Heute in einer Woche…

sitzen wir alle gespannt wartend auf das, was da gleich kommen mag auf unseren Plätzen.

Ich für meinen Teil bin in diesem Jahr aufgeregter als im letzten, obwohl ich den Ablauf doch schon kenne.

In den letzten Tagen habe ich mir einige Klausuren angeschaut und plötzlich das Gefühl gehabt, dass ich nichts mehr weiß. Ich hab jetzt einen Gang zurückgeschaltet und schaue mir nur noch die Klausuren des Intensivklausurenkurses an. Mache aber auch oft Pausen und gehe relativ früh schlafen. Irgendwie möchte ich einfach nur, dass es nun langsam vorbei geht. Ich freue mich auf die Zeit danach und hoffe einfach, dass es faire Klausuren werden und am Ende alles gut wird :-) .

Ich wünsche euch für die letzten Tage, dass ihr Zeit für Entspannung findet, euch eingesteht, dass ihr sehr viel gelernt habt und auch, wenn man jetzt denkt, alles ist weg, kommt es nächste Woche definitiv wieder. Ich glaube da ganz fest daran. Sammelt eure Kräfte. Nächsten Freitag hat das Leben uns wieder! Ich freue mich jetzt schon drauf!!! :-) .

16 Gedanken zu “Heute in einer Woche…

  1. Ich bin auch froh, wenn es nächsten Donnerstag 15:00 Uhr klingelt. Aber dann geht das Bangen los, ob man die magischen 40 Mindespunkte pro Prüfungtag ergattert hat und am Ende es gereicht hat. Bis dahin (ich komme aus Bayer/München) also anfang Januar werde ich noch viele Schreckminuten haben. Jedenfalls ganz frei von Steuern ist man ja nicht, es geht ja gleich weiter mit der Vorbereitung fürs mündliche, oder wie sieht dies bei Dir aus, Ivonne oder bei anderen….. erstmal eine Weile nichts mit Steuer oder wird duchbezogen bis zum bitteren Ende? Habt Ihr schon Vorbereitungskurse bestellt, oder? Wie sieht die Vorbeitung bei Euch aus?
    Viele Glück allen die sich nächste Woche der Prüfung stellen und vor allem durchhalten ist angesagt!

  2. Hallo Micha,
    also ich werde wohl erst einmal eine lernfreie Zeit einlegen. Bei uns in MV kommen die Ergebnisse sehr früh. Anfang Dezember werde ich bereits wissen, ob es diesmal gereicht hat. Dann ist die Motivation auch wieder da. Letztes Jahr ereilte mich die Nachricht, dass ich Post erhalten habe, während unserer Weihnachtsfeier. Da kann kein Mensch mehr an feiern denken.
    Kurz danach (Mitte Dezember) beginnt dann auch schon der Vorbereitungskurs bei uns. Bis dahin heißt es hoffen, dass es geklappt hat.
    Ich drücke allen die Daumen!

  3. Oh Gott…Bin ich froh das im Exam keine Rechtschreibfehler bewertet werden…. ich wäre jetzt schon durchgefallen…. der Kopf ist so leer, bzw mit §§ voll. ;-)

  4. Hallo Ivonne,

    danke für die aufmunternden Worte! Deinen Schlusssatz mag ich besonders gern :) kanns auch kaum noch erwarten, mein Leben wieder, zumindest für eine kurze Zeit, wieder zurück zu haben.
    Ich muss sagen, mir geht es da so ähnlich wie dir. Je mehr ich lerne, desto mehr habe ich das gefühl nix mehr zu wissen… Ich bin jetzt auch zu dem Entschluss gelagt, dass es nichts bringt sich in der letzten Woche noch auszupowern. Ich wollte ursprünglich eigentlich in dieser Woche noch 3 6std Klausuren unter Prüfungsbedingungen schreiben, habe jetzt aber doch Abstand davon genommen. Nicht, dass ich dann im Ernstfall nächste Woche einfach keine Lust mehr habe :D
    In diesem Sinne wünsche ich allen noch gutes Durchhaltevermögen. Nimmer lang, dann haben wir es geschafft!

  5. Hallo,

    Ich habe drei Fragen an euch:

    1.) Zitiert ihr im USt-Teil den UStAE? Bei WLW wird dies in den Klausurtechnikkarten stets gemacht. Bei Knoll wird wohl gesagt, dass man fuer UStAE-Zitate keine Punkte bekommt.

    2.) Ich habe momentan in der Bilanzsteuerrechtsklausur grosse Schwierigkeiten mit dem Aufbau. Prueft ihr stets wie folgt?

    I. Ansatz
    1. Wirtschaftsgut
    2. Zurechnung zum Bilanzvermögen (zivilrechtliches vs wirtschaftliches Eigentum)
    3. Betriebsvermoegen
    4. Bewegliches/unbewegliches abnutzbares/nicht abnutgabes Wirtwchaftsgut des AV/UV

    II. Bewertung
    1. Zugangsbewertung
    2. Folgewertung

    In den Klausurtechnikkarten von WLW ist ueberhaupt kein festes Schema ersichtlich. Zudem finde ich diese sehr richtlinienlastig – in der Pruefung habe ich ueberhaupt keine Zeit, diese nachzuschlagen.

