Motivation

Zuallererst einmal ein herzliches Hallo an alle unbekannten Weggefährten!
Ich freue mich auf die gemeinsame unbekannte und turbulente Reise mit euch.

Motivation… Eigentlich das A und O. Der Motor, der einen antreibt.

Aber was tun, wenn man einen Motorschaden erleidet? So erging es mir. Corona, Online-Unterricht, Homeschooling, Home-Office *krabumm und der Motor war erledigt.

Also auf zur Werkstatt und reparieren lassen. Leichter gesagt als getan oder?

Nun kam es so, dass ich bei einem mehrtägigen Workshop mitmachen durfte. Echte Menschen, Hotelzimmer, Seeblick, einfach mal raus. Das war wunderbar erfrischend und lehrreich. Es hat die Grundlage dafür geschaffen, dass mein Motor wieder anspringen konnte. Aber letztlich ist er auf diesem Workshop durch eine Banalität wieder zum Leben erweckt worden. Egal, er läuft und das muss ich nutzen.

Was treibt euren Motor an?

P.S. Dafür hat das Auto jetzt einen Motorschaden und muss zur Werkstatt, that’s life.

Die Stimme im Ohr und meine nicht vorhandenen künstlichen Fähigkeiten

Die Stimme, die mich ständig verfolgt, die immer in meinem Ohr ist….

ja genauso geht´s mir nach einer Woche Vollzeitkurs online mit Kopfhörer über WLW.

Ich war mir nicht bewusst, wie anstrengend es ist den ganzen Tag eine Stimme über den Kopfhörer zu hören. Selbst am Abend ist sie immer noch da, die Stimme mit dem tiefbayrischen Dialekt meines Dozenten in Bilanzsteuerrecht.

Am Samstag ging es dann weiter mit meinem Samstagskurs bei Endriss, wieder diese Stimme, diesmal erinnert sie mich eher an Dieter Thomas Heck, sehr ruhig und angenehm aber auch nach 6 Stunden nicht mehr ertragbar.

Heute habe ich mir eine Kopfhörerfreie Zeit genommen und mich lieber meiner Arbeit gewidmet, eine kleine Auszeit 🙂 morgen geht´s weiter, eine weitere Woche mit der Stimme im Ohr

Nach drei Tagen Körperschaft und hochkomplexen Zeichnungen bin ich mit meinem nicht vorhandenen künstlichen Fähigkeiten am Ende.

Der Dozent malte fröhlich einen Fall nach dem anderen auf, hier eine GmbH und da eine GmbH, ach die KG nicht vergessen, hier eine verdeckte GWA und hier eine VE. Das alles mit Strichen versehen und bunt verziert und schon ist der Fall so gut wie gelöst. mit meiner Zeichnung aber nicht…..

Also in diesem Sinne, wünsche ich Euch einen Kopfhörerfreien Sonntag ohne komplexe Zeichnungen.

Grüße aus Haigerloch

Nicole

Willkommen auf meinem Blog

Hallo zusammen,

willkommen bei meinem ersten Blogeintrag. Ich freue mich, Teil der Blogger geworden zu sein und habe mir vorgenommen, so viel wie möglich mit euch zu teilen.

Seit Oktober besuche ich einen Abendkurs und lasse mich mit diversen Themen berieseln. Meistens habe ich das Gefühl, gut mitzukommen, in Klausuren stelle ich dann aber immer mal fest, dass doch die ein oder andere Lücke noch gefüllt werden müsste.

Mit den Ergebnissen der Probeklausuren bin ich im Moment noch sehr zufrieden, was dazu führt, dass ich teilweise nicht so viel Motivation habe, neben dem Unterricht noch stundenlang etwas zu machen… Ich habe die Sorge, dann schon bald nicht mehr genug Kraft zu haben. Wie sieht es bei euch aus? Wie kommt ihr mit den Klausuren zurecht und wie motiviert ihr euch, um zu lernen? Seid ihr noch so engagiert wie zu Beginn oder sogar noch mehr?
Ich kann mich erinnern, dass ich im Oktober noch sehr viel vorhatte und ich versuche das auch weiter zu verfolgen. Zum Glück habe ich einige tolle Mitstreiter, mit denen ich mich bereits austauschen kann und die mit mir gemeinsam lernen. Konntet ihr schon Lerngruppen bilden oder lernt ihr lieber für euch alleine?

