Ergebnisse 2020 Brandenburg

Hallo Ihr Lieben,

ihr Armen musstet dieses mal NICHT am längsten durchhalten!
Aber natürlich trotzdem getreu dem Motto: Was lange währt wird gut, drücken wir euch ganz doll die Daumen.

Lieber Christian, liebe Paul, ich drücke euch die Daumen, dass bereits heute das ersehnte Ergebnis zu euch kommt.

Abgesehen von der späten Bekanntgabe habe ich bislang ganz viel Gutes über den Ablauf der Mündlichen bei euch gehört und die Bestehensquote von 100% bei der Mündlichen spricht für sich …

Also Ihr Lieben, lernt! , gebt den Prüfern eine Chance euch bestehen zu lassen …😉

Aber vorher auch von euch bitte die Infos für die Nachwelt:

1)Einschätzung der einzelnen Tage
2)Erwartete Noten für die einzelnen Tage
3)Tatsächliche Ergebnisse der einzelnen Tage
4)Ob in der Vorbereitung die Klausuren eher besser oder schlechter ausgefallen sind
5) Wann fangen die Mündlichen bei euch an

Euch ganz viel Kraft und wir drücken die Daumen

LG aus Berlin
Beate

24 Gedanken zu „Ergebnisse 2020 Brandenburg

  1. Hallo liebe Beate, ich habe in diesem Jahr in Brandenburg geschrieben und den Blog hier erst jetzt entdeckt..

    Hast du eine Information, dass die Ergebnisse bereits jetzt losgeschickt wurden?

    Ich bin ganz verblüfft, weil ich (aus Erfahrung vom letzten Jahr, leider) vermutete, dass die Ergebnisse erst am Donnerstag bei den Prüflingen eintreffen.

    Lieben Dank schon einmal und danke für deine große Mühe hier!

    Liebe Grüße

    Sylvi

  2. Liebe Sylvi,
    die Briefe wurden am Montag per Post versendet.
    Da heute wohl keine Briefe angekommen sind, bedeutet dies wohl,
    dass die Post gegenwärtig wohl etwas länger braucht.
    Ich drücke euch ganz doll die Daumen, dass die Ergebnispost morgen kommt.
    Dir viel Kraft
    LG Beate
    In dem Allgemeinen Ergebnisblog findest du die Vorgeschichte zu dem Versandtermin …

  3. Bei mir kam heute auch nichts an…. dann rechnen wir einfach mal mit morgen 🙈

  4. Ich habe heute die Post bekommen und mit 4,5 bestanden. Die mündliche Prüfung ist am 11.03. Wenn ich in der Lage werde wieder logisch zu denken, schreibe ich mehr zu den Fragen von Beate. Und Beate – vielen Dank für deine liebevolle Unterstützung.

  5. Ein Mitprüfling aus Brandenburg hat heute sein positives Ergebnis bekommen. Also teilweise scheinen die Briefe heute schon angekommen zu sein!

  6. @ Stb to be

    Glückwünsch. Zu welcher Uhrzeit bist du denn dran? Ich bin am 11.03. um 8.15. Der Brief kam heute doch noch.

  7. @ Stb to be : Herzlichen Glückwunsch 🙂 die erste Hürde ist genommen. Ich freu mich für dich 🙂 unbekannterweise

  8. So jetzt kann ich auch einmal ein paar Worte loswerden.

    AO: Da hatte ich durchgehend ein gutes bis sehr gutes Gefühl. Aber das hat man in AO ja oft und dann hat man am Ende doch noch einiges übersehen.

    USt: Den letzten SV mit der Sicherungsübereignung hatte ich leider nicht mehr geschafft. Ansonsten lief es ganz ordentlich.

    ErbSt: Die Schenkung hat mich total aus der Bahn geworfen. Auch das Erbbaurecht habe ich nicht gut gemacht. Letztlich habe ich alles bearbeit, in der Hoffnung möglichst viele Fußgängerpunkte mitzunehmen.

    Tag 2:

    Hier konnte ich jeden SV bearbeiten und hatte das Beste Gefühl der drei Tage. Wohlwissend, dass ich besonders bei der GewSt sicher einige Punkte habe liegen lassen.

