Heute ist einer dieser Tage,

an denen alles komisch ist und man nichts auf die Reihe bekommt. In Kurzfassung: schlecht geschlafen wegen Sorgen um Kater Lobito, früh aufgestanden, einkaufen gegangen, ab 9.45 Uhr fast 2 Stunden beim Tierarzt verbracht, zumindest nix schlimmes, kein Fieber, nur Entzündung einer Kampfverletzung. Mit 2 Spritzen und immunstimulierenden Tabletten nach Hause entlassen. Mal eben schnell noch Bad geputzt, Wäsche gewaschen und aufgehangen.

Dann stelle ich fest, für Klausur beginnen ist es etwas spät, also will ich eigentlich den Klausurleitfaden Ao auf der Terrasse weiter durcharbeiten, komme aber irgendwie nicht rein… Stelle fest, der Sonnenschutz der Liege ist ideale Buchablage, sehr praktisch, aber:AO ist langweilig und ich kann mich nicht konzentrieren. Meine Gedanken kreisen um alles mögliche.

Kater Nr 2, King Louie, findet es auch ermüdend und nutzt das AO Handbuch als Schlafplatz.

smacap_Bright

Also lege ich mich einfach etwas hin, mache die Augen zu und lasse die Sonne auf meinen Rücken scheinen. Auf einmal „Platsch“ direkt neben meinem Arm auf der Liege, ich spüre etwas nasses an meinem Arm. Meine kurze Hoffnung, irgendjemand hat mich nur mit Wasser bespritzt, ist schnell verschwunden. Tatsächlich hat mich irgend ein Vogel nur ganz knapp verfehlt. 😂 Ich entferne die Spritzer von meinem Arm und die Überreste von der Liege und tröste mich damit, dass so ein Vogeltreffer ja Glück bringen soll und er zumindest nicht meinen Kopf oder meine Bücher getroffen hat…

Also, Vorsicht vor den heimtückischen Angriffen der Tierwelt. Ich versuche es jetzt mal weiter und schmeiß King Louie von meinem Buch. Vorher muss ich aber noch gaaaanz dringend ein paar 🍒 pflücken und essen 😋

Habt ein schönes Wochenende!

4 Gedanken zu „Heute ist einer dieser Tage,

  1. Liebe Mandy,
    Ich verfolge deinen Blog schon eine ganze Weile und ich bin so berührt von deinen Erfahrungen und ehrlichen Ausführungen dazu. Du könntest meine Seelenverwandte sein.
    Ja, heute ist ein komischer Tag, das geht nicht nur dir so.
    Ich möchte uns Mut machen. Aufstehen, Krone richten und weiter gehen und vor allem kämpfen. Gegen das nicht verstehende Umfeld, die manchmal wiedrigen Umstände und den inneren Schweinehund. Es wird schon klappen, sind ja noch 107 Tage.

  2. Hallo,
    ja es gibt immer wieder Mal so Tage wo es nicht so richtig will.
    Was ich bisher von dir lese lässt mich aber vermuten dass du auf einem guten Weg bist, deine Vorbereitung macht schon einmal einen sehr gewissenhaften Eindruck. Weiter so!

  3. Danke Geli ❤. So ist das Leben. Wir geben unser bestes. Ich drück dir auch die Daumen 👍!

  4. Naja Richard, von Dienstag bis Freitag schaffe ich leider nicht so viel, manchmal gar nichts. Einfach weil der Alltag und die Arbeit mich schon auslastet… Dafür versuche ich wenigstens am WE die Klausur zu schreiben und nachzuarbeiten. Ansonsten lege ich meine Hoffnung auf die Freistellung. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*