Jetzt reicht es.

Die 3. Klausur im Urlaub ist geschrieben. Ich habe echt keine Lust mehr. Vielleicht hätte ich doch zu Hause bleiben sollen. Es ist kompliziert. Ein großer Tisch im Wohnzimmer, in dem alle immer mal wieder auftauchen, während ich schreibe. Das Fernsehen kann ich den mitbewohnenden Kindern auch schlecht verbieten. Ich bin genervt, weil gefühlt alle auf mich warten, dass ich fertig werde. Oder Rücksicht nehmen. Mein Mann ist genervt von meiner Klausurlaune und dass ich nicht mit an den Strand komme und abends nicht mit essen komme, weil ich die Klausur noch fertig schreiben will. Kein Wunder, wenn ich erst mittags anfangen kann, wenn endlich Ruhe eingekehrt ist. Ich kann ja nicht früh 8 Uhr alle aus dem Haus schicken. Irgendwie alles verkorkst. Davon bin ich genervt. Und davon, dass ich hier von mittags 12 Uhr bis abends 21. 30 Uhr mit 2 Pausen im und am Pool schwitzend mit meinem neuen Freund, dem Ventilator im Wohnzimmer sitze, statt am Strand oder nur am Pool zu liegen. Dann sind die wlw Klausuren auch noch so ungewohnt. Anderer Aufgaben – und Lösungsstil, anders als Knoll. Aber auch anspruchsvoll. Bäh! Alles doof. Ich will, dass es vorbei ist. Aber euch in D geht’s bestimmt nicht anders…

Deshalb lasse ich es jetzt dabei. Ich schreibe hier keine Klausur mehr. Basta. Die nächsten 6 Tage werde ich Urlaub machen. Vielleicht noch Richtlinien lesen. Mehr aber nicht. Dann muss ich eben danach täglich Klausuren schreiben, um alle zu schaffen.

Liebe Grüße an alle!

8 Gedanken zu „Jetzt reicht es.

  1. Entspann Dich, lass die Seele baumeln 🌞 Zeig dem „schlechten Gewissen“ die rote Karte 😎 In zwei Wochen ist wieder Schule, da kannst Du jeden Vormittag Klausuren schreiben. Das ist zumindest mein Plan…🙉

  2. Ja MIKI. Freitag geht’s nach Hause. Samstag Wäsche machen und Schulzeug einkaufen, alles fertig machen. Danach sind bei uns noch 2 Wochen Ferien, die die Kinder aber bei Oma und im Ferienlager verbringen. Da muss ich dann so viele Klausuren wie möglich schreiben…

  3. @Mandy: Wir haben gestern im Präsenzkursus nochmal gesagt bekommen, dass wir irgendwie auch mal ausspannen sollen – so unmöglich, wie das auch scheint

    – genieß einen schönen Rest-Urlaub und dann weiterhin viel Erfolg!

  4. @Mandy: vielen Dank für diesen Beitrag! Meine Familie möchte auch gerne, dass ich mit in den Urlaub fahre und dass ich die Gesetze doch auch mitnehmen kann. Genauso wie du es beschreibst hatte ich mir das vorgestellt: ständig schlechtes Gewissen, kein wirklicher Lerneffekt und das Gefühl, die anderen müssen immer Rücksicht nehmen und warten. Eine echte Erholung bleibt aber leider genauso aus.
    Ich hab mich aufgrund dieses Beitrags entschieden meine Familie alleine fahren zu lassen und nach der Hälfte der Zeit nachzukommen und dann aber nur Urlaub zu machen. So kann ich in Ruhe zu Hause lernen und hab mir dann die freie Zeit auch hoffentlich verdient in der wir es uns ohne Bücher dann richtig gut gehen lassen!
    LG

  5. Danke Martin! Hab das schlechte Gewissen mit den Büchern weggeschmlossen und genieße jetzt die letzten Tage. Tut sehr gut und die allgemeine Laune ist viel besser…
    @Geli du machst es genau richtig! Schönen Urlaub!

  6. Hallo Mandy, schreibst Du noch Präsenzklausuren? Komme aus Dresden und das Angebot ist hier leider sehr begrenzt. Schreibe vor Ort bei der GFS und dann noch alte Klausuren von Bannas (bin Wiederholer). LG und noch einen schönen Urlaub

  7. Hallo Christina, ja ich habe mich für WLW in Bamberg entschieden. Zwei Wochen a 6 Tage Intensivkurs (nur Fälle) und anschließend 2 Wochen Präsenzkurs Klausuren, insgesamt 12 Klausuren. Ich hoffe, das gibt noch die nötige Sicherheit. In Leipzig und Dresden ist die Auswahl leider sehr mager… Viele Grüße

  8. Man muss halt auch wissen was man möchte. Grundsätzlich ist das Jahr (bzw. die 6-9 Monate) eben keine Freizeit drin. Klar, man kann auch mal ins Kino gehen – aber Urlaub hatte ich tatsächlich absichtlich direkt vor dem Beginn des Kurses gemacht. Während der Vorbereitung war dann nix – nicht einmal das 7:1 gegen Brasilien…

    Die Zeit läuft einem an Ende immer weg – weil die Masse an Wissen in den 6-9 Monaten einfach überhand nimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*