Bin schon sehr gespannt auf eure bisherigen Erfahrungen und wie ihr versucht, am Ball zu bleiben. Ich freue mich, von euch zu hören und euch kennenzulernen!

Erstmal wünsche ich aber ein schönes Wochenende 🙂

Liebe Grüße

Vanessa

Ein herzliches Hallo in die neue Runde

es ist soweit, endlich beginnt die neue Blogger Saison. Ich habe nun die Ehre mit Euch und meinen Bloggerkollegen gemeinsam einen Teil des Weges zu gehen und uns gegenseitig zu unterstützen, Ängste zu besiegen, Tipps geben, aufbauen und was uns noch alles bis zum Bestehen der Prüfung auf uns zukommt.

Ich persönlich habe noch keine Erfahrung als Bloggerin also absolute Premiere. Bin aber schon seit längeren begeisterte Leserin der NWB Blogger und es tat immer gut zu wissen, dass es allen Anwärtern gleich geht.

Wie geht es Euch in der Vorbereitung?

Jetzt sind es noch 5,5 Monate bis die schriftlichen Prüfungen beginnen. Steigt bei Euch auch schon die Panik auf? Panik vor dem Versagen, Panik vor den Probeklausuren, Panik weil der Lernerfolg noch nicht überall spürbar ist? Oder Panik weil die Menge des Stoffes kaum zu bewerkstelligen ist und das Gefühl das die Zeit immer knapper wird. Manchmal habe ich das Gefühl wenn ich etwas neues lerne, plumpst das alte gelernte wieder raus.

Auch die Angst vor einer Übungsklausur zu sitzen und nicht zu Wissen was der Autor dir eigentlich sagen will, also wie der Ochs am Berg ( würde mein Dozent sagen). Das ist mir leider in Ertragsteuer ( Personengesellschaft) schon zweimal passiert. Das Gefühl ist sehr frustrierend und lähmt einen weiter zu machen. Die Angst. dass genau dieses Szenario in der echten Klausur passiert, unvorstellbar……

Neigt Ihr auch dazu, immer mehr zu Kurse buchen? Da vielleicht ein Anbieter besser erklärt, andere Technik hat…. die Hoffnung das es irgendwann mal klick macht und die Erleuchtung kommt 🙂

Es ist sehr schwierig den richtigen Weg zu finden, wie lerne ich ? Schreibe ich nur noch Klausuren oder lerne ich besser die Theorie. Ich ändere ständig meine Meinung und kann mich nicht festlegen was besser ist. 🙂 Ich hoffe das lässt irgendwann mal nach, sonst suche ich noch meinen persönlichen Lernweg und die Prüfungen sind vorbei…

Was sind Eure Erfahrungen?

Liebe Grüße aus Haigerloch

Nicole

Die neue Runde startet

Es so weit: die neue Blog-Runde startet. Diesmal berichten fünf frische Kandidaten/innen über ihren Weg zur Steuerberaterprüfung. Sie lassen uns in persönlichen Blogs an ihren Erfahrungen, Erfolgen und Sorgen teilhaben.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei der Klasse von 2020/21 bedanken! Für den weiteren Lebens- und Karriereweg wünschen wir alles Gute.

Aber jetzt: Vorhang auf für die Blogger der Saison 2021/22.

Viel Spaß wünscht
das NWB Blog-Team

Nachgefragt: „Glaubt an euch!“

Interview zur StB-Prüfung 2020/2021

Die Redaktion von NWB Steuer und Studium hat ein Interview mit der frisch gebackenen Steuerberaterin Lisa Walter geführt. Ihre zentrale Botschaft lautet auch: „Glaubt an euch!“. Jedoch ist es damit alleine natürlich nicht getan. Welche Tipps sie dringend empfiehlt, kann man auf nwb.de lesen.

> Zum Interview auf nwb.de.

Der richtige Zeitpunkt

Hallo Ihr Lieben,

wann ist der richtige Zeitpunkt etwas zu verändern?

Der 01.01 eines jeden Jahres ist immer eine gute Option, da wir mitten im März sind klappt das nun nicht mehr.

Manchmal kommen Veränderungen aber auch einfach so, ganz Überraschend. Ich kann Veränderungen eigentlich nicht leiden, ich habe mir meine Gewohnheiten schließlich schwer erarbeitet.

