Die letzten Wochen

Na? Wie geht‘s euch so?

Ich hatte in dieser Woche ein kleines Tief. Irgendwie war die Luft raus. Ich habe mich trotzdem jeden Tag an den Schreibtisch gesetzt, leider ging es nicht richtig vorwärts. Die Konzentration war einfach weg. Beim Bearbeiten der Klausuren bin ich sozusagen sofort in den Sprint gegangen ohne die Ruhe zu bewahren und den Sachverhalt vernünftig zu erfassen. Im Ergebnis habe ich dadurch natürlich oft Dinge übersehen. Komischerweise passiert mir das am häufigsten in der Umsatzsteuer. Vielleicht neigt man gerade in diesem Bereich dazu sich zu überschätzen.

Die Zeit vergeht…

Wie ich vielleicht schon mal geschrieben habe, halte ich von Countdown‘s nichts. Aus gutem Grund. Ich bin leider jemand, der vor einer Prüfung dazu neigt, nervlich ETWAS angespannt zu sein. Naja, und da das Ende in Sichtweite gerückt ist, spüre ich diese Aufregung langsam hochkommen. Mit meinem Plan liege ich auch zurück, was die Sache nicht einfacher macht.

Letzte Woche habe ich diese Unruhe so  gespürt, dass ich mich gar nicht konzentrieren konnte. Was tun? Google fragen :-) .

Was machen denn andere so ? Da gibt es Tipps von Bachblütentropfen, Baldrian, Sport etc.. Um wieder auf die Spur zu kommen, habe ich dann Bachblütendrops eingeworfen und gewartet, was passiert. ;-)

Irgendwie ging es mir wohl nicht schnell genug. Also ab in den Supermarkt meines Vertrauens und nach beruhigenden Produkten suchen. Ich wurde schnell fündig Baldrian Tee, Dragees …Alles eingepackt.

An der Kasse habe ich dann bemerkt, dass ich den Tee gleich mehrfach eingepackt hatte. Leider fehlte mir daran jegliche Erinnerung. Hab der Kassiererin dann gesagt, dass dies ein guter Hinweis ist, dass ich den Tee dann wohl auch dringen bräuchte :-) . Ich überlege lieber nicht, welches Bild die sich gerade von mir machen. Erst dieses ungepflegte Erscheinungsbild und nun das ganze Band voll mit Beruhigungsmitteln ;-) .

Zu Hause angekommen, wurden erst einmal die Dragees ausprobiert. Mag ja Einbildung sein, aber ich wurde müde. Dumm nur, dass ich gleich zum Sport musste. Die Pilatesstunde habe ich als sehr entspannend in Erinnerung :-) . Ich denke, ich werde wohl noch etwas rumprobieren. Fest steht, dass ich etwas tun sollte, denn es wäre schade, dass Wissen vor Aufregung nicht abrufen zu können. Wobei die Aufregung bei mir vorher größer ist, als während der Prüfung.

Wie geht ihr damit um? Was tut ihr gegen die Aufregung?

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! ;-)

6 Gedanken zu “Die letzten Wochen

  1. Hallo, entschuldigt bitte, dass ich hier einfach so in diesen Blog reinposte. Wisst ihr, ob es hier bei NWB auch einen Blog über die möglichen Examensthemen 2018/2019 gibt. Ich würde es toll finden, wenn wir kurz vor der Prüfung Infos über Thementipps , die man bei den diversen Anbietern bekommen hat, austauschen könnte? Hätte hier jemand Interesse daran? VG Hubi

  2. Mir half letztes Jahr der Beruhigungstee von Rossmann – kann ich nur empfehlen! Ansonsten sind für jeden die letzten Wochen extrem hart. Ich hab damalss in der Bib gelernt und dort auch Mitstreiter kennengelernt, mit denen ich zusammen während den Pausen über die Klausuren schimpfen konnte – das tat auch gut ;)

    Für die letzten Tage wünsch ich dir noch viel Durchhaltevermögen! Bald hast du wieder (wenn nur auch für zwei Wochen;)) dein Leben zurück! Viel Erfolg!

  3. Hallo Renata,
    vielen Dank für die aufmunternden Worte.
    Die letzten Wochen sind wirklich hart. Man möchte möglichst viel wiederholen, dazu kommt der Zeitdruck und leider gönnt man sich immer weniger richtige Pausen. Ich merke gerade, dass mein Körper doch ziemlich belastet ist, da mich nun auch noch eine Erkältung erwischt hat. Hilft nichts, muss irgendwie weitergehen. Das Ende ist ja absehbar und langsam freue ich mich fast schon wieder darauf, morgens geregelt ins Büro zu fahren.
    LG

  4. Hallo Ivonne,

    die Aufregung hält sich noch in Grenzen. Merke nur das ich etwas unruhiger schlafe, habe mal angefangen Baldrian zunehmen vorm Schlafen. Habe das Gefühl, dass ich etwas tiefer schlafe. Aber Bachblütedrops wurden mir auch empfohlen.

    Hatte auch letztens ganz schönen Tiefpunkt hab jetzt 5 Wochen am Stück Klausurenkurs gehabt in der letzten Woche ist mir echt die Puste ausgegangen. Hab mir dann erstmal ne kleine Pause gegönnt. Werde jetzt die letzten 3 Wochen wohl auch in der Bib verbringen und Klausuren machen, wobei ich sie nur noch stichpunktartig lösen werde. Mein Hand braucht echt bissel Pause.

