Zulassungsantrag

Erst einmal Glückwunsch all denjenigen, die die Tortur nun ein für alle Mal hinter sich lassen können und Kopf hoch für all diejenigen, die dieses Jahr nicht Steuerberater werden!

Ich habe nun damit begonnen, die Unterlagen für die Zulassung zusammen zu stellen. Das Foto ist gewählt, sodass krasse Farbveränderungen an den Haaren von nun an wohl im Oktober bei der Prüfung an meiner wahren Identität Zweifel erheben könnten. Oder warum sonst bedarf es eines max. 1 Jahren alten Fotos? :-)

Ansonsten arbeite ich momentan unliebsame Themen meines Fernlehrgangs noch einmal nach. Mit dem steuerlichen Einlagekonto habe ich mich so mittlerweile anfreunden können.

Einen schönen Sonntag euch allen!

8 Gedanken zu “Zulassungsantrag

  1. Ich muss gestehen, dass ich bei meinem Antrag ein Foto beigefügt habe das älter als die erlaubte Grenze war.

    Ich hoffe das steht einer etwaigen Bestellung dann nicht entgegen :D

  2. Die Regelung ist für die extra schlauen, die sonst ein Foto aus der Grundschulzeit einreichen.
    Für die Bestellung wird das nicht benötigt, Identifizierung bei den Klausuren /mündlichen Prüfung erfolgt über amtlichen Lichtbildausweis. Das Foto dürfte eher für die Prüfungskommission in der mündlichen sein.

  3. In BaWü benötigen wir für die Bestellung nochmal ein aktuelles Foto, welches maximal 1 Jahr alt sein darf. Ich hoffe ich komme damit durch, dass ich das vor einem Jahr bereits ein Jahr alte Foto nochmals verwende ;)

  4. @Annekathrin: Ich schreibe auch dieses Jahr und muss mich bald um die Anmeldung kümmern. Hast du für das Foto extra ein Passbild machen lassen oder reicht da auch ein ganz normales Foto?

  5. @Annekathrin: Jetzt habe ich noch eine Frage.. Welche Kurse machst du denn im Sommer? Ich bin nämlich am Überlegen, ob ein Klausurenfern- und -präsenzkurs nach den Lehrbriefen reicht oder ob es evtl. mehr Sinn macht noch einen 5-Wochen-Intensivkurs zu machen, bei dem man noch einmal das ganze Fachliche erklärt bekommt und Klausuren übt. Was ist da deine Meinung dazu?

  6. Es ist nicht zwingend erforderlich Präsenzkurse zu besuchen.
    Ich habe, da ich ein Kleinkind zu Hause habe und alleinerziehend bin, in den 9 Monaten Vorbereitungszeit abends mir die Hefte zum Fernlehrgang bei Haas durchgelesen und einen Klausurenfernkurs gemacht, das hat auch gereicht.

  7. @ xyz: Danke für deine Meinung. Ich bin auch eher der Lerntyp, der Zuhause besser lernt und sowieso nochmal alles nacharbeiten muss. Daher hoffe ich, dass ein Klausurenfernkurs bzw. ein kurzer Klausurenpräsenzkurs ausreicht und ich nicht noch einen Intensivpräsenzkurs für die Stoffvermittlung machen muss. Ich habe mir zumindest vorgenommen meinen Schwerpunkt auf Klausuren schreiben zu setzen und das Fachliche dadurch zu lernen. Ich hoffe es klappt.

  8. Hallo zusammen!
    Ich sitze auch grade über der Abmeldung! Mir fehlt noch das Foto ;-)
    Da ich zwecks Arbeit nicht so viel Zeit in den Fernkurs stecken konnte, setzte ich meine Hoffnung in den Präsenzkurs ab Mai! Hoffe das klappt! Wenn ich sehe wie fleißig ihr schon im Fernkurs seit, bekomme ich ein bisschen Bauchweh! :-/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>