Wasserstandsmeldung zu den heißen Themen

Guten Morgen Ihr Lieben

eigentlich habe ich auf den einen oder anderen heißen Tipp gehofft. Aber es ist wie es ist, keiner weiß genaues, viele Spekulationen und wenn ich die ganzen vielen heißen Tipps betrachte kommt es wieder auf das gleiche raus.

WIR MÜSSEN ALLES KÖNNEN!

Wer Klausuren geschrieben hat, diese nachgearbeitet hat sollte alles schonmal gesehen, gelöst und nachgearbeitet haben. Das sind die heißen Tipps, jede Aufgabe/ Teilaufgabe in unseren Übungsklausuren.

Die Dauerbrenner, Basic´s. Die müssen wir können und damit sind alle heißen Tipps abgearbeitet.

Ich wünsche Euch weiterhin viel Motivation und Kraft für die nächsten 14 Tage.

Grüße

Nicole

5 Gedanken zu „Wasserstandsmeldung zu den heißen Themen

  1. Liebe Nicole, liebe alle,

    stimmt!

    Es ist allerdings auch kein Geheimnis, dass man alles zur Prüfung können muss.
    Irgendwelche seriösen heissen Tips gab es noch nie!

    Mit heißen Tips belügt man im besten Fall nur sich selbst.

    Aber bald ist es ja auch vorbei… so oder so…

  2. Mein Kollege hat gesagt, dass es ohnehin nur BASICS sind, die abgefragten werden 🤣

    Da kann ja nichts schief gehen…

    Hat jemand in AO einen heißen Tipp zur Sachverhaltserfassung. Ich merke ständig, dass ich in AO Punkte lasse, weil ich den Sachverhalt nicht ausreichend analysiert habe. Zu viele Protagonisten, bescheide, Finanzämter, schreiben, Einsprüche, Anträge…..wenn ich den Sachverhalt sauber skizziere, kann ich ihn greifen. Dazu brauch ich aber einfach Zeit. Vielleicht bin ich einfach zu blöd für AO. Ich finde jeder Fall der vorweggenommen Erbfolge lässt sich besser aufrollen, als dieses verfluchte AO-Wollknäul! Irgendwie ist das zum verzweifeln. Denn ich kann das eigentlich, zumindest ein wenig.

    Weiter geht’s.

    Liebe Grüße

  3. Hallo Kathrin,
    hast du schon mal versucht dir einen Zeitstrahl aufzumalen für den AO Sachverhalt? Das hat mir letztes Mal geholfen. Ganz primitiv welcher Bescheid ging wann zu, wann wurde Einspruch eingelegt, wann kam die Pfändung usw. Wirklich nur sehr primitiv. Das dauert vielleicht 5 Minuten und gibt ein wenig mehr Überblick.
    LG

  4. Ich habe in meiner Vorbereitung folgenden Tipp erhalten, den ich nur bestätigen kann:

    In den Klausuren wird etwas abgefragt werden, wovon man keine Ahnung hat. Mit der Situation muss man umgehen können. Wenn man dann eine Blockade/Blackout bekommt wird es schwierig.

    Sich nicht von den Umständen des Sachverhaltes irritieren lassen, die Fragestellungen lesen, Problem erkennen und entsprechend anhand Gesetz/Richtlinien/Erlassen den Fall bearbeiten. Ich weiß, leichter gesagt als getan 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*