Vollbepackt in den Schwarzwald

Am Freitagabend habe ich mein Auto vollbepackt mit allen meinen Lernsachen. Bis dahin war mir gar nicht so bewusst wieviele Ordner es mittlerweile geworden sind. Wenn ich das alles schon in meinem Kopf hätte wäre es natürlich optimal- aber so ist es momentan leider noch nicht.

IMG_20170707_202142

Am Samstag Morgen ging es dann zusammen mit einer Freundin nach Ludwigsburg um einen Tag bei 34° mit IStR zu verbringen. Mit dem voll geladenen Auto bei Sonnenaufgang loszufahren hatte wirklich etwas von Urlaub. Deshalb gönnten wir uns nach dem Kurs noch etwas Sightseeing und Entspannung in Ludwigsburg.

Spät abends kam ich dann bei meinen Eltern an, wo ich die nächsten Wochen lernen werde.

Viele von Euch belegen sicher auch Kurse in für Euch fremden Städten. Habt ihr nach einem anstrengenden Kurstag auch etwas Touriprogramm oder Biergarten auf dem Plan oder geht es direkt weiter an den Schreibtisch?

8 Gedanken zu “Vollbepackt in den Schwarzwald

  1. @Stefanie,

    kleine Nachfrage: um welchen Lehrgangsanbieter handelt es sich im Schwarzwald? Henssler…?

  2. Charles, den nächsten Kurs werde ich bei der Steuerberaterkammer in Stuttgart machen und bei meinen Eltern im Schwarzwald wohnen. Henssler wäre mir zu heftig.

  3. Also man kann über Henssler sagen, was man will.
    Was Effizienz angeht, ist dieser Laden top. Ich hatte letztes Jahr aufgrund enger Urlaubsfenster leider keine andere Wahl als meine Vorbereitung bei Henssler zu absolvieren und hab es allen Unkenrufen zum Trotz tatsächlich auch getan. Im Nachhinein bin ich froh, dass mich die Rahmenbedingungen zu diesem Schritt gezwungen haben. Es ist echt nicht so heftig, wie allgemein angenommen wird. Die Zeit dort war zwar hart, aber es hat sich auch gelohnt. Und ist die Vorbereitung im Allgemeinen ohnehin nicht immer eine Grenzerfahrung??? Leute mit Steuer-Gen (zu denen ich mich nicht zähle) jetzt mal ausgenommen. Am Ende sollte nur zählen, dass man besteht.
    Musste ich zum Thema Henssler loswerden ;-)

    Wünsche allen vielen Glück und Durchhaltevermögen für die kommende Prüfung, wo auch immer sie sich vorbereiten.

  4. Zähle ich da etwa nur 13 Ordner?
    Ich bin inzwischen bei 25 angekommen (manche sind nicht ganz voll wie z.B. Lohnsteuer).

    Ich werde von meinem Feierabend-Programm berichten, wenn mein Klausurenkurs in 40 Tagen dann “endlich” losgeht.

  5. @Patrik: ja du hast richtig gezählt.
    Als Schwabe nutzt man die Ordner aus, da sind oft mehrere kleinere Fächer zusammen ;-)

    @Taifun: wenn man wenig Zeit hat oder der Lerntyp ist in kurzer Zeit nur zu lernen ist Henssler bestimmt super. Für mich wäre es nur nichts. Deshalb ist es gut, dass es viele Kursanbieter gibt.

  6. Ich habe auch nicht so viele Ordner. Im Endeffekt muss man das ja auch schaffen, durchzuarbeiten. Ansonsten bringt es ja nicht viel, wenn man sich nur damit die Regale vollstellen kann.

    Ich habe meinen Kurs übrigens in keiner fremden Stadt (zumindest noch nicht), aber ab und an nutze ich die Zeit nach dem Kurs für ein kleines Feierabendprogramm. Die Fahrt muss sich ja schließlich lohnen :)

  7. Hoffentlich ist das Auto nicht überladen! ;-) Bei mir beläuft es sich derzeit auf ca. 4 Ordner Knoll Fernlehrgang und etwa 4 Ordner Klausuren Knoll und Bannas. 1 Ordner Recherche.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>