Tag 6 auf der Insel

Und auch bei mir geht der Kurs weiter. Heute dann Nr. 6 geschrieben (1x Misch, 3 Ertrag, 2 Bilanz) und bisher (Korrektur von 3 Klausuren noch ausstehen) ist ne 4.5 das beste was ich reißen könnte.

Zeit ist teils noch ein großes Thema, aber durch die Aussage unseres Dozenten gestern, dass die Klausur rund 10% länger und inhaltlich schwerer war als die Beraterklausur ist das wohl relativ.

Gestern habe ich eine Klausur dann sehr stichwortartig gelöst und bin sehr gespannt wie sich das auswirkt. Ich muss aber sagen, dass der inhaltliche Lerneffekt gerade immens ist – aber die Belastung vom durchpowern ist spürbar.

Ich bin gestern aus meiner Wohnung zu meiner Freundin „geflohen“ um einfach mal was anderes als meinen Schreibtisch zu sehen (nämlich ihren Schreibtisch 😂) und werde morgen mal die Woche durchgehen und was wiederholen danach geht’s schwimmen und ins Kino.

Wie ist es bei euch? Habt ihr am Sonntag Ruhetag oder legt ihr da erst Recht los? Und kann irgendwer schon die 2.0 eines Kollegen von mir in einer der Klausuren aus Kurs überbieten?

Entspanntes Restwochende!

Philipp

1. Tag Klausurenkurs

Heute begann für mich der erste von 18 Tagen Klausurenkurs. Nun ums kurz zu sagen – die Klausur lief mies, ich bin unzufrieden mit mir selbst und brauche augenscheinlich einen neuen Drucker 🤣. Letzeres konnte ich immerhin recht einfach beheben und Mittwoch kommt bereits der neue. Die Mischklausur selbst ärgert mich dann doch deutlich mehr besonders da ich zuerst einen Sachverhalt richtig gelöst und mich dann doch unentschieden hatte. Aber ich merke, dass der Kurs deutlich mehr bringt, als die Technikkurse der letzten Wochen, wahrscheinlich weil deutlich näher am „lebenden“ Objekt erläutert wird. Und am Ende geht es darum im Oktober bereit zu sein und nicht jetzt 😉.

Besser man spart sich die Funken Glück für den Oktober auf und sammelt jetzt die Vieren und Fünften, Hauptsache es reicht dann für die Einladung. Aber jeden Tag die 11,5 Stunden die nächsten siebzehn Tage wird definitiv ein wilder Ritt 🤔. Zur Stärkung werde ich mir jetzt erstmal ein Gyros ordern und dann ein wenig auf der Couch ausspannen.

Wie sind eure Erlebnisse aus den bereits abgeschlossenen oder gerade begonnen Klausurenkurse? Und noch viel wichtiger – fühlt ihr euch schon „bereit“?

Klausurenkurs

In einer Woche geht es los – 3 Wochen, je sechs Tage Klausurenkurs. Aufgrund der aktuellen Inzidenz in Köln habe ich mich von Präsenz zu Online unentschieden – werde mich aber trotzdem woanders einquartieren um bloß nicht abgelenkt zu werden 🤔

Ich bin sehr gespannt wie der Klausurenkurs wird und hoffe, dass mit einem wirklichen Zeitlimit die Klausur auch noch schneller klappt.

Wie ist es bei euch? Macht ihr Klausurenkurse und wenn ja in Präsenz oder online? Zuhause oder Auswärts? Und was erhofft ihr euch vom Klausurenkurs?

Mammutmarsch

Eine Lektion die ich in der Freistellung für mich gelernt habe? Knallhart durchleben ohne Pause ist nichts für mich. Und um ein wenig Bewegung zu kriegen starten wir heute zum Mammutmarsch im Ruhrgebiet – 30km durch die Region!

Ich hoffe das ich es von der Fitness her noch schaffe!

Sonntag geht es dann mit Klausurtechnik in Bilanz weiter, worauf ich sehr gespannt bin. Aktuell fehlt mir in Bilanz am meisten Zeit bei den Probeklausuren.

Und was macht ihr an diesem Wochenende? Nur Lernstress oder seit ihr auch was auf Entspannung eingestellt? Auf jede Fall allen ein erfolgreiches und/oder erholsames Wochenende!

Philipp

Master und die Tour de France

So wie gestern schon angekündigt hier die Anekdote von unseren Masterklausuren. Aufgebaut waren diese wie die Examensklausuren nur eben auf 4 Stunden gekürzt. Tag 1 – Klasse Gefühl, man ging richtig zufrieden raus, Tag 2 – mulmiges Gefühl, das erste Ärgern über die Klausuren war da, Tag 3 – große Sorge und pure Angst. Ein Kollege fasste dies sehr treffend zusammen:

Ich bin wie ein Tour de France Fahrer, gestern die Klausur war ne Sprintetappe, da komme ich ziemlich gut durch.

Heute ist ne leichte Bergetappe, ich werde nicht gewinnen, aber auch nicht komplett abgehängt.

Morgen ist die Hochalpenetappe…hauptsache ich bleibe im Sattel und schaffs im Zeitlimit ins Ziel.

Nun sind mittlerweile die Noten bekannt und gruseligerweise war mein Gefühl komplett falsch – Bilanz war die beste Klausur, Ertragsteuern auch gut und Misch befriedigend, so kann man sich also beim Gefühl täuschen 😂

Und die Lektion daraus? Manchmal sollte man auch was Vertrauen haben und nicht auf sein Gefühl hören! Ist euch das auch bereits bei den Vorbereitungsklausuren untergekommen?

Fast ins Wasser gefallen

Ein Lebenszeichen! Ja mich gibt es noch… auch wenn die letzte Zeit etwas wild durcheinander war. Leider waren wir familiär und im engen Freundeskreis von den Überflutungen in der Eifel betroffen, weshalb ich mich vorrangig auch mit darum gekümmert habe. Aber keine Sorge alles ist gut gegangen, aber ich muss sagen, dass das ganz klar in die Kategorie „braucht man nicht“ fällt.

Und ganz nebenbei standen dann noch die Abschlussklausuren von unserem Masterstudium an, die es ganz nebenbei zu schaffen galt (eine schöne Anekdote daraus berichte ich im morgigen Post).

Mittlerweile ist das Examen in Sicht, die Einladung liegt auf meinem Tisch aber bereit fühle ich mich nicht…vielleicht weil die Klausuren die wir in letzter Zeit machen immer so extrem Themenspezifisch sind. Kürzlich hatten wir eine AO Klausur die nur zu Haftung war…lustigerweise hatte am Wochenende zuvor unser AO-Klausurtechnikdozent noch verkündet, er würde bei Haftung tatsächlich Mut zur Lücke haben. Wie seht ihr das?

Ich hoffe ihr seit gut durch die Katastrophen der letzten Monate gekommen!

Philipp

Freistellungen

Die letzten Wochen brechen heute an. Bei mir geht es am 12.07. in Urlaubs- und Überstundenabbau. Und so viel was man noch erledigen möchte.

Und gleichzeitig hofft man, dann endlich ausreichend Zeit zu haben Klausuren zu schreiben und die Schwachpunkte zu wiederholen. Kontraproduktiv ist natürlich das das Sozialleben wiederauflebt, man wieder zum Sport kann, etc. Also stellen sich die wichtigen Frage – Was mache ich wann? Kann ich auch mal einen Tag im Freibad verbringen?

Wann startet bei euch die Freistellungsphase und wie ist euer Plan für das Zusammenspiel von Sozial- und Lern“leben“?

EM und Sport

Da heute Abend Deutschland erneut spielt, kommt man wohl nicht um den obligatorischen EM-Post herum. Ich muss sagen, dass mich das Thema bisher null tangiert hat (das kanzleiinterne Tippspiel einmal ausgenommen) und ich auch noch kein Spiel gesehen habe. Ich bin noch am überlegen ob ich mir das heutige Spiel ansehen will/soll – immerhin geht es ja um die Wurst, wie es so schön heißt.

Aber wenigstens haben die ganzen Lockerungen etwas gutes – ich kann wieder ins Fitnessstudio und was gegen die Coronakilos tuen! 😉 Und auch der Vereinssport (ich betreibe Kendo) startet wieder langsam an. Mir persönlich hilft der Sport immens beim lernen, ich kriege damit den Kopf frei und meiner Erfahrung nach laufen die Klausuren danach auch wesentlich besser.

Wie ist das bei euch? Habt ihr schon wieder mit dem Sport angefangen? Wenn ja was macht ihr für Sport?

Und natürlich, was denkt ihr – schafft es Deutschland heute das Ruder zu reißen?

Hitze oder das große Dachgeschosssterben

Und wieder zwei Wochen ins Land gegangen. Ich befürchte ja, dass bei euch anderen es genauso warm wie bei mir ist. Und wenn ihr dann auch unterm Dach wohnt könnt ihr verstehen, wenn ich sage, dass ich gestern während des Lernens gesehen habe wie zwei Hobbits durch mein Arbeitszimmer gezogen sind um einen Ring ins Feuer zu werfen…

Aber die Sommerhitze wird uns wohl einige Zeit jetzt verfolgen. Wie lernt ihr am besten bei diesem Wetter?

Das Lieblingsthema

Am Donnerstag steht bei uns die nächste Probeklausur ins Haus – Abgabenordnung und Umsatzsteuer. Tatsächlich ist dies die Klausur vor der ich die wenigsten Bedenken habe (während ich bei Einkommensteuer jedes Mal sorgengeplagt bin).

Ich persönlich bin ja ein großer Umsatzsteuer-Fan – die Systematik fällt mir irgendwie leicht. An AO gehe ich jedoch mit etwas gemischten Gefühlen ran, dort denke ich kommt es sehr auf den Sachverhalt an, der kommt.

Wie ist es bei euch? Habt Ihr Lieblingsthemen oder solche wo Ihr sehr sicher seit?