    3.) In den Uebungsklausuren wurde bei mir immer angemerkt – insbesondere in ErbSt -, dass ich zu wenig begruende. Ich habe dafuer echlicht keine Zeit und die Berechnungs-Schemata werden dann einfach zu unuebwrsichtlich. Geht es euch genauso?

    Ich hoffe, ich nerve euch nicht zu sehr mit meinen Fragen …

    LG und Danke vorab. :)

  6. Hallo Liebe angehende Steuerberater/Steuerberaterinnen!

    ich möchte uns allen viel Erfolg und Glück für nächste Woche wünschen!!!!

    Wir müssen kämpfen und gewinnen!

    LG

  7. Hallo Peter,
    es gibt einen sehr guten Leitfaden für die Klausur am 3. Tag, passenderweise vom nwb.
    Den UStAE musst du nur zitieren, wenn die Lösung nicht eindeutig aus dem Gesetz hervorgeht, letztes Jahr z.B. bei der Einstufung der Tätigkeiten des Arztes bzgl. der Schönheitsoperationen.
    Im ErbSt-Teil kriegst du für die Begründungen natürlich mehr Punkte. Die Berechnung ohne die Angabe was und warum Du rechnest ist meist wertlos.
    Viel Erfolg nächste Woche

  8. Hallo Mitsreiter,

    Meinst du den Beitrag in Steuer u. Studium 3/2018, S. 195 ff.?

    Nebenbei eine Frage und zwar sind so systematische Markierung (bspw. Codierung von Paraphenverweisen anhand Unterstreichung einzelner Buchstaben) erlaubt?

    Danke :)

  9. Den UStAE braucht man NICHT zu zitieren. Diese werden nicht mal als Hinweis in den originalen Lösungshinweisen als Hinweis gegeben.

    Das ergibt sich eigentlich auch aus der eindeutigen Aufgabenstellung: Bitte begründen Sie…. unter Angabe der gesetzlichen Bestimmungen.
    Aussagen zu Verwaltungsanweisungen werden damit ausgeklammert.

  10. So hatten wir das auch gesagt bekommen. Es steht ja einiges nur im UStAE; Punkte gibt es für das Zitat wohl trotzdem keine.

  11. Ah, lieben Dank euch. Ohne Zitierung des UStAE spart man ja echt Zeit …

    Aber in den anderen Rechtsgebieten zitiert ihr dir Verhaltensanweisungen?

    Und nutzt ihr in Bilanzwesen den Telegrammstil?

    Besten Gruss

  12. Peter, du hast dich aber schon ein wenig mit der Prüfung auseinander gesetzt oder…?!

  13. So unberechtigt ist die Frage doch gar nicht? Die Lehrgangsanbieter sind sich bei diesen Themen sowas von uneins. Teilweise werden Richtlinien über Richtlinien im Tag 3 zitiert, während andere sagen: „Bloß nicht, im BilStR gibt es keine Punkte!“. So ähnlich ist es auch mit dem Telegrammstil. Ein Anbieter ist extrem Pro-Telegrammstil und drillt die Teilnehmer regelrecht darauf. Ein anderer Anbieter verteilt dafür 5en.

    Peter, ich glaube dafür gibt es nur das eigene Bauchgefühl/das eigene Empfinden für den logischen Lösungsweg. Ich selbst halte dem Telegrammstil für nicht optimal. Ich schaffe die Klausur meist auch „vernünftig“ in kurzen Sätzen zu schreiben.
    Anwendungserlasse/Richtlinien zitiere ich, wenn es keine gesetzliche Regelung gibt. Auch im Tag 3; das gibt mir einfach mehr Sicherheit und ist in meinen Augen logisch.

  14. Einige Richtlinienstellen hat man ja eh im Kopf, warum also nicht hinschreiben, kostet dann ja keine Zeit.

  15. WLW hatte hervorragende Klausurtechnikkarten.

    Paragraphenketten am dritten Tag immer wieder hinschrieben, wenn ein neues WG/Vmgst angesprochen wird. Ansatz mit Paragraphenkette HBG und STR und dort mit R/H, wenn AV oder UV, selbständiger Nutzungsanteil Gebäude etc. hier geht’s nur über die R/H bzw. Erlass. Dann die Zugang- und Folgebewertung und zum Schluss der BS. Sätze können fast telegrammstilähnlich erfolgen. Ausdruck irrelevant. Allerdings sind da die Bundesländer unterschiedlich. Einige lassen USt am ersten Tag und ErbSt in Stichpunkten gelten. Allerdings steht in den Aufgaben in SÄTZEN zu antworten.

    USTAE war letzten in einigen Teilen wichtig. Da nur in 15.17 zum Beispiel der Aufteilungsschlüssel stand, auch wenn er nicht mehr europakonform ist, er galt noch. wenn die korrekte Aussage im Gesetz steht, braucht es den USTAE nicht. gilt für AO und ErbSt genauso. ErbSt immer die Paragraphenkette am Anfang einhalten. Mal gibt es Punkte mal nicht, aber der Einstieg sitzt und der Prüfer ist euch geneigter. Auch der Zweitkorrektor.

    LASST EUCH JETZT NICHT MEHR VERSCHRECKEN

    BEHALTET EUREN STIL BEI, DEN IHR IN DEN ELTZTEN KLAUSUREN GESCHRIEBEN HABT, ANSONSTEN WERDET IHR MORGEN TOTAL NERVÖS

    Drücke euch die Daumen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>