Wo ist der Mai geblieben?

Nun die Frage oben trifft den Nagel auf den Kopf. Irgendwie ist der Mai für mich in gefühlt einem Tag weg gewesen.
Entweder entwickle ich nun ein einzigartiges Zeitgefühl oder das Gefühl aus den Klausuren, dass die Zeit nie ausreicht überträgt sich auch auf das restliche Leben.

Wie sieht es bei euch aus? Wie ist euer insgesamtes Zeitgefühl, wie das Zeitgefühl in den Probeklausuren?

P.S.: Wer sich noch an meinen Post zum Thema „Antrag bei der Kammer erinnert – nach vier Wochen Wartezeit kam letzte Woche nun die Bitte statt der Urkunde über den Bachelortitel auch ein testiertes Zeugnis nachzureichen. Naja alles am Dienstag erledigt und nun hoffe ich, dass das Thema endlich aus dem Kopf kriegen zu können.

3 Gedanken zu „Wo ist der Mai geblieben?

  1. Hallo,
    Das mit der Zulassung wird klappen. Ich warte auch noch, habe nun in Erfahrung gebracht, dass Berlin Mitte Juni rausschickt.

    Der Mai war gefühlt nicht da, meine Tochter war auch zwei Wochen krank. Es wird langsam ernst und die Nervosität steigt spürbar. Vor allem weil bis auf USt, von Tag 1 noch nicht viel sitzt. Der Juni steht im Zeichen von AO.

    Die Zeit hat bei mir noch nie gereicht. Ich investiere momentan immer noch zu viel Zeit in den Lösungsansatz/Aufbau. Das frisst so viel Zeit aber ohne diese vorgelegte Struktur, schreibe ich nur Blödsinn.

    Auf in den Juni! Bei uns getragen von unzähligen Geburtstagen. Ich habe mich schon unbeliebt gemacht und verkündet, dass ich nicht komme und auch nicht backe. Jetzt geht’s um mich.

    Viel Erfolg im Juni.

    Kathrin

  2. Hallo Kathrin,

    ich erhoffe mir ja aus den Klausurtechnikkursen noch Zeitgewinn.

    Ich werde im Juni eine Mischung von Bilanz und ESt fahren um meine Lücken zu füllen.
    Bei AO ist mein Plan in der Klausur mit USt und ErbSt/BewG die Punkte zu holen. So wurde es mir zumindest auch immer wieder empfohlen. Naja mal abwarten wie die nächste Probeklausur läuft (AO/USt).

    Gott sei dank startet dann die Freistellung im Juli, sodass bei mir der Juni auch irgendwie im Zeichen eines „Abschlusses“ steht – alles was gedanklich nicht mit dem Examen zu tuen hat soll dann Ende Juni abgeschlossen sein.

    Ja das mit den Geburtstagen kenne ich zur Güte… ich habe Anfang des Jahres bereits angefangen Freunde und Familienmitglieder darauf vorzubereiten, dass ich nicht überall dabei sein werde.

    Dir auch viel Erfolg!

    Philipp

  3. Hallo Philipp,

    ich habe eher das Gefühl, dass die gesamte Zeit seit Beginn mit der Vorbereitung im Oktober mega schnell vergangen ist… erst war es noch genau ein Jahr bis zur Prüfung und jetzt sind 2/3 für mich davon schon um, echt heftig. Aber ja, der Mai war quasi gar nicht existent… vielleicht auch, weil bis heute Aprilwetter ist 😉

    Kathrin super, dass du weißt, wann die Briefe verschickt werden in Berlin. Habe mir schon Sorgen gemacht, weil ich noch gaaar nichts gehört habe, keine Rückfragen etc. Dachte schon, es ist vielleicht gar nicht angekommen, aber dann warte ich mal noch ein paar Wochen ab 🙂

    Bei mir ist es auch so, dass jetzt durch die Lockerungen immer mal Fragen kommen, ob man nicht Zeit hätte, etwas zu machen. Ab und zu werde ich das auch tun, einfach um mal abzuschalten, aber ansonsten wird es wohl dieses Jahr eher einsam werden. Ist ja zum Glück nicht mehr so lange bis zur Normalität 🙂

    Schönen Sonntag euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*