Von Klausuren und Corona

Moin allerseits,

das Thema Corona bestimmt weiterhin den Alltag. Im Büro ist fast alles beim alten. Ein paar Kollegen sind im Homeoffice und ein paar sind im Büro. Der bürokratische Alltag muss ja auch jemand bewältigen.

Ansonsten gibt es bei uns momentan viel zu tun, Zeit zum Durchatmen ist kaum vorhanden.

Ich bin weiterhin gespannt wie sich die Corona-Krise auf die Steuerberaterprüfung auswirken wird.

Am Wochenende stand bei mir eine Bilanzsteuerrechtsklausur auf dem Programm (ich renne aktuell beim Klausurenkurs von Knoll eine Woche hinterher).
Lief vom Gefühl eigentlich ganz gut, aber gerade anfangs ist es ja so, dass man die ganzen Fußgängerpunkte nicht mitnimmt. Bin also schon gespannt, wenn die ersten kontrollierten Klausuren den Weg zurück finden.

Hatte in der Tat Schwierigkeiten tatsächlich konzentriert zu arbeiten. Auch am Wochenende gelingt es mir nicht das Thema Corona auszublenden.

Aber ich bzw. wir müssen einfach weiter am Ball bleiben!
Wie sagte einst die erste Bundeskanzlerin: „Wir schaffen das!“

In diesem Sinne bleibt gesund!

Euer Basti

PS: Vielleicht kann sich jemand daran erinnern, dass ich großer 1. FC Magdeburg Fan bin. Ich bin aufgrund des Lernaufwands aktuell gar nicht mal so traurig, dass kein Fußball ist.

3 Gedanken zu „Von Klausuren und Corona

  1. Das mit dem Fussball sehe ich ganz genau so wie du. Ich habe eine Dauerkarte beim BVB, die ich für die gesamte Saison wegen der Examensvorbereitung abgegeben habe – das ist jetzt nicht mehr so tragisch! 🙂

  2. @all:
    Stimmt es dass das Examen auf nächstes Jahr verschoben werden soll? Hat jemand was gehört?

  3. @Luca: Ich war da nicht so konsequent. Ich habe lediglich auf den Besuch von Auswärtsspielen (weitestgehend) verzichtet. Die Heimspiele habe ich weiterhin besucht.

    @Jenni: Es ist diesbezüglich nichts geplant. Habe auch nichts anderes vernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*