Kurzer Anflug von Panik

Das war mein Freitag: Mein Mann und ich kamen gerade mit unseren beiden Hunden vom Gassi bei eisigen Minusgraden, aber mit herrlichem Sonnenschein. Von der Uhrzeit her könnte die Post schon da gewesen sein, also ran an den Briefkasten und ja – da war ein Brief von der Steuerberaterkammer Nürnberg drin. Ich hatte sehr dicke Handschuhe an, war mir also im ersten Moment nicht sicher, ob der Brief als “dick” (inkl. Ladung zur mündlichen Prüfung) oder “dünn” zu werten sei. Also kurzer Prozess: aufreißen & nachsehen. Da ich wohl minutenlang da stand und nur ein “Oh Fu**” von mir gegeben habe, hat mein Mann mir dann doch mal über die Schulter gelinst und gratuliert. Ich habe bestimmt eine Stunde gebraucht, um es tatsächlich zu realisieren. Mir wurde heiß und kalt und speiübel. Ich habe tatsächlich im ersten Anlauf und mit allen widrigen Umständen die schriftliche Prüfung mit 4,0 gemacht. Mehr als ich zu träumen gewagt hatte. Und dann kam der Anflug von Panik: Der Prüfungstermin ist schon am 25.01.2017. Ich hatte mir zwar Lernunterlagen zur mündlichen Prüfung bestellt (WLW), aber keinen Kurs und nichts gebucht. Also, erst einmal abgecheckt, hat WLW in Bamberg noch freie Plätze – yes. Sind in der Kanzlei Kolleginnen zur kurzfristigen Überbrückung da? Pima. Wer übernimmt für die 2 Wochen die Mittagsbetreuung der Hunde – check. Typisch Frau: Und was zieh ich bloß an? Ich besitze keinen Hosenanzug o. ä. – schnell mal online was zur Anprobe bestellt. Kurz-Abo für Süddeutsche Zeitung – check. Hotel in der Nähe der Kammer gesucht – gebucht. Motivation vollständig zurückgekehrt? ABER SO WAS VON!

In diesem Sinne: Euch allen einen guten Start in ein hoffentlich glückliches Jahr 2017!

31 Gedanken zu “Kurzer Anflug von Panik

  1. Hallo Nadine,

    herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! Bislang habe ich nur still mitgelesen und habe mitbekommen, dass Deine Umstände zur Prüfungsvorbereitung nicht gerade rosig waren. Entsprechend freue ich mich mit Dir, dass sich Dein Kämpfen gelohnt hat! Klasse! Und nun gib’ Gas und viel Erfolg auch im Endspurt bei der letzten Etappe.

    Viele Grüße

    Jens

  2. Liebe Nadine,

    herzlichen Glückwunsch!!!

    Halt durch und zieh voll durch!

    Liebe Grüße

    Markus

  3. Hallo zusammen!
    weiß vielleicht irgendjemand hier, warum die Kammer München heuer die Ergebnisse erst nach dem 06.01. verschickt? Normal kommen sie immer am 7.1. an….

  4. Erstmal herzlichen Glückwunsch. 4,0 ist ja dieses Jahr eine Traumnote. Ich hatte vor 2 Jahren auch nur 3 Wochen Zeit bis zur mündlichen Prüfung. Wenn man gut vorbenotet ist, ist das aber kein Grund zur Panik. Ich bekam dann sogar tatsächlich drei absolute Horrorthemen zur Auswahl für den Vortrag. Aber auch davon darf man sich nicht irritieren lassen. Einfach bis zum Schluss durchziehen, dann klappt das schon. Viel Erfolg bei der mündlichen

  5. @Markus:
    Mir hat die Kammer München gesagt (Telefonat), dass die Ergebnisse wie immer nicht vor Hl. Drei Könige verschickt werden. Und nachdem dieses Jahr Hl. Drei Könige am Freitag ist verschiebt sich alles auf den 9./10.1.

    Ja…Keine Ahnung….Ich verstehe es sich nicht. Die Ergebnisse liegen doch schon diese Woche vor…..

  6. Herzlichen Glückwunsch!! Toll das es geklappt hat! Ich hoffe ich schaff das 2017 auch im moment seh ich den wald vor lauter bäumen nicht! Und stecke irgendwie in nem tiefen loch!! Bin immer super froh über deine berichte!!

  7. Was mal super gut wäre, wäre ein Blog, indem jeder einträgt, wie er sich vorbereitet hat, sprich welche Kurse bei welchen Anbietern, sonstige Vorbereitungen etc. Samt Erfahrung/Bewertung wäre natürlich optimal. Dann wäre das für die “Nachwelt” mal gebündelt.

