Men in black! :)

Hallo zusammen!

Da unter Mandys Blog das Thema für die Damen bereits aufgetaucht ist

– wer von den Herren wird zur mündlichen Prüfung auch im (schwarzen?)

Anzug erscheinen?

Ich habe diesen damals auch schon beim Fachwirt getragen und fand es total passend!

Aber ich denke – vielleicht ohne eine Krawatte?

Viele Grüße Martin

P.S.: Endlich kehrt so nach und nach etwas Entspannung nach der Prüfungssituation ein!

24 Gedanken zu „Men in black! :)

  1. Anzug mit Krawatte, das ist eigentlich ein no brainer. Die Prüfungskommission wird auch Krawatte tragen.

  2. Schwarz finde ich persönlich unpassend – generell in (unserem) beruflichen Alltag.

    Krawatte aber auf jeden Fall.

  3. Meiner Meinung nach ist eine Krawatte nicht mehr up to date. Ein bisschen Lockerheit tut Berufsstand gut.

  4. Auch wenn ich persönlich die Krawatte auch für etwas nervig halte, ist sie doch leider noch ein Standard-Accessoire. Und da die Kommissionsherren unter Garantie auch eine tragen, werde ich sie auch anlegen. Da ich allerdings sechs Jahre Anzugzwang hatte, kann ich damit gut umgehen. Wenn du die Krawatte am Tag der Prüfung nicht binden kannst, lerne es lieber vorher und schau dir YouTube Videos an wie man das richtig macht. Und achte auf die Länge. Nichts ist peinlicher als eine schlecht sitzende oder gar mit Comicmotiv versehene Krawatte.

    Anzug schwarz ist irgendwie Begräbnis, besorg dir einen ordentlichen, bevorzugt dunkelblau, Anthrazit oder grau. Und Hemd und Krawatte abstimmen. Das Moss lockt Boss sein, auch bei KL oder in den üblichen Kaufhäusern gibt es gute Anzüge zu guten Preisen.

    Aber immer eine Frau oder einen Freund mit gutem Geschmack mitnehmen. Verkäufer erzählen viel wenn der Tag lang ist.

    BW

  5. Hallo prüfling2, bitte was soll ich mir unter einem „No brainer“ vorstellen? Vielleicht kann es mir auch wer anders kurz erklären. Ich habe das nicht verstanden. Dank.

  6. No brainer heißt nix worüber man nachdenken muss. Dies ist einer der wichtigsten Tage in deinem Leben, natürlich wird es nicht an der Krawatte scheitern…aber ich würde alles versuchen um zu verhindern irgendwie einen negativen Eindruck zu vermitteln. Ein 60jähriger aus der finanzverwaltung hat sicher eine andere Meinung zu dem Thema als die 30-40 jährigen Anwärter in diesem Eintrag hier.

  7. Hallo ihr Lieben!!! :))))

    War hier jmd bei Huttegger beim berufsbegleitenden Grundkurs und Klausrenkurs und hat dann nicht mehr den Vollzeitkurs abgelegt? 🤠

    Wuerde mich ueber Erfahrungen respektive Tipps überaus freuen!!! 🙂

    Ganz lieben Danj vorab und schönes restliches Wochenende :)))

  8. Ich *weiblich* habe ein Hosenanzug getragen in schwarz mit hellblauer Bluse, meine Freundin ebenfalls Hosenanzug in dunkelblau mit hellrosa Bluse dazu Pumps mit kleinem Absatz (ich hatte solche Stolperalpträume die Tage vorher, deshalb auf nummersicher gegangen).

    Unsere Kommision hatte z.T. einen Anzug an (Herren mit Krawatte, Frauen in Kostüm), 2 der Prüfer kamen in „Oberlehrer-Tweet“.

    Ich bin privat auch nicht der steife Typ, bei uns in der Kanzlei ist es egal – aber ich wollte letzendlich nichts riskieren und unser Dozent von der Prüfungssimulation hatte recht – es wirkte etwas wie ein Superman-Anzug. Man fühlte sich professionell und gewappnet. Selbst die Betreuerinnen der Kammer waren schick gekleidet.

  9. @Tatjana

    Hi, ich sitze gerade bei Huttegger im berufsbegleitenden Klausrenkurs nach dem ich den berufsbegleitenden Grundkurs besucht habe.

    Wieso möchtest Du danach nicht auch noch in den Vollzeitlehrgang?

    Bist du mit dem Unterricht nicht zufrieden? Oder möchtest Du den Stoff noch in einer anderen Art hören?

    MfG
    Marcus

  10. Also entspannt euch mal man muss nicht übertreiben 🙂
    Hemd Sacko Jeans reicht völlig aus…

  11. @Krinninger
    Ayrton Senna-Gedächtnis-Rennanzug reicht auch völlig aus, wenn man mit 2,0 angemeldet ist…

  12. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich überrascht wie man(n) auf die Idee kommen kann, bei der Mündlichen nicht mit ordentlichem Anzug und Krawatte aufzulaufen…

  13. Guten Abend,

    entschuldigt, ich verstehe die Diskussion nicht…

    Ihr werdet vor einer erzkonservativen Prüfungskommission stehen/ sitzen und diskutiert, ob Anzug und Krawatte getragen werden sollte?