Planungen werden ganz klar überbewertet …

Auf mich wartet ganz plötzlich und überraschend eine neue Herausforderung, die es notwendig macht mein Engagement in diesem Blog ganz unvermittelt zu beenden.
Ich bedauere dieses sehr und es fällt mir schwer. Aber, wann immer eine Tür sich schließt, wird sich irgendwo ein Fenster öffnen, danach werde ich Ausschau halten …

Ich hoffe die drei FB
FB Karriere
FB Selbstständigkeit und
FB GewSt
bieten erst einmal genug Raum zum austauschen und sind quasi meine Abschlussblogs …

Erfreut auch an Annika und allen die da folgen werden.

Ich wünsche euch ganz viel Kraft und Zeit zum Lernen

LG aus Berlin
Beate

P.S. Sollte ich den Titel irgendwann ergattern, lass ich es euch wissen 😉

FB Selbstständigkeit

Hallo Ihr Lieben,

plötzlich Steuerberater und die Welt steht euch offen?
Aber eigentlich fühlt ihr euch in eurem Steuerbüro sehr wohl und eine andere Struktur kommt für euch nicht in Frage?

Jetzt steht ihr vielleicht vor der Frage übernehme ich dieses Steuerbüro oder schnappe ich mir (heimlich) meine Mandanten und mache mich Selbstständig oder fange ich ganz neu bei 0 an?

Raus aus der Arbeitslosenversicherung und rein ins volle Risiko?
An dieser Fragestellung im Leben angekommen gibt es kein richtig oder falsch!
Ihr würdest vor dieser Frage nicht stehen, wenn ihr nicht in der Lage währt euch super selbst zu organisieren, Lust darauf hättet euer eigener Chef zu sein, eigene Mandanten zu betreuen und in eurer Zeiteinteilung frei zu sein …

Wie Frei sind Selbstständige wirklich?
Selbst und Ständig?

Wenn ihr keine bestehende gewachsene Kanzlei übernehmt seid ihr erst einmal allein, kein Austausch mit Kollegen, keine Vertretung … selbst und ständig …

Das ALLES spielt aber keine Rolle, wenn ihr das wirklich wollt. Vernetzt euch, tut euch zusammen …

Neben diesen Themen sollten wir auch hier über so profane Dinge wie Geld, Kinder, Work-Live-Balance reden.

Natürlich bemühen wir auch hier als erstes mal die Grundrechenarten und finden heraus was es bedeutet keine monatliche Gehaltszahlung mehr zu erhalten, keinen bezahlten Urlaub, Mutterzeit und bezahlte Krankheit …

Freizeitlernerin hatte im Blog Pro und Contra konkrete Fragestellungen, welche ich hier mal aufgreife:

– Wie finanziere ich eine eigene Kanzlei, wie lange läuft so eine Finanzierung.
– Mit welchen Kosten muss bei einem Kanzleikauf gerechnet werden, was sind die „üblichen“ Zahlungsmodalitäten? Einmalzahlung, Ratenzahlung, anteiliger Gewinn?
– Ist eine komplette Neugründung in der heutigen Zeit noch so einfach machbar?

Und zu guter Letzt natürlich die Frage die über allem steht:
– Wie „groß“ muss eine Kanzlei sein, damit mir auch in der Selbständigkeit ein vergleichbares Gehalt von ca. 75.000 € Brutto bleibt?

Es wäre schön, wenn wir diesen Blog und die anonymen Avatare dafür nutzen würden diese Geheimnisse zu lüften 😉

Auch hier wieder die große bitte an alle Ehemaligen der letzten Jahre, teilt eure Erfahrung mit uns, wie lief bei euch der Start in die Selbstständigkeit? Welche Hürden tauchten plötzlich auf, was würdet ihr den Neustartern raten und mit auf den Weg geben. Hat sich der Schritt gelohnt? Wie hoch ist euer tatsächliches Einkommen. Bitte gebt euer Bundesland bei euren Kommentaren mit an.

Ich bewundere den Mut, die Selbstständigkeit in dieser Branche zu wagen, ich hätte diesen Mut nicht. Meine Option wäre, sollte ich jemals diesen Titel bekommen und Lust auf Veränderung haben, in Teilzeit als Angestellte zu arbeiten und nebenberuflich einige Mandanten zu betreuen…

Ich wünsche euch viel Kraft und ganz viel Erfolg,
zieht aus um die Besten in eurer Stadt zu werden, Mittelmaß ist keine Option 😉

LG aus Berlin
Beate

P.S. Die FB der Fächer folgen zum WE

FB Karriere

Hallo Ihr Lieben,

lasst uns über so profane Dinge wie Geld, Karriere, Kinder, Work-Live-Balance und die Ungerechtigkeit dieser Welt reden.

