Zwischenmeldung

Hallo ihr Lieben,

muss mich ja mal wieder melden. Im Moment passiert gar nicht sooo viel Aufregendes, was die Vorbereitung betrifft. Ich kämpfe mich durch den Klausurenberg, der leider immer größer wird. Wenn andere sich auf einen schönen Netflixabend freuen, freue ich mich auch….auf die 3 Stunden Leo-Klausurbesprechung :-) .

Im Alltag stellt es sich gerade wieder ein, dieses Gefühl mit dem Kopf immer mehr in den Tiefen des Steuerrechts zu sein bzw. daran zu denken, dass ich noch dringend mehr tun muss, so dass man die normalen Dinge so nebenbei erledigt. Dass man sich dabei ab und an zum Obst macht, bin ich ja aus dem letzten Jahr gewohnt.

Beispiel aus der letzten Woche: Ich äußere meinen Brötchenwunsch gegenüber der netten Verkäuferin des örtlichen Bäckers und lege, sorgfältig abgezählt, das Geld auf den Tresen. Während sie die Brötchen in die Tüte legt, verwickelte sie mich in ein Gespräch (ihr Fehler :-) ) an dessen Ende ich mein bereits auf den Tresen gelegtes Geld gaanz langsam wieder einsteckte…Plötzlich guckt sie mich mit großen Augen an und meinte nur „ Ähm, dass war jetzt aber kein Wechselgeld!“ Ich hab ehrlich nicht mal gemerkt, dass ich das Geld gerade wieder einsammle. Viel parallel tun ist also bald nicht mehr. Ich hoffe, ich werd nicht zu einer Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung oder für mich selbst :-) .

Was ist noch so passiert?

Achja, mein Zulassungsantrag ist fristgemäß mit dem richtigen Formular eingegangen. Denkt daran, Montag  (30.04.) letzter Tag!

Sonst noch?

Ich hatte mir ja eine persönliche Frist gesetzt, bis ca. Juni um zu schauen, wie ich mit der Vorbereitung neben Arbeit und Familie zeitlich zurechtkomme. Eigentlich wollte ich nur den September frei nehmen und die 2 Wochen für den Klausurenkurs im August. Jetzt denke ich darüber nach, früher eine Freistellung zu beantragen. Leider haben wir nicht die Möglichkeit Stunden anzusammeln. Es wäre also nur eine Kombi aus meinem Jahresurlaub und unbezahlten Urlaub möglich. Da stellt sich dann aber das Problem mit der Krankenversicherung. Länger als 1 Monat unbezahlt und zack! raus aus der Versicherung. Ab wann geht ihr in die Freistellung? Wie habt ihr die Zeit angesammelt? Vom Gefühl her müsste ich ab Juli raus, um alle Klausuren nochmal zu wiederholen, aber da wird mein Chef nicht gerade vor Begeisterung hüpfen.

Ansonsten habe ich letzte Woche wieder angefangen zu Laufen. War ganz schön schwer nach so langer Zeit (über 1 Jahr). Ich nehme mir das jetzt 3x die Woche vor. Es fühlt sich sooo gut an, wenn man seinen Schweinehund besiegt hat und das Lernen fällt auch leichter.

Das war es erst einmal von mir.

Ganz liebe Grüße!

2 Gedanken zu “Zwischenmeldung

  1. Das Problem mit der Krankenversicherung lässt sich vielleicht dadurch lösen, dass man z.B. nicht einen Monat unbezahlten Urlaub hat, sondern mit dem Arbeitgeber vereinbart dass man stattdessen 2 halbe Monatsgehälter bekommt.

  2. Hallo Christina,
    vielen Dank für den Tipp. Ich denke, ich werde nächste Woche meine Vorstellung unterbreiten und dann wird es wohl ab August in die Freistellung gehen. Früher wird nicht möglich sein :-( .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>