Wichtige Hinweise zur Klausurbearbeitung

In einem aktuellen Beitrag auf nwb.de (aus dem NWB Karriereführer 2022) werden wichtige Regeln für die angemessene Klausur­bearbeitung zusammen­gestellt. Eine gut eingespielte Routine verschafft Zeit, sich auch auf neue, unerwartete Themen einzustellen und hilft, unnötige Stress­situationen im Prüfungs­verfahren zu vermeiden.

>> Jetzt lesen auf nwb.de.

Erfolgreich und gut vorbereitet durch die Prüfung

Eine Erfolgstrainerin berichtet – Podcast Folge #41 (29.07.2022)

In der aktuellen Folge des STEUERBAR Podcasts spricht Erfolgs- und Mental-Coach Marion Klimmer darüber, wie man erfolgreich durch Prüfungen kommt und wie wichtig dabei auch die mentale Vorbereitung ist. An welchen Faktoren scheitern die meisten? Und was machen sie anders, wenn sie die Prüfung ein zweites Mal durchlaufen?

> Hier geht es zum Podcast (aktuell noch ganz oben)

Ergebnisse der StB-Prüfung 2021/2022

Soeben habe ich über die Redaktion von NWB Steuer und Studium die Statistik der Steuerberaterprüfung 2021/22 erhalten.

> Hier vorab aber schon einmal die nackten Zahlen (PDF)

> Zahlen aus den Vorjahren zum Vergleich

Auf der Seite mit interaktiven Infografiken werden die neuen Zahlen bald auch eingepflegt. > Zur interaktiven Seite auf nwb.de

Update 01.07.:
Auf nwb.de wurde heute ein Betrag veröffentlicht, in dem Alexandra Kandler (Steuerberaterin, Lehrgangsleitung beim Steuerrechts-Institut KNOLL) die Zahlen im Detail einordnet:
> hier geht es zum Beitrag auf nwb.de

Wie läuft es bei euch?

Für viele beginnt jetzt die Zeit der Freistellung, für mich leider noch nicht.

Ich arbeite jetzt gerade noch und meine richtige Freistellung wird dann ab 4.8 starten.

Dennoch schaffe ich es jetzt ganz gut, zwei Tage unter der Woche und am WE was für den Steuerberater zu lernen, da ich mich nun auch wirklich an meine reduziere Arbeitszeit halte.

Das ist mir vor meinem Urlaub wirklich sehr schwer gefallen. Ich hab dann immer mehr gearbeitet, weil Arbeit gab es ja genug und andere haben sich auch auf mich verlassen… Aber man muss nunmal auch auf sich achten! Dinge die einem wichtig sind in den Fokus rücken und es dann einfach durchziehen.

Dienstag schreibe ich jetzt immer eine Klausur, abends lese ich mir kurz die Langlösung durch. Freitag arbeite ich die Klausur dann gründlich nach. D.h. Ich lese die ganzen Aufgaben nochmal, mache mir Anmerkungen wie ich es jetzt lösen würde (kontrolliere quasi ob von einmal lesen der Lösung was hängen geblieben ist)… und dann lese ich die Langlösung erst richtig und schlage auch alle Paragraphen, Richtlinien und Erlasse nach. Ich rechne alle Summen nach, bis ich es wirklich verstanden habe. Im Anschluss lese ich mir dann ggf noch das Schwerpunktskript zu der Klausur durch.

Das kostet wirklich viel Zeit! Aber ich hoffe es lohnt sich.

Samstag schreibe ich dann meistens noch eine Klausur im Büro, auch diese arbeite ich dann in dem Schema nach. D.h Abends überfliegen und Sonntag gründliche Nacharbeit.

Meine Noten… naja. Sie lassen teilweise wirklich zu wünschen übrig. Gerade EstG und AO bereiten mir noch Bauchschmerzen. Die anderen Fächer würde ich bestehen. Aber ich versuche mich jetzt nicht zu stressen. Ich bin bereits sehr viel besser vorbereitet als letztes Jahr, ich bin wie ein Sportler trainiert 6 Std und 3 Tage hintereinander zu funktionen… und ich bewundere heute umso mehr meinen Mut letztes Jahr so zur Prüfung gegangen zu sein 🙂

Es sind noch knapp 102 Tage… da geht noch was!

Wie schaut es bei euch aus? Habt ihr inzwischen den richtigen Weg der Nacharbeit für euch entdeckt?

Sind eure Noten bereits besser?

Wann startet eure Freistellung? Überschneiden sich bei euch Klausurenkurse und Präsenzkurse?

Gibt es unter euch auch welche, die sich wie ich jetzt nur noch ausschließlich aufs Klausuren schreiben konzentrieren?

Schriftliche StB-Prüfung – Sicher punkten beim „Dauerbrenner“ Einspruch!

Das Verfahrensrecht fällt vielen nicht leicht – manche setzen „auf Lücke“. Doch schlechte Ergebnisse müssen nicht sein! Der verlässliche Fokus auf die Prüfungs­­schwer­­punkte ist der erste Schritt auf dem Weg zum Erfolg! NWB Steuer und Studium veranschaulicht jetzt in seiner aktuellen Schwerpunkt-Ausgabe zur schrift­lichen StB-Prüfung ausgewählte „Dauer­brenner“ aller Prüfungstage (zzgl. Übungsklausuren).

Das Einspruchs­verfahren war in sieben (!) der letzten zehn AO-Klausuren Thema. Hierauf entfielen rd. 26 % aller im Verfahrens­recht zu erzielenden Punkte! Thomas Große, Dozent bei Steuer­­lehrgänge Dr. Bannas, erläutert, wie Sie bei diesem Thema sicher punkten.

>> Jetzt gleich lesen auf nwb.de.

Schriftliche StB-Prüfung: „Rettungsanker“ Erbschaftsteuer!

Hier ein neuer Lese-Tipp! Auf nwb.de wurde heute ein Beitrag aus NWB Steuer und Studium veröffentlicht: Was ist die optimale Prüfungsstrategie, um die Gemischte Klausur des 1. Prüfungstags bestmöglich zu bewältigen? „Rettungsanker“ kann die Teilaufgabe zur Erbschaftsteuer/Bewertung sein.

> Hier geht es zum Artikel auf nwb.de

Leitfaden zur schriftlichen StB-Prüfung

Hier ein Lese-Tipp: Auf nwb.de haben wir einen Beitrag aus der März-Ausgabe von NWB Steuer und Studium veröffentlicht. Im „Leitfaden zur schriftlichen Steuerberaterprüfung“ von Dr. Stephan Vossel und Alexander Horst lesen Sie, wie Sie Ihre Vorbereitungszeit optimal nutzen und wie die Prüfung im Einzelnen abläuft.

> Hier geht es zum Artikel auf nwb.de