Hitze oder das große Dachgeschosssterben

Und wieder zwei Wochen ins Land gegangen. Ich befürchte ja, dass bei euch anderen es genauso warm wie bei mir ist. Und wenn ihr dann auch unterm Dach wohnt könnt ihr verstehen, wenn ich sage, dass ich gestern während des Lernens gesehen habe wie zwei Hobbits durch mein Arbeitszimmer gezogen sind um einen Ring ins Feuer zu werfen…

Aber die Sommerhitze wird uns wohl einige Zeit jetzt verfolgen. Wie lernt ihr am besten bei diesem Wetter?

3 Gedanken zu „Hitze oder das große Dachgeschosssterben

  1. Bei mir hilft nur Ventilator und das ein oder andere Kühlgetränk

  2. Ich setzte darauf, mich hoffentlich am das Lernen bei Hitze zu gewöhnen. Aber aller Start ist schwer. Zum Glück besteht kein Risiko, dass einem zu langweilig wird. Hass hat letzte Woche so eine ganz sympathische Klausur geschickt. Wäre das nicht ein Träumchen für Tag 2- Internationale Besteuerung rauf und runter und 15a nehmen wir auch mit, weil es so schön ist. Ich fand alles ab 32d EStG schon immer sooooo toll….
    Kopf hoch! Es soll kühler werden.

    Liebe Grüße
    Kathrin

  3. Ich war letztes Jahr in der gleichen Situation. Auch bedingt dadurch, dass ich grundsätzlich abends nochmal eine 2. Luft kriege, habe ich mein Lernverhalten umgestellt.
    Das heißt ich habe Vormittags bis 12/halb1 gelernt, dann eine sehr lange Mittagspause gemacht, dann Nachmittags nur eine kürze Einheit von 2 bis 3 Stunden und auch eher Themen, die nicht übertrieben anspruchsvoll sind und dann nach dem Abendessen nochmal von 18 bis 21/22 Uhr.

    Und meine Notfallwaffe war ein kalte Schüssel Wasser zum Füße abkühlen..

    Viel Erfolg beim Lernen weiterhin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*