    Tag 3:

    Sv 1 lief gefühlt sehr gut. Die Einbringung habe ich nicht gut gemacht. SV 3 konnte ich nicht einschätzen. Ich fand die Aufgabenstellung sehr merkwürdig und dementsprechend konnte ich auch den Erwartungshorizont bzgl. der Aufgabe nicht wirklich abstecken.

    Erwartung:
    Tag 1: 4,0
    Tag 2: 3,5
    Tag 3: 4,0

    Ergebnis:

    Tag 1: 3,5 (hier muss mich der AO-Teil gerettet haben)
    Tag 2: 4,0 (In Ordnung, da nicht so sehr weit von meiner Erwartung entfernt.)
    Tag 3: 5,0 (Das ist ein totaler Schock für mich. Damit habe ich nicht gerechnet und es fällt mir schwer zu erahnen wo ich so viele Punkte habe liegen lassen.)

    Im Schnitt habe ich also eine 4,16. Auch wenn ich erleichtert bin bestanden zu haben, so richtig freuen kann ich mich im Moment aber irgendwie noch nicht, da gerade Bilanz auch nicht die Vorbereitung wiederspiegelt.

    Die mündliche Prüfung findet am 11.03. um 8.15 Uhr statt. Was mich etwas verwirrt ist ein Satz in der Ladung:
    „Sie werden voraussichtlich mit einem weiteren Kandidaten geprüft.“
    Steht das da immer so? Für mich hört sich das so an, als wären wir nur zu Zweit in der Prüfung. Hat da jmd. evtl. Informationen zu?

    Grüße

  9. Hallo StB to be,
    ich bin auch am 13.11. um 11:45 dran.. Hast du Interesse an Kontaktaufnahme? Wenn ja: 01772 88 45 82
    LG Annika

  10. Lieber Christian,
    Herzlichen Glückwunsch
    Mit dem Ergebnis schaffst die Mündliche ganz sicher!
    Okay am dritten Tag bist du vielleicht irgendwo falsch abgebogen,
    aber wen interessiert das noch, wenn du den Titel hast.
    Deine Kammer ist super fair und wird alles versuchen dich bestehen zu lassen,
    also lerne die Basics und mach einen kompetenten und sicheren Eindruck.
    Dir viel Kraft
    LG Beate

  11. Liebe Stb to be,
    Herzlichen Glückwunsch
    Du hast es geschafft!
    Die Chance in die Welt der Steuerberater aufgenommen zu werden ist greifbar!
    Bedenke bitte, deine Kammer prüft auf Bestehen, gib ihnen die Möglichkeit, lerne …
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Zeit zum Lernen
    LG Beate

  12. Liebe Annika,
    auch dir natürlich Herzlichen Glückwunsch
    Es wäre ganz zauberhaft, wenn du uns an deinem Glück teilhaben lassen würdest …
    Wie war die Schriftliche für dich? Wo liegen deine Stärken? Wie ist es gelaufen?
    Dir viel Kraft
    LG Beate

  13. An alle 4,5er:

    Ich habe seinerzeit (2007/ 2008) auch mit 4,5 bestanden!
    In der mündlichen Prüfung wurde ich in der ersten zeit verstärkt befragt. Genau so lange, bis die Herren und die Dame verstanden haben, dass ich doch das eine oder andere weiß.
    Danach wurden alle Prüflinge gleich viel geprüft.

    Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass auf Bestehen geprüft wird; wenn Ihr zeigt, dass Ihr was könnt, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass die Kommission Euch reinreissen will und fies wird.

    Also auch die „schlechten“ Besteher haben eine reelle Chance, die mündliche zu bestehen.
    Ihr müsst nmur was zeigen, das ist klar; Ihr seid im Fokus (zumindest zu Anfang)…

  14. Hallo zusammen,

    jetzt hat sich auch mein Ruhepuls wieder gefangen. Anbei meine Eindrücke von der Schriftlichen:

    1) Einschätzung der einzelnen Tage

    – Tag 1, AO/USt/ErbSt: Der Start in die Schriftliche war vom Gefühl her nicht gelungen. Begonnen habe ich mit der ErbSt, wo mich der sehr umfangreiche Bewertungsteil aus dem Konzept gebracht hat. Ich suchte vergeblich nach einem Fallstrick, dh ich wollte auf Nummer sicher gehen, dass neben der Bewertung des GmbH-Anteils (soweit ich das noch richtig in Erinnerung habe) keine Befreiung nach §§ 13a, 13b ErbStG zu prüfen ist. Das hat mich sicherlich 15-20 Min. gekostet. Die USt war dann nicht besonders besser. Die Prüfung der drei VAZ mit GiG und § 15a, nichtunternehmerischer PKW-Nutzung in verschiedenen VAZ usw. war ziemlich chaotisch. Es fiel mehr schwer, eine Struktur reinzubekommen. Zur AO bin ich nicht mehr gekommen, was mich gewurmt hat. Quintessenz des ersten Tages: Ca. 2/3 oder weniger gelöst. Das kann ja noch was werden…

    – Tag 2, Ertragsteuern: Da mir IStR gut liegt, habe ich mich gleich an diese Aufgaben gemacht. KSt und GewSt waren auch iO, insbesondere weil ich ähnliche Aufgaben bereits in den Klausurenkursen von Knoll und Endriss gelöst habe. Leider kam ich auch hier nicht mit der Zeit klar, die ersten beiden Aufgaben (1. Freiberufler-GbR mit Realteilung und anschließender Betriebsaufspaltung sowie 2. Influencer) habe ich nur noch überfliegen können. Quintessenz des zweiten Tages: Leider nur knapp 60 % gelöst. Aber: noch ist nichts verloren.

    – Tag 3, Bilanzen: Der letzte Tag lief vom Gefühl her am besten. An die erste Aufgabe kann ich mich nicht mehr erinnern, ich kam mit ihr aber klar. Die Einbringung in die PersGes nach § 24 UmwStG zu Zwischenwerten bzw. nach § 6 Abs. 5 S. 3 Nr. 1 EStG war iO (beide Einbringungsvarianten wurden insbesondere bei Knoll mehrmals in den Klausuren geübt). Die letzte Aufgabe zur Bilanzanpassung war tatsächlich merkwürdig. Da insbesondere in den Knoll-Klausuren die Bilanzanpassung hoch und runter geübt wurde, habe ich mir gedacht: Komm, das machst du wie immer, also wie ich es bei Knoll gelernt habe. Quintessenz des dritten Tages: Yay, 90 % gelöst und ein gutes Gefühl zum Abschluss.

    2) Erwartete Noten für die einzelnen Tage
    Tag 1: 4,5 – 5,0
    Tag 2: 3,5 – 4,0
    Tag 3: 3,0 – 3,5

    3) Tatsächliche Ergebnisse der einzelnen Tage
    Tag 1: 4,0 – Hier bin ich positiv überrascht, insbesondere weil die USt meines Erachtens schlecht lief und ich die AO-Aufgabe nicht mal begonnen habe.
    Tag 2: 4,5 – Hier bin ich negativ überrascht. Anscheinend brachten die Aufgaben zur Realteilung und Betriebsaufspaltung sowie zum Influencer mehr Punkte als die IStR-Aufgaben. Oder ich habe dann doch in gelösten Aufgaben mehr übersehen, als ich dachte.
    Tag 3: 3,0 – Hat mich sehr gefreut, insbesondere weil es den Schnitt deutlich aufgebessert hat.

    Damit eine Gesamtnote von 3,83. Insgesamt bin ich sehr zufrieden und stolz auf die Gesamtleistung. 🙂

    4) Ob in der Vorbereitung die Klausuren eher besser oder schlechter ausgefallen sind.
    – In den Übungsklausuren zur AO, USt, ErbSt habe ich im Schnitt eine 4,5 geschrieben, sie fielen mithin schlechter aus.
    – Die Notenspanne der Übungsklausuren zur Ertragsteuer war größer, ich bewegte mich hier zwischen 3,0-5,0. Deshalb waren Ertragsteuern für mich eine Blackbox, mal lief’s besser, mal schlechter. Von daher scheint die 4,5 im Ergebnis iO zu gehen.
    – Mit Bilanzen kam ich am besten zurecht. Hier bewegte ich mich in den Übungsklausuren zwischen 3,0-4,0. Das tatsächliche Ergebnis liegt in dieser Spanne, bin daher zufrieden.
    Mein größtes Defizit war aber in allen drei Fällen das Zeitmanagement, was sich größtenteils auch in den Noten widerspiegelt.