Bevor wir das Thema Mann / Frau aufmachen, einige Gedanken hierzu:

1. Der Mann als solches ist nicht schuld daran, dass der MANN aufgrund einer genetischen Besonderheit mit Namen fehlendes 2. X-Chromosom, keine Kinder gebären kann.
2. Der Mann als solches ist auch nicht schuld daran, dass FRAU idR dazu neigt sich unter Wert zu verkaufen.
3. Der Mann als solches ist schon gar nicht schuld daran, dass FRAU idR keinen Bock darauf hat sich zu versklaven und 60 Stunden + zu arbeiten.

Also ihr lieben Weggefärtinnen, wenn ihr Lust auf Karriere habt, dann vertraut auf euch, eure Kenntnisse, Fähigkeiten und Möglichkeiten. Und hört verdammt noch mal auf, das devote fleißige Bienchen zu sein …

Grundsätzliches für unsere Berufseinsteiger:
Wenn in einem Arbeitsvertrag steht, dass 20 Überstunden pro Woche mit dem Gehalt abgegolten sind, bedeutet das selbstverständlich, dass ihr faktisch eine 60 Stundenwoche habt und dieses von euch erwartet wird!
Ganz im Vertrauen, jetzt gewinnen die Grundrechenarten wieder an Bedeutung, den das macht komische Sachen mit dem Stundenlohn …

Ich denke, jetzt ist erst einmal alles gesagt und wir können loslegen. Unser lieber TaxKnecht (TK) hatte einen schönen Vorschlag für die Struktur:

I. Ausbildung
TK: Master BWL

II. Berufserfahrung vor StB-Prüfung
TK: 5 Jahre Big Four M&A Tax

III. Gehalt vor Prüfung
TK: 65.000 €uro

IV. Angebot nach Examen
TK: Law Firm 110.000 €uro Raum HH

Bitte gebt unbedingt das Bundesland an.
Selbstverständlich werden in München und Hamburg andere Gehälter bezahlt als in Leipzig oder Berlin. Schön wäre auch das ungefähre Alter: Ü 25, Ü 30, Ü35 … Ü 50

Es wäre natürlich ein Traum, wenn uns auch die Ehemaligen der letzten Jahre ihre Karriere-Erfahrungen schildern würden. Was steht hinter einem Angebot von 110.000€ p.a.? Wieviel Wochenstunden werden erwartet? Macht es Spaß? Sind die Themen und Aufgabengebiete so Spannend wie erhofft? Gibt es jenseits der 100T überhaupt eine faire Entlohnung oder ist es reines Schmerzensgeld? Ist Work-Live-Balance ein Thema oder kurz vorm Burnout?

Ich wünsche jedem von euch den absoluten Traumjob

LG aus Berlin
Beate

P.S. Es folgt ein FB Selbständigkeit …

Themenübersicht der mündlichen Prüfung 2020/2021

Hallo Ihr Lieben,

es gibt hier Traditionen die müssen einfach fortgeführt werden!
Die Idee stammte seinerzeit von Patrik, fortgeführt von Annika und nun aktuell wieder aufgegriffen von mir …
… durch den Kommentar von Julia 😉

Wir alle hier würden uns über zahlreiche Kommentare zu eurem Prüfungserlebnis freuen und darum bitten in jedem Fall

• Bundesland (eventuell die Kammer)
• Datum und
• die 3 vorgeschlagenen Kurzvortags-Themen

in eurem Kommentar zu nennen. Ich werde die Liste wöchentlich aktualisieren. Ihr könnt diesen Beitrag auch gerne für Fragen bezüglich der mündlichen Prüfung nutzen.

>Vortragsthemen der mündlichen Steuerberater 2020-2021 Stand 10.03.21

Viel Kraft und Zeit zum Lernen
In der Hoffnung, dass Fortuna euch hold ist …

LG aus Berlin
Beate

PS. In den Kommentaren gibt es eine schöne MindMap mit den Themen von MindMapMaster vom 3.3.21