Recall

Hallo Zusammen,

die Ergebnisse in NRW sind seit ca. 8:15 Uhr online.

Ich musste auch mehrfach hinsehen aber: Ich bin auch im Recall.

Jetzt heißt es kämpfen, kämpfen, kämpfen!

Wünsche Euch allen weiterhin viel Erfolg, Durchhaltekraft und natürlich das notwendige Quäntchen Glück!

LG Marcel

Wer nicht wagt…der nicht gewinnt!

Hallo Zusammen,

ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen. Wahrscheinlich musste ich den Schock erst einmal verkraften.

Was war passiert? Nach zwei katastrophalen Prüfungstagen bin ich von der Prüfung zurückgetreten. Diese Nachricht habe ich extra zurück gehalten um die Leser nicht zusätzlich zu verunsichern – waren meine Vorbereitungsergebnisse doch immer mehr als zufriedenstellend. Darüber hinaus wurde kurz nach den Klausuren ohnehin für genug Verunsicherung durch den ein oder anderen Blog gesorgt.

Ich möchte mich auf diesem Weg beim ganzen NWB-Team und insbesondere bei Herrn Schell bedanken. Es war eine tolle Zeit und ich hoffe das ich – zumindest bis zur Klausur – mit dem ein oder anderen unterhaltsamen Post meinen Beitrag leisten konnte.

Ob und wie es genau weitergeht kann ich noch nicht sagen. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen in 2016 einen neuen Versuch zu starten…

Sofern der alte Zugang nicht geschlossen wird werde ich Euch auf dem Laufenden halten.

Ich drücke Euch die Daumen!

Liebe Grüße

Marcel

Kinder Überraschung…

oder so ähnlich!

Auch ich hatte das Gefühl, dass die Klausur dieses Jahr etwas “anders” war als in den Vorjahren…

Die Klausur war wahrscheinlich nicht schwerer und auch nicht leichter als die Vorgänger der letzten Jahre. Aus Respekt vor allen Teilnehmern möchte ich mir aber nicht anmaßen über den Schwierigkeitsgrad zu urteilen. Jedoch war die Schnittmenge mit meinen zahlreichen Probeklausuren eher gering. Aber das macht wohl dieses Examen aus – es ist unberechenbar!

Ich hatte die gleichen Zeitprobleme an Tag 1 wie sicherlich die meisten von uns. An Tag 2 lief der Kö-Teil eigentlich ganz gut…trotz des kleinen “Schmankerls” mit der Stadt Köln. Reisekosten und Kinder waren dann doch irgendwie überraschend. Wenn ich darüber nachdenke wie viel zeit ich mit den kompliziertesten VGA´s und Umwandlungen verbracht habe eher etwas enttäuschend. Tag 3 war etwas “anders” gestellt. Erneut zeigte sich die Vielseitigkeit des Steuerrechts an den drei Tagen und die Gewissheit, dass man wohl nie mit einem wirklich guten Gefühl aus dieser Prüfung geht.

Heute hat Bannas übrigens schon den USt-Lösungsvorschlag veröffentlicht. Habe selbst aber noch nicht reingeschaut.

Jetzt heißt es wieder in den Alltag zu kommen…viel Erfolg dabei!

Endriss geschafft – Endspurt

Hallo Zusammen,

Nach dem harten Klausurenkurs von Endriss jetzt auch von mir ein Lebenszeichen zurück. Ich bin mit dem Kurs sehr zufrieden und auch meine Noten waren immer zufriedenstellend. Ich weiss aber natürlich, dass das alles nichts heisst. Nur der Oktober zählt. Die Klausuren waren sehr gut und nicht übertrieben. Ich denke auf Niveau der Originalklausuren. In den letzten zwei Wochen werde ich die Klausuren in Ruhe nacharbeiten und die letzte ein oder andere Lücke versuchen zu schliessen. Dann warten auch noch 3 Bannas Klausuren aus dem letzten Block auf mich. Wie geht ihr an die Sache ran? Schreibt ihr bis zum letzten Tag? Arbeitet ihr nur noch nach? Mischung aus Nacharbeit und neuen Klausuren?

Ich drücke Euch die Daumen. Jetzt heisst es “Ruhe bewahren” und auf die eigene Stärke und das gelernte vertrauen.

Endspurt…!

LG Marcell

Bannas AO-Rep

Hallo Zusammen,

ich habe nun wirklich häufig das Gerücht von einem Mann gehört, der in München das AO-Rep für Bannas macht und einen sehr guten Riecher in Sachen Klausurteil AO haben muss. Er hat quasi Heldenstatus…so wie Batman.

Wisst Ihr wen ich meine und hat vielleicht jmd. das Rep besucht? Ich spiele mit dem Gedanken evtl. diesen Kurs noch zu belegen und bin für Hinweise dankbar…

LG Marcel

Block F

Hallo Zusammen,

den ersten Block von Bannas habe ich nun bei gefühlten 40 grad und klitzekleinen Tischen in der Kölner Südstadt hinter mich gebracht. Ich muss sagen, dass ich erstaunlich gut klargekommen bin. Natürlich war die Birne bei den Temperaturen etwas weich, aber ich habe nicht aufgegeben. Die Bilanz und Mischklausur war in der Zeit machbar und auf jeden Fall Prüfungsniveau. Die Ertragsklausur dagegen war ein kleines Schmankerl von unserem so geliebten Herrn Henn (wirklich guter Mann). Nachdem im Ertragsteil wirklich alle Einkunftsarten teilweise mehrfach angesprochen wurden wartete ein Köst-Teil mit Organschaft, Verschmelzung, Liquidation, Kapitalerhöhung zzgl. der üblichen Köst-Problemchen 8b VGA VE etc. auf uns.

Es war einfach nicht machbar in der Zeit. Die Klausur eignet sich aber sehr gut zur Nacharbeit. Die werde ich wohl am kommenden Wochenende durchführen. Wie liefen bei Euch die ersten Klausuren? Wie kommt Ihr mit der Hitze zurecht?

LG Marcel

Bannas Start

Hallo Zusammen,

Nach meiner Rückkehr aus Duisburg und dem Abschluss des Examenskurs von Knoll hatte ich eine Woche Zeit um die 25 Klausuren nachzuarbeiten. Bereits gestern hat der Präsenzkurs von Bannas in Köln begonnen. Als erste Klausur stand die Bilanzklausur F2 auf dem Plan. Hier wurden eher Basics abgefragt – wahrscheinlich um den Einstieg in den Kurs etwas zu erleichtern. Bin mal gespannt auf die heutige Klausur von Herrn Henn. Der EST-Dozent ist ja immer mal für LuF oder ähnliche Schmankerl zu haben. Gestern war es extrem heiss im Raum wodurch die Konzentration nicht einfach zu halten war. Die Bedingungen sind nicht ganz optimal, da auch die Tische viel zu klein sind. Sei es drum…es geht schließlich in erster Linie um die Klausur. Ich wünsche euch einen erfolgreichen Tag.

LG Marcel

Duisburg und andere Komplikationen…

Hallo Zusammen,

Auch ich möchte