    5) Wann fangen die Mündlichen bei euch an?
    Die mündliche Prüfung habe ich am 12.03. um 11.45 Uhr. Wenn ihr also jemanden kennt, der zu dieser Zeit nach Potsdam eingeladen wurde, gerne Bescheid geben. 🙂 Für einen Freund soll ich in die Runde fragen, ob jemand von euch/von euren Bekannten seine Mündliche am 16.03. zu 8.15 Uhr hat.
    @ Christian: Den von dir erwähnten Satz habe ich auch bemerkt und gehe davon aus, dass wir in Zweier-Gruppen geprüft werden. Mehr weiß ich leider auch nicht.

    Viele Grüße
    Paul

  15. Hallo liebe Mitstreiter,

    Herzlichen Glückwunsch zu den super Ergebnissen.
    Ich habe es auch geschafft 😁
    Zwar mit 4,5 im Durchschnitt nicht die beste Vorlage aber trotzdem bin ich total glücklich, ich war eigentlich von einem nicht Bestehen ausgegangen. Also nochmal alles geben bis zur mündlichen Prüfung 💪.
    Falls jemand auch am 16.3. um 11:45 Uhr dran ist, ich würde mich über einen Kontakt freuen.

    Viele Grüße
    Katja

  16. @ Katja
    Meine mündliche ist auch am 16.3. um 11:45. Wir sind ja dann wohl auch nur zu zweit.
    Vielleicht kann uns Beate ja vernetzen ?!
    Viele Grüße

  17. So, auch ich musste mich erst einmal sammeln:

    Für mich war es der zweite Versuch.

    In diesem Jahr habe ich in den einzelnen Fächern und damit im Gesamtschnitt eine 4,5 und bin damit nun zur mündlichen Prüfung zugelassen.

    Der erste Tag verlief vom Gefühl her insgesamt nicht schlecht. AO ist mit leicht gefallen, USt ging, hier war allerdings mein Zeitmanagement nicht ideal. Der ErbSt-Teil hat mich irgendwie aus dem Konzept gebracht, den habe ich aber bewusst erst zum Schluss bearbeitet. Ich habe aber versucht, so viele Punkte wie möglich „im Vorbeigehen“ zu sammeln.

    Der zweite Tag war okay. Einzelne Aufgaben sind mir leicht gefallen, andere nicht.

    Der dritte Tag ist mir insgesamt in guter Erinnerung geblieben. Ich glaube hier bin ich mit dem besten Gefühl raus gegangen.

    Ein richtiges Notengefühl hatte ich nicht. Ich fühlte mich eigentlich nur „leergeschrieben“ und konnte mich auch ziemlich schnell an immer weniger Dinge erinnern, die in den Aufgaben standen.

    In meinen Übungsklausuren war es mit den Noten auch immer mal unterschiedlich. Insgesamt war in allen Fächern von 3,5 bis 5,0 alles dabei.

    Meine mündliche Prüfung findet am 16.03. um 8:15 Uhr statt. Lieber Paul, du darfst deinem Freund daher gern ausrichten, dass er sich melden darf wenn er möchte: 0157 73733204 🙂

    Ich freue mich für alle, die es geschafft haben. Allen anderen Wünsche ich zunächst viel Ruhe und Erholung und ggf. später viel Kraft für die nächste Runde!

    Rückblickend weiß ich nicht, ob ich einen Zweitversuch noch einmal direkt im Anschluss machen würde. Es hat unwahrscheinlich Energie gekostet, zwischendurch keine wirkliche Pause zu haben und quasi zwei einhalb Jahre nur unter Strom zu stehen. Ein Pluspunkt ist definitiv, dass das Wissen noch „warm“ war 😉

    Prost und liebe Grüße

    Sylvi

  18. @ Anika,

    Ja das wäre super, wenn Beate uns irgendwie vernetzen könnte 🤗
    Vielen Dank schon mal 😃

  19. Hallo zusammen,

    ich wollte mal in die Runde fragen, ob jemand von euch Prüfungsprotokolle der letzten Jahre (insb. 2020) aus Brandenburg besitzt. Knoll kann leider keine zur Verfügung stellen, Haas hat einige wenige bis einschließlich 2019… Wäre toll, wenn mir jemand da weiterhelfen könnte! 🙂

    Viele Grüße
    Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*