    Auch wenn Ihr das sonst nie macht und die Individualisten schlechthin seid, aber es wäre mE dermaßen dämlich und leichtsinnig hier seine Individualität herausstellen zu müssen…

    Für Herren heißt das:

    Anzug in gedeckter, dunkler Farbe,
    Krawatte (keine mit Schweinchen Dick drauf),
    Keinerlei Schmuck, außer Ehering (auch keine sichtbaren Piercings),
    Dezente Uhr,
    Zum Anzug passende Schuhe,
    Kniestrümpfe (auch ohne Schweinchen Dick), damit man, wenn Ihr sitzt, nicht Eure behaarten, käsigen Beine ansehen muss.
    Haare gepflegt geschnitten, gute Rasur

  14. @Attila: Danke. So sehe ich das auch. Die paar Stunden werden niemandem wehtun in Krawatte rumzulaufen. Im Kanzlerduell hatte bislang auch jeder Mann eine Krawatte an. Warum? Weil es ein Zeitpunkt ist den äußerlichen Erwartungen der Zuhörer zu erfüllen. Und genau diese Erwartung wird die Prüfungskommission, die idR zu der Generation Ü45 angehört an euch haben.
    Die Vorbereitung wird tausende an Euro kosten, da sind die 25 Euro für eine Krawatte doch sicher gut angelegtes Geld und wohlfühlen wird sich in den Fragerunden eh keiner.

  15. Wer hier ohne Anzug und Krawatte zur mündlichen auftaucht, kann im Anschluss Darwins natürliche Selektion live erleben.

    Wollt ihr mich eig alle komplett veräppeln?

  16. Danke für Eure vielen Kommentare!

    Also Anzug war klar und Krawatte ist für mich auch klar geworden

    – das es keine mit den drei kleinen Schweinchen drauf wird – hätte man mir jetzt nicht extra sagen müssen ……… 🙂

    Aber ich werde dann demnächst nochmal shoppen gehen – vielleicht mit meinen zwei Mode – Beraterinnen aus dem Steuerfachwirt – die haben Geschmack!

    Entschuldigt meinen Post zu später Stunde – ich genieße heute Nacht, dass morgen einmal kein Samstagslehrgang ist!

    Starke Nerven weiterhin (für den nächsten Schritt)

    und allen anderen auch viel Spaß beim Anzug shoppen! 🙂

    Gruß Martin 🙂

  17. Ihr könnt gerne anziehen was ihr wollt, aber es ist lange nicht so steif und ernst wie ihr meint 🙂
    ( kenne einige der Prüfer persönlich )
    Von daher ordentlich gekleidet, aber nicht verkleidet…

  18. @Josef Krinninger:

    Kann ich nicht bestätigen!
    Bei uns war es steif und ernst.

    Und nebenbei… wie viele der bundesweit tätigen Prüfer kennst Du denn?

    Davon abgesehen… lieber etwas overdressed als einen schlechten Eindruck zu hinterlassen, der der Prüfung schadet…

    Am Ende entscheidet der Wille!

  19. Es geht ja nicht einmal darum, was die Prüfer vielleicht erwarten oder auch nicht.
    Es geht vielmehr darum, dass man ohne Krawatte mit hoher Wahrscheinlichkeit heraussticht, sofern weitere männliche Prüfungskandidaten mit im Spiel sind. Denn diese dürften zu 90 % eine Krawatte tragen.
    Ab diesem Moment würde sich – zumindest bei mir – der Film abspielen, dass ich nun schon vor vornerein auffalle (ob dies nun tatsächlich so ist, oder nicht, ist völlig egal). Es muss ja nicht einmal sein, dass das negativ wäre. Vielleicht würde ich damit bei manchem Prüfer sogar positiv auffallen. Aber weiß man das in dem Moment als Prüfling? Man merkt nur, dass man aus der Masse heraussticht und somit gegebenenfalls erhöhte Aufmerksamkeit verursacht. Und das kann schon ganz schön für Verunsicherung sorgen.
    In dieser Prüfung sollte man durch nichts außer durch gute Antworten auffallen. Also sollte man sich so verhalten und auch so kleiden, wie es nun eben alle anderen auch tun.
    PS: ich habe die Prüfung 2017/2018 abgelegt und bestanden. Außerdem bin ich ehemaliger Mitarbeiter der Steuerberaterkammer. Deshalb kann ich zumindest aus diesen zwei Blinkwinkeln sagen: Anzug und Krawatte ist das einzig Angebrachte!

  20. Ich wäre nicht auf die Idee gekommen, ohne Anzug und Krawatte vor die Kommission zu treten.

    Mehr will ich hierzu gar nicht schreiben. In der Kommission sitzen Menschen und die verhalten sich wie Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*