  5. @Hubi
    Bezüglich evtl. Hinweise in Klausurenkursen etc. wäre ich vorsichtig. Ich habe letztes Jahr einen Kurs relativ kurz vorm Examen besucht und von den dortigen Schwerpunkten habe ich im Examen nicht sehr viel gesehen. Es ist für alle Anbieter meiner Ansicht nach auch nur eine Schätzung aus ihrer Erfahrung heraus, was mal Thema sein könnte. Sei es, dass es zu einem Thema in den letzten Jahren eine BFH Entscheidung gab oder ein anderes Thema war lange nicht im Examen dran. Es sind Mutmaßungen. Du kannst dir gern über nwb die Schwerpunkt-Ausgabe zur schriftlichen Prüfung 2018 bestellen, aber auch hier heißt es nicht, dass diese Thema im Examen sehr wahrscheinlich sind. Es sind Schwerpunkte, die man beherrschen sollte.
    Ich halte es in diesem Jahr so, dass ich den gesamten Klausurenkurs nacharbeite (Knoll und Haas) in der Hoffnung, so ein gutes Grundgerüst zu haben. Uns wurde gesagt, dass man mit internationalem Steuerrecht immer rechnen sollte, ebenso mit Problemen, die sich aus Gesellschaftsverhältnissen ergeben. Wie gesagt, wir schauen alle in eine Glaskugel und werden im Oktober das Bild klar und deutlich sehen.
    Wir können uns natürlich gern über mögliche Themen austauschen, aber denkt daran, dass ihr euch nicht daran festhaltet, denn 1. kommt es meist anders und 2. als man denkt…. ;-) .
    LG

  6. Hallo Ivonne, vielen Dank für Deinen Rückkommentar.
    Klar, alle Aussagen von Anbietern sind immer nur vage Progonosen.
    Ich schreib einfach mal kurz rein, was ich zumindest aus meinem Kurs und von anderen MItstreitern aus anderen Kursen grob gehört habe. Vielleicht fügt der eine oder andere ja was dazu, damit man sieht, ob es irgendein Thema gibt, auf das mehrere Anbieter hingedeutet haben:

    0. Generell
    Klausur ist wohl eh schon im Herbst 2017 konzipiert, also aktuelle BMF-Schreiben und Urteile (wenn überhaupt mal relevant) aber Herbst 2017 nicht mehr relevant.

    1.AO:
    Immer das Grundgerüst: Korrekturnormen, Einspruch, Bekanntgabeprobelamtiken. Haftung und Vollstreckung kam die letzten Jahre nie. Daher wohl auch nicht dieses Jahr. Steuerstrafrecht 370, 371, 378 wenn überhaupt nur als grober Aufhänger

    2. USt
    Werkleistungen eines EU-Unternehmers
    igL / igE
    Grundstück mit Klassikerthemen zu 4 Nr. 12, 15, 15a, 9 (eventuell verbunden mit Teil-GiG wegen Urteil vom 6.8.18
    Tausch mit Baraufgabe
    Kommission
    PKW Überlassung an AN

    3. ErbST
    -Bewertung BV mit 13a, 13b
    -Bewertung Grundvermögen Ertragswertverfahren
    -keine SChenkung
    – vielleicht Erbbraurecht, weil 1919 eingeführt. übliche Laufzeit Erbbaurecht = 99 Jahre, also sind wir in 2018
    – Bewertung MU-Anteil

    4. ESt
    -aktuellere BFM-Schreiben, da bisher häufig Bezug auf ein aktuelles BMF-schreiben genommen wurde
    -PKW Nutzung AN
    -Internationales Steuerrecht
    -32d spielte 2011-2017 keine Rolle (was auch immer, dass für dieses Jahr heißen kann)
    -3c II S.6
    -BAS
    -Realteilung
    -Erbauseinandersetzung, erlass 7/2

    5. KSt
    -Wohl kein 8c, obwohl einen aktualisierten erlass 8c/1 vom 28.11.17 gibt, weil immer noch nicht klar, ob 8c verfassungswidrig
    -Fall mit Verknüpfung von vGA und vE
    -keine Organschaft,. weil letztes Jahr dran kam
    – Geschenke an geschäftspartner; geschenke an Kinder (inkl. USt-Problematik)
    .-verdeckter preisnachlass
    -vga : Fiktionstheorie

    6. Gewerbesteuer
    – 9 Nr. 2a richtig verstehen
    – 7 S. 4 richtig verstehen

    7. Internationales Steuerrecht
    -Hinzurechnungsbesteuerung (soll irgendwas mit ASTG sein). Kommt immer komisch vor. Hat ein anderer was davon gehört?
    -ein DBA, was relativ neu ist
    -Fall mit KapG

    8. Bilanz
    a) EU
    -Gebäude
    – immat. VG
    – ansonsten die üblichen klassikerthemen
    -Kontaminationsfälle. Irgendwas, was mit dem Diesel / Abgas Skandal zu tun haben kann

    b) Teil 2: PersG
    -Erlass 4/15 in Ergänzung mit BMF-Schreiben 26.7.16 (nicht in Beck); Einbringung WG in PersG auf Kapk II
    -Gesellschafterwechsel
    c) KapG
    -BP-Anpassung
    -mittelgroße KapG wegen latenten Steuern
    -Pensionsrückstellungen, 6a

    9.Umwandlung
    20,21 nicht 24 (weil schon 2016)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>