    @ Martina: Bereite mich auch für 2017 vor. Wo schreibst Du? Wie bereitest Du Dich vor? Könnten uns ja gegenseitig motivieren und lerntechnisch disziplinieren ;-)

  8. @ Martina und @ Kandidat 2017:
    Ich bin ebenfalls im Oktober dieses Jahr zum ersten Mal am Start, würde mich auch über einen Austausch freuen! Werde in Düsseldorf schreiben und bereite mich komplett mit WLW vor (Fernkurs, anschließend Präsenzkurs ab Juni und abschließend Klausurenkurs im September). Hoffe das reicht! :)

  9. @ die 2017er Kandidaten

    ich bin auch 2017 am Start in NRW.
    Bereite mich derzeit mit dem WLW Klausurenfernkurs I vor, danach folgt Endriss Vollzeitkurs und dann der Klausurenintensivkurs.
    Finde WLW super, sehe aber keine Möglichkeit dort Präsenzkurse zu belegen aufgrund der Entfernung. Wie machst du das denn, Kandidatin 2017. Würd mich auch über Austausch freuen.

  10. Über was wollt Ihr Euch denn austauschen? Klausuren schreiben, Anbieter egal :)

  11. @ Claudia:
    Ja das ist so das Problem bei WLW :) Ich habe mir in Bamberg ein Zimmer gemietet, und mache dann da den 12-Wochenkurs. Ursprünglich komme ich auch aus Bamberg, daher kannte ich den Anbieter aber so in einem eigenen Zimmer hat man dann doch mehr Ruhe denke ich.
    Bisher komme ich mit dem Fernkurs von WLW gut klar, mich erschlägt die Masse an Stoff aber schon ziemlich, wie geht es Dir damit?
    Ich versuche noch den immer größer werdenden Rückstau der Lehrbriefe aufzuholen, obwohl ich eigentlich gerne schon längst mal Klausuren schreiben und einschicken möchte..

  12. Vielen lieben Dank für die Glückwünsche.

    Naja, Klausuren schreiben ist wichtig, aber der Anbieter ist für mich nicht egal. Knoll fand ich spitze, Examina war immer abhängig davon, welcher Dozent sie verfasst hat, von sehr gut bis unmöglich…

    Insgesamt fand ich persönlich Examina als Anbieter (Präsenzkurs, Klausurenkurs) durchwachsen, andere Teilnehmer fanden es aber ok. Knoll Klausuren-Fernkurs fand ich toll, man muss aber echt am Ball bleiben wg. Zeitdruck zur Korrektureinsendung. Lernmaterialien hatte ich von WLW (Karteikarten, Griffregister), absolut begeistert und über den Präsenzkurs für die mündliche kann ich erst danach was sagen ;-) Hätte ich die Möglichkeit auf Freistellung gehabt, wäre ich sofort zu WLW gegangen.

  13. @Stb_2016?
    Naja über das, was dich vermutlich auch bewegt, hier zu lesen oder zu schreiben. Geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid.

    @Kandidatin 2017
    Ja, die Masse…leider stelle ich auch fest, dass ich unliebsame Themen (Umwandlung, Bilanzberichtigung, Organschaft) weiter nach hinten schiebe, obwohl ich weiß, dass sie auch im Vorbereitungskurse erst ziemlich zum Schluss drankommen…das ist sicher nicht gut. Plan ist, bis Mai alles mal aufgearbeitet zu haben, so dass sich Wissen danach festigen kann. Soviel zur Theorie…Klausuren schreibe ich trotzdem schon jetzt, um mich dran zu gewöhnen. Ist ja nicht alles neu an Stoff.

  14. WLW Lehrbriefe, davon ehrlich gesagt 25% durchgearbeitet. Lehrbriefe = Wasted time, ohne Klausuren bringt das nix.

    WLW Klausuren Fernkurs II
    Knoll Intensivkurs München I
    WlW Intensivkurs 2 Wochen

    WLW Fallsammlungen.

    Fallsammlungen sind der absolute Hit

  15. @ Claudia: So geht es mir auch.. habe zumindest mal mit einer Klausur angefangen aber momentan fehlt mir auch einfach die Zeit, da ich unter der Woche immer lange Arbeitszeiten hab und teilweise auch am Wochenende im Büro bin. Die Hoffnung liegt schon jetzt auf der Freistellungszeit..

  16. @Kandidatin2017,

    ich möchte auch zu wlw nach Bamberg, kannst Du mich bitte unter ubis@web.de kontaktieren,
    wie ich am besten zu einer Unterkunft komme…..

