Endspurt nach Mini-Pause

Der Crashkurs hat alle Kräfte abverlangt und kein Körper hat mir deutlich gemacht, dass es wirklich reicht. Am Samstag war ich auf einer Hochzeit, habe vormittags noch einiges durchgearbeitet und dann versucht, ein wenig abzuschalten. Auch Sonntag habe ich zum Teil ein bisschen entspannt und das Wetter genossen.

Ich weiß, dass viele das für fahrlässig halten, aber ich hätte auch nichts mehr aufnehmen können. Jetzt gehe ich mit (ja, zugegeben immernoch nicht ganz voller) Kraft in die letzten Tage und werde Klausuren durcharbeiten und Aufgaben lösen. Theorie werde ich mir schenken, höchstens am Sachverhalt selbst kurz. In den letzten zwei Tagen kommen dann nur noch die Themen, die ich mir sonst nicht merken kann, FGO, Steuerhinterziehung, Zinsstaffel…. Und was mir sonst noch so auffällt in den nächsten Tagen.

Ich bin in Gedanken bei uns allen und hoffe, dass wir es packen.

2 Gedanken zu „Endspurt nach Mini-Pause

  1. Hallo Vanessa,

    ich finde das gar nicht fahrlässig, es ist ganz normal, dass die Luft raus ist, schau dir die anderen Beiträge hier an. Mir geht’s genauso, nach dem Klausurenkurs bei WLW war bei mir letzte Woche der Ofen aus, ich hab auch einen Tag gar nichts gemacht. Seitdem lasse ich das ganze auch langsamer angehen, das Rad wird jetzt nicht neu erfunden. Jetzt nochmal gezielt einige Sachen angucken und dann einfach hoffen, dass die echte Prüfung so läuft wie die letzten Klausuren.

    Ich hoffe, ich kann die Nervosität bei der Prüfung unter Kontrolle halten.
    Viele Grüße
    Saskia

  2. Danke liebe Saskia, das hilft ein wenig. Tatsächlich konnte ich die letzten Tage noch einiges machen, daher bin ich ganz guter Dinge jetzt. Die Pause war denk ich positiv, um etwas Abstand zu gewinnen und nochmal durchzustarten.

    Viele Grüße
    Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*