Lernplan trotz Corona!

Hallo zusammen,

während bei uns im Büro trotz Corona-Pandemie die Arbeit irgendwie ein wenig weiter gehen soll

(„der Geschäftsbetrieb soll möglichst erhalten bleiben“ so der Boss! 🙂 )

und zu Hause bei uns sehr viel Ruhe eingekehrt ist,

bin ich am Wochenende endlich mal mit dem Lernen voran gekommen! 🙂


Zunächst zum Büro:

natürlich haben wir keinen Außendienst für Buchführung mehr
(betreuen viele Land -und Forstwirte, die es lieben, wenn der Steuerfachmann zum Buchen vorbei schaut)
,
aber wir können im Hinblick auf die Technik in unserem Hause noch keine Steuererklärungs-Programme „auslagern“………

Das würde mich jetzt interessieren: Wie läuft das bei eigentlich bei Euch, wenn einige von Euch im Homeoffice arbeiten können/ dürfen/ sollen?

Könnt Ihr z.B. DATEV-EINKOMMENSTEUER auf einen Laptop ziehen und dann im Homeoffice arbeiten? Oder loggt Ihr Euch über eine Plattform von zu Hause aus ein, wenn Ihr einen HOMEOFFICE-Platz habt? Ich habe da keine Ahnung, was technisch möglich ist ………. 🙁

Wenigstens bleibt für ein eventuelles Home-Office bei mir nur der eine oder andere Buchführungsfall, der per Post reinschneit. Also fährt man doch jeden Tag ins Büro und geht allen Menschen aus dem Wege! Ein wenig Ruhe ist in der Kanzlei im Vergleich zum sonstigen Alltag zwar eingekehrt, aber dadurch, dass ich durch meine Freistellung im letzten Herbst zum ersten Anlauf des Steuerberaterexamens 9 Wochen Abwesenheit nachholen wollte, ist immer noch genug zu tun.

Bei uns zu Hause

haben meine Eltern noch eine kleine Dorfkneipe – die ist jetzt natürlich erstmal geschlossen ………….. so ruhig und entspannt war es bei uns zu Hause noch nie! 🙂

Endlich konnte ich somit am Wochenende

eine Haas- und auch eine Knoll-Klausur (über das Studienwerk) schreiben und lossenden.

Man merkt jetzt bei den anfänglichen Klausuren, dass das Wissen vom Vorjahr doch noch vorhanden ist – ………. es ist eine riesen Erleichterung, wenn sich das DRANBLEIBEN doch lohnt!

In Bezug auf die Corona-Krise schrieb dann leider heute doch wieder ein Lehrgangsanbieter, dass sich die nächste Klausur aufgrund von erkrankten Korrektoren verschieben wird (somit hat man selbst als Fernklausurenschreiber Einschnitte durch die Pandemie) …………

Man darf also sehr gespannt sein, wie sich die Krise dann auf das Examen auswirkt ………
(siehe Eure anderen Blogs und Kommentare)!

Was für eine verrückte Zeit

– ich hoffe sehr, dass wir die ruhigen Tagen motiviert zum Lernen nutzen können.

Was einfacher gesagt ist, als getan! Denn nicht jeder hat in diesen ungewohnten Zeiten den Kopf dafür frei!

Also: liebe Grüße und uns allen viel Motivation und starke Nerven!

Wir schaffen das! 🙂

Euer Martin

Ein Gedanke zu „Lernplan trotz Corona!

  1. Wir arbeiten von zu Hause mit Laptops und wählen uns über VPN in die DATEV Cloud ein. So kann ich ganz normal an meinem DATEV Arbeitsplatz arbeiten mit allen Programmen, die ich im Büro auch habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*