    Viele Dank.

    Grüße

    Tessa

  17. @TaxRelax: Das ist eine perfekte Aufstellung gewesen, ganz herzlichen Dank!

    @Kandidaten2017: Ich mache derzeit einen Samstagskurs bei Endriss. Für danach überlege ich gerade, welchen Klausurenkurs ich mache. Endriss oder bspw. Abakus? Und/oder Knoll?

  18. Für diejenigen die sich für 2017 vorbereiten: Ich kann auch bestätigen die WLW Fallsammlungen sind sehr, sehr hilfreich.
    Ich habe mich mit WLW, Knoll und eConect vorbereitet.
    WLW (Fallsammlung, Fernklausurenkurs I und II), eine Klausur bestand z.B. auch aus einem Lohnsteuerteil, was mich dieses Jahr gerettet hat
    Knoll (Examenskurs und Intensivklausurenkurs)
    eConect (Klausurenkurs)

    Ich habe die schriftliche Prüfung mit einer 3,83 bestanden.
    Für mich war die Mischung der Anbieter sehr gut.

  19. Ich hab den Jahres-Fernkurs bei Stitz gemacht (d.h. 1/2 Tag(e) am WE Unterlagen durchgearbeitet) danach den Vollzeitkurs bei Stitz. Dabei sind sich aber schon die Dozenten bei Stitz uneinig, ob der Fernkurs wirklich was bringt. Mir hat es geholfen, einigermaßen wieder alles auf dem Schirm zu haben und im Kurs direkt mitzudenken (bin selbst Anwalt und LL.M. (taxation) aber mach halt auch nicht jede Lohnsteuer- oder Bilanzfeinheit im Job). Der Kurs war stark vom Dozenten abhängig, was die Qualität angeht.
    Was dann wirklich hinterher was gebracht hat, waren dann die beiden Klausurenkurse am Ende bei Stitz, 5 Wochen jeden Tag 6 Stunden Klausur, danach saß einiges mehr und man hatte die Routine (bis zum Erbrechen)….eine KLausur war auch so lohnsteuerlastig, was jetzt natürlich Glück war…hatte die aber nicht wirklich nachgearbeitet, weil es mir zu unrealistisch vorkam….shit happens… :-D
    Hat für 3 mal 4,0 gereicht und mündliche in Niedersachen am 09.02….Mündliche mach ich mit Knoll, Unterlagen von Stitz sind da nicht wirklich gut, hoffe das reicht dann!

  20. Ich habe mich mit dem Fernklausurenkurs und dem Präsens-KK-Finale von Stitz vorbereitet. Es sind halt die Originalklausuren aus den etwa letzten 10 Jahren gewesen, wobei die Durchgänge aus den beiden Vorjahren nicht dabei waren. Die habe ich dann noch extra geschrieben.

    Ich denke die Vorbereitung mit den Originalklausuren der letzten zehn Jahre ist optimal; damit deckt man einfach den Großteil des Prüfungsstoffes ab. Das bisschen was dann neu dazu kommt, decken die anderen Lehrgänge im Zweifel dann auch nicht wirklich ab.

    Ohne Korrektur macht ein Klausurenkurs meiner Meinung nach wenig Sinn. Man braucht einfach das Feedback, so das man immer wirklich nur das absolut notwendige schreibt, um noch die volle Punktzahl bei den einzlnen Teilaufgaben zu erhalten. Das kann man erst nach etlichen korrigierten Klausuren selbst abschätzen. Letztlich bin ich in allen Klausuren im Oktober fertig geworden. Es fehlen zwar Teile, aber das gehört wohl dazu. Da hätte mir auch eine zusätzliche Stunde Bearbeitungszeit nicht geholfen.

    Die Korrektur erfolgte zum Großteil durch Diplom-Finanzwirte und zum überwiegenden Teil sehr brauchbar.

    Ich schwöre immer schon auf das Schreiben der Originalklausuren; gerade auch bei den juristischen Staatsexamen machten die von den Rep selbst erstellten Klausuren wenig Sinn. Examensklausuren sind halt einfach anders strukturiert. Wenn ich mir die Klausuren aus der Steuer und Studium etc. anschaue, habe ich für das Steuerberaterexamen den gleichen Eindruck.

    Ich muss noch warten, bis die Ergebnisse da sind…. Grundsätzlich bin ich aber vorsichtig optimistisch :)

  21. @Schunke, Komission IV? Dann sollten wir mal zusammen kommen…
    Ich habe mich auf die Kommission schon etwas vorbereitet.

