Noch 8,5 Wochen, 58 Tage, 1392 Stunden…

Der Countdown zur Freistellung läuft.. ich kann es kaum erwarten. Zur Zeit zerreiße ich mich zwischen Klausuren, Kursen, Mandanten, Fristen, Lernen und Jahresabschlüssen. Die Doppelbelastung macht mir langsam aber sicher echt zu schaffen.

Wie ihr seht, ich zähle die Tage, bis ich mich endlich wirklich vollumfänglich auf die Prüfung konzentrieren kann.
Deswegen kam in den letzten Tagen hier auch wenig bis nichts – die Tage sind lang, die Nächste kurz, die to-do-Stapel wachsen, ebenso wie die unerledigten Fristen. Einzig, dass die Sonne endlich kommt und etwas Wärme und Sommergefühle mitbringt, macht mich glücklich 😀

Habt ihr auch eine Freistellung geplant? Wie läuft das bei euch? Sehnt ihr sie auch so herbei?

Liebe Grüße aus Berlin!

Anna

4 Gedanken zu „Noch 8,5 Wochen, 58 Tage, 1392 Stunden…

  1. Hallo Anna, ich habe dein Posting mal zum Anlass genommen, den Countdown bis zur schriftlichen Prüfung 2022 einzubauen (oben rechts) 🙂 Viele Grüße

  2. da ist er wieder, der Countdown. Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht….

  3. Hallo Anna,

    so geht es mir auch, die Zeit vergeht viel zu schnell. Hab den Examenskurs Knoll und Intensivkurs geplant, ansonsten diese 27 FK Knoll durchgehen bzw wiederholen.

    Aktuell lerne ich in der Grimm-Bib nach der Arbeit und am WE (Freistellung erst ab 1. Juliwoche). Würde mich über ein bisschen Gesellschaft von anderen Berliner Teilnehmer beim Lernen freuen, dann ist es leichter am WE ect. den Tag in der Bib zu verbringen:-) Habe im Studium ähnlich gelernt und geteiltes Leid ist halbes Leid:-)

    VG, Samya

  4. Hallo Samya!

    1. Juliwoche war auch mal mein Plan, leider musste ich es jetzt schon auf eine Woche nach hinten schieben.. Weiter schieben geht aber zum Glück nicht, da ich dann am Samstag nochmal für ein paar Tage wegfahre 😀

    Ich kann absolut verstehen, dass gemeinsam Lernen besser geht – leider muss ich dir sagen, dass ich seit meiner Unizeit sämtlichen Bibiliotheken sehr hasserfüllt gegenüberstehe 😀 Ich habe so viel Zeit in der TU Bib, in der FU, in der Grimm Bibliothek verbracht, dass ich sofort schlechte Laune kriege, wenn ich da nur dran vorbeilaufe. Ich habe mir damals geschworen, die nie wieder von innen zu betreten hahaha 😀

    Ich habe Glück und die Möglichkeit bei mir im Büro in den Konferenzräumen zu lernen und ich habe auch zu Hause sowohl am Schreibtisch als auch auf dem Balkon genügend Platz – irgendwie brauche ich einfach eine schöne Atmosphäre um mich herum 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*