Arbeit und Seminare

Hallo Zusammen,

bei mir war es die letzten Wochen beruflich und auch privat leider sehr hektisch.
Egal ob es die noch ausstehenden 2020er Erklärungen sind, die noch erstellt werden müssen, oder auch die bevorstehenden Schlussabrechnungen der Coronahilfen.

Ich habe den heutigen Feiertag mal genutzt, um mir ein Seminar zur Schlussabrechnung für die Überbrückungshilfen anzusehen.
Da haben wir in der Kanzlei einige Schlussabrechnungen zu erstellen.

Geht es euch auch so, dass ihr in der Kanzlei lieber „arbeitet“, als euch ein Onlineseminar anzusehen?
Ich nutze gerne das Angebot meines Chefs, mir Seminare in Ruhe Zuhause und ohne Telefon anzusehen.

Wie ist es bei euch? Besucht ihr bereits wieder Präsenzseminare oder seid ihr auch auf das mittlerweile sehr große Onlineangebot umgestiegen?

Viele Grüße

Miriam

Ein Gedanke zu „Arbeit und Seminare

  1. Hallo Miriam,

    Ja wenn ich arbeite, fällt es mir schwer mich los zu reißen 😀
    Dann wird doch mal schnell mehr gearbeitet, statt zu lernen.
    Deswegen bin ich sehr froh, dass ich jetzt von Mitte April bis Mitte Juni noch mal Elternzeit habe. So kann mich die Arbeit nicht locken! 😀

    Die Arbeitgeber freut das aber sicher 😉

    VG
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*