  22. Kurzer Anflug von Panik – trifft auf mich genau zu… Heute kamen die Ergebnisse und meine mündliche Prüfung ist ebenfalls (schon!) am 25.01. Nach der großen Freude kam kurz die Panik – wie schaffe ich denn das in der lutzen Zeit?! Danke Nadine für Deiner kurze Checkliste, habe mich daran orientiert :-)
    Es sind schon krasse Unterschiede zwischen den Bundesländern, einige bekommen erst ihre Ergebnisse von der schriftlichen, andere haben schon ihre mündliche Prüfung hinter sich.

  23. Ist doch ein gutes Ohmen, in NRW gibt es schließlich an dem Tag (25.01) Ergebnisse.

    Nachdem alle meine Freunde und deren Lernpartner in der Schriftlichen in den anderen Bundesländern (Hessen, BaWü, Sachsen, Hamburg, Berlin) durchgefallen sind, bin ich froh, dass es wenigstens einige geschafft haben. Glückwunsch an dieser Stelle!

    Auch in NRW soll dieses Jahr die Quote etwas besonderes sein…warten wir mal ab, sofern tatsächlich eine exorbitant hohe Durchfallquote bundeseinheitlich vorliegt, weiß ich nicht, ob ich in den 3. Versuch starten würde. Ich vertrete sodann die Auffassung, dass das System nicht sein kann, da ich in einem anderen Jahr (z.B. 2013 fast 59% bestanden) vermutlich bestanden hätte.

    Nichtsdestotrotz heißt es weiter lernen, denn falls es gereicht hat und nur noch zwei Wochen übrig sind bis die Mündliche startet, wäre es meine eigene Schuld. In diesem Sinne frohes Lernen Euch allen!

  24. @hoffnungsvoll : in welchem bundesland hast du geschrieben, wenn ich fragen darf?

  25. Was sagt die Gerüchteküche denn über die NRW-Ergebnisse @NRW? Ergebnisse in NRW gibts nach meinem Verständnis ja erst ab 26.01., da die wohl am 25.01. erst die Briefe rausschicken, oder? Vorher nur bestanden/nicht bestanden per Tabelle im Netz.

  26. Herzlichen Glückwuns Nadine,
    ich hab mit der gleichen Anbietermischung vor 3 Jahren die Prüfung bestanden.
    Die Vorbereitung zur mündlichen lief ebenfalls bei WLW in Bamberg und ich hatte auch gleich in der ersten Prüfungswoche meinen Termin in Nürnberg.
    Lass dich die nächsten 2 Wochen nicht durch das viele Papier verunsichern das WLW noch raus gibt. Du kannst das zeitlich überhaupt nicht schaffen.
    Das was du im Unterricht hörst sollte reichen, zumindest in den Steuerfächern. Die Randthemen wie Berufsrecht (wird auf alle Fälle in Nürnberg behandelt), BGB, VWL und BWL darauf solltest du dich konzentrieren.
    Nimm die Tipps zum Kurzvortrag ernst und halte auch bereits einen, wenns die Möglichkeit gibt.
    Bei uns wurden jeden Tag ca. 3 Vortäge auf freiwilliger Basis eingebaut mit anschließender Kritik und Tipps. Wenn du die Möglichkeit hast, mach auf alle Fälle die Simulation der mdl. mit und setz dich bei anderen hinten rein.
    Hat mir viel gebracht, der Ablauf war schon mal durchgespielt.
    Alles Gute, viel Glück und in 3 Wochen ist alles vorbei.

  27. @ Karsten: die Prüfungskommissionen sollen Anweisung haben nicht anzupassen und die Durchfallquote soll deutlich höher als 50% sein. Bei econect meinten sie in den anderen Bundesländern 60-70%, NRW wäre noch nicht bekannt, aber das ist alles nicht verfiziert und sagt über die Einzelleistungen meiner Meinung nach nichts aus. Ich weiß nicht mehr was ich geschrieben hab und wie ich im Vergleich abschneide. Wir können nur abwarten…leider

  28. @Hoffnungsvoll: ich habe auch am 25.1. in Sachsen (Dresden) mündliche Prüfung. In welcher Kommission bist du? Dresden oder Leipzig?

  29. @kandidat 2017
    Sorry für die späte Antwort! Ich mach im Moment Fernunterricht mit wlw bamberg! Läuft aber nicht so toll einfach zu viel Arbeit! Werde ab Mai dann nach Bamberg in die Vollzeitwochen gehen! Und dann keine Ablenkungen mehr :-)
    Würde mich freuen noch mal von den Bambergern zu hören!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>