen könnte man die Mutter oder der Vater sein.
    Apropos: Man merkt, dass man älter geworden ist, auch daran, dass man bei manchen Anlässen nicht mehr mit dem eigenen Namen angeredet wird, sondern nur mit ,,Mama von …“ beziehungsweise ,,Papa von …“.
    Jedenfalls würde ich nicht jede Bemerkung auf die Goldwaage legen. Wie haben wir uns damals vor der Prüfung gegenseitig Mut gemacht? Antwort: ,,Sieh‘ Dir unseren Chef an! Der hat’s auch geschafft.“

  13. @ Sinus

    Jetzt näss dich mal nicht direkt ein vor lauter respektloser Aufregung.

    Natürlich war damit das Eintrittalter als Steuerberaterin gemeint und nicht das absolute Alter. Die allermeisten Prüflinge werden in den End-Zwanzigern oder Anfang der Dreißiger zu StB und nicht mit über 40.

    Und ich weiß, dass es bei Versorgungswerken auch mal Altersgrenzen gab, deswegen meine Frage. Gut, dass du das jetzt aufgeklärt hast.

    @ habe

    Im Versorgungswerk der WP ist auch schön…

  14. Au Mann! Der Tonfall geht langsam in eine Richtung, der dem Berufsbild unwürdig ist. Haltung, bitte!

  15. Die Blogger sind dieses Jahr ziemlich ruhig, eine Zusammenfassung über die Prüfung bevor die mündlichen Prüfungen abgeschlossen sind wäre vielleicht hilfreich . die mündliche Prüfung ist nun ja auch schon ein paar Tage bei der Bloggerin her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*