Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende ….

Hallo Ihr Lieben,

eigentlich ist es unmöglich, dass ich mein Lachen oder meinen Optimismus verliere!

Okay, als ich die schriftliche Prüfung nicht geschafft habe war ich nicht wirklich erfreut aber selbst da wusste ich, es geht weiter, alles wird gut!

In den letzten Tagen fehlte mir diese grundsätzliche Zuversicht.

Ein Mindestmaß an Planung brauche ich, auch wenn ich diesen Plan dann immer wieder umstelle aber gar nicht mehr zu planen geht gegen meine Natur!
Was ist mit meiner Freistellung im Sommer? Was mit den Klausuren-Präsenz-Kursen? Findet die Prüfung überhaupt statt?

Ich werde nun aus gegebenem Anlass meine Stunden reduzieren, bis auf weiteres …
und die Zeit nutzen mich noch mehr auf die Klausuren einzulassen.

Die Klausuren laufen bei mir gerade gar nicht! Ich bin weit davon entfernt diese Klausuren in 6 Stunden zu bewältigen. Diesen Ansatz habe ich gerade aufgegeben. Ich löse die Klausuren nun in der Zeit, die ich halt brauche. Für die 3. Klausur von Knoll (Bilanz) habe ich 10 Stunden gebraucht! ABER ich habe mir jedes Thema in Ruhe erarbeitet und endlich auch mal verstanden, denke ich!

Ich hoffe so die nötige Routine zu entwickeln um dieses Wissen dann im Sommer und Herbst in 6 Stunden abrufen zu können.

Wie läuft es bei euch? Schafft ihr die Klausuren in 6 Stunden? Schreibt ihr genug Klausuren? Wie ist eure Strategie?

Die Sonne scheint und es wird Frühling, es könnte viel schlimmer sein …
In diesem Sinne wünsche ich euch wie immer viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin Beate

16 Gedanken zu „Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende ….

  1. Letztes Jahr geschrieben und erfolgreich bestanden beim Erstversuch.

    Mein Tipp: Pfeif am Anfang auf die Zeit. Hauptsache der Stoff sitzt. Klausurentaktik und Timing kommen später ganz automatisch im Klausurenkurs.

  2. Hallo Beate,

    ich starte ja dieses Jahr mein ersten Versuch und aktuell schaue ich noch nicht auf die Zeit. Ich möchte erstmal die Technik und den Stoff so weit drauf haben.
    Bin übrigens auch bei Knoll.

    Grüße
    Basti

  3. Auf Zeit mache ich noch nicht. Manchmal versuche ich schneller zu werden. Aber ich merke auch, dass ich noch zu viel schreibe, was keine Punkte bringt und ich denke, dass diese Erfahrung erst mit der Zeit kommt. Ich versuche mir die Klausurentaktik selbst zu erarbeiten. Und durch die Wiederholungen es zu festigen. Ich hoffe, dass es das bringt.

    Letztendlich kannst du es eh nicht ändern. Und was du nicht ändern kannst, einfach hinnehmen. Ich habe auch präsenzkurse im Sommer. Hier wurde schon ein Online-Seminar angekündigt. Meines Erachtens nicht mal annähernd dasselbe, da die Fachgespräche und Diskussionen so nicht aufkommen wie in einer Veranstaltung vor Ort. Aber ändern kann ich es eh nicht.

    Von daher nach vorne schauen.

    Wie viele Klausuren habt ihr schon geschrieben und nachgearbeitet?

  4. Mach Dir keine Sorgen, 10 Stunden sind völlig in Ordnung! Habe letztes Jahr um diese Zeit oft 12 Stunden und mehr für die Knoll-Klausuren gebraucht; Ende August war ich dann irgendwann bei 8 und Ende September bei 6,5-7h. Fand die Knoll Klausuren teils auch vom Schwierigkeitsgrad jenseits von gut und böse und hab einige 5er und auch zweimal ne glatte 6 zurückbekommen. Schlussendlich im Erstversuch mit 4,16 bestanden! Weiter gutes Durchhaltevermögen!

  5. hi,

    mir fallen auch noch die klausuren schwer bei wlw.

    Verf 1 6 h 4,0
    Ertag 1 8 h 4,5
    Bila 1 6h note?

    gruss

  6. Hallo Theresa und hallo Alumni,
    vielen Dank für eure Rückmeldung. Gut zu wissen, dass ich mit meinem „neuen“ Ansatz nicht so falsch liege. Schön, dass ihr es geschafft habt. Glückwunsch!
    LG Beate

  7. Hallo Anja,
    ich bin froh zu lesen, dass auch du noch nicht auf die Zeit achtest. Manche Dozenten machen einen (mich) völlig verrückt mit diesem Druck der 6 h zum gegenwärtigen Zeitpunkt.

    Ich arbeite die Klausuren erst nach, wenn ich sie korrigiert zurück erhalte …
    LG Beate

  8. Hallo Sebastian,
    und wie laufen die Knoll Klausuren bei dir? Hast du dich schon zur Prüfung angemeldet?
    LG Beate

  9. Ich habe damals zu Anfang auch weit länger an den Klausuren gearbeitet als 6 h.
    Es ging mir darum, Wissen anzuhäufen, nicht darum, gleich zu Anfang mit der Zeit auszukommen.

    Je mehr Ihr Klausuren löst, die entsprechenden Kurse besucht, desto schneller kommt Ihr in Richtung sechs Stunden. Ihr werdet schneller, weil Ihr wisst, worauf es ankommt, Ihr die Klausurtaktik vermittelt bekommt, wisst, wo die Fußgängerpunkte zu holen sind.

    Seid sicher, weit vor Oktober sind die sechs Stunden Zeitlimit kein Problem mehr, auch wenn es jetzt danach ausschaut.

  10. Hallo 🙋
    Also ich habe mich für den 2. Versuch bereits bei der StB Kammer SH angemeldet und schreibe auch grade die Knoll Klausuren. VerfR und ESt/KSt/GewSt/IntStR schaffe ich in 6 Std, das liegt mir einfach, aber BilStR bisher nie. 🙈 Die 1. Klausur hatte genug Inhalte die ich noch immer nicht kann. Da lese ich die Themen in den Skripten nach und sitze solange bis ich es kapiert und selbständig gelöst habe, denn sonst stehe ich im Oktober wiedervdoof da… 💁 Ich denke jeder muss das so handhaben, wie es persönlich am meisten Erfolg verspricht und die Unsicherheit vertreibt…
    LG

  11. naja jetzt braucht es mut, eier und Durchhaltevermögen.

    wuensch euch das alles!

  12. Hallo Beate,

    Wie sieht Dein Vorgehen bei der Klausuren-Bearbeitung aus?

    1. Schreiben der Klausur ohne Lösung?
    2. Nacharbeiten mit der Lösung?
    3. Wiederholung der Klausur in einer kürzen Zeit mit Stichpunkten?

    Ich bin auch aus Berlin und plane im Sommer den Examenskurs von Knoll zu besuchen. Aktuell schreibe ich Klausuren von WLW.

    LG
    Nicolai

  13. Hallo Nicolai,

    wie kommst du mit dem WLW Kurs klar?

    Ich habe jetzt die ersten 9 Klausuren geschrieben und finde manche Teile von Ertrag und auch den BilanzStr Klausuren schon heftig.

    Gruß

    Frank

  14. Hi Frank und Nicolai,

    habe gestern Ertag 2 von wlw geschrieben. War schin knackig.

    Und wie sehen bei euch die Noten aus?

    bg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*