Prophetischer Traum?

Seit Donnerstag arbeite ich wieder. Ich habe es nicht vermisst. Die freien Tage zwischen Prüfung und Arbeit mit den Kindern haben gut getan. Wir haben die Zeit genutzt, haben gespielt, waren Bowlen, haben daheim einen Kinoabend gemacht, waren an der frischen Luft.

Die ersten zwei Tage Arbeit habe ich damit verbracht wieder up to date zu sein: Emails gelesen (davon gab es mehr als genug), Dokumente gesichtet usw. Nächste Woche geht’s dann richtig weiter.

Aber ganz los bin ich die Prüfung noch nicht. Ich habe nachts noch immer Träume von Prüfungsaufgaben, die mich beschäftigen, vor allem nachdem ich hier so manche vermeintlichen Lösungen gelesen habe. Die Zeit bis zum Ergebnis zieht sich.

Aber ich habe tatsächlich unter all den Träumen auch einen Traum gehabt, bei dem ich mein Ergebnis geträumt habe. Es war eine 4,33, wobei ich die Verteilung der Noten auf die einzelnen Tage teilweise unrealistisch fand: Tag 1: 4,5 (klingt noch realistisch), Tag 2: 3,5 (eher unwahrscheinlich) und Tag 3: 5,0 (hoffentlich unrealistisch). Schon lustig, wie das Gehirn funktioniert und den Durchschnitt richtig errechnet hat im Traum.
Bei einer Probe-Klausur hatte ich einmal die richtige Note geträumt, wer weiß… Wir werden sehen.

Ich muss mir jetzt Gedanken darüber machen, wo ich die mündliche Vorbereitung buchen möchte. Ich bin mir noch sehr unsicher. Ich werde heute die Zeit nutzen mich über alle Möglichkeiten zu informieren, dann muss die Entscheidung her.

4 Gedanken zu „Prophetischer Traum?

  1. Hallo Julia, dass ist ja lustig. Gerade wollte ich einen Blog über die nächtlichen Albträume schreiben 🙂 Ich habe seit der Prüfung jede Nacht Träume in der Endlosschleife. Heute Nacht musste ich mal wieder eine Umwandlung schreiben. Komischerweise klappt es in den Träumen ganz gut. Vielleicht wusste ich über Umwandlung doch mehr als was ich mir zugetraut habe.
    Das schlimme an diesen Träumen ist, dass ich dabei mit den Zähnen knirsche. Das hält erstens meinen Mann wach und zweitens tut mir mittlerweile der ganze Kiefer, Hals und Nacken weh. Dazu kommt durch die Verspannung die fiesen Kopfschmerzen die einen den ganzen Tag lahm legen. Was ich auch bemerkt habe, ist diese unglaubliche Müdigkeit. Ich könnte den ganzen Tag schlafen. Da sieht man mal, wie einem die Prüfung doch beschäftigt, belastet hat. ich hoffe das hört bald auf.
    Grüße
    Nicole

  2. Hallo Nicole,
    ja vielleicht mag dir dein Unterbewusstsein sagen, dass Umwandlung gut lief. Hört sich doch gut an.
    Zähne knirschen kenne ich… Der Zahnarzt kann dir eine Zahnschiene dagegen geben. Die solltest du unbedingt nutzen. Dann ist es auch nicht so laut für deinen Mann und belastend für deinen Körper 😉

  3. Hallo Evangelos,
    ich denke, es sagt einfach nur, dass wir uns intensiv mit dem Thema beschäftigt haben und wir das noch verarbeiten müssen. 😉
    Hast du mit geschrieben? Wie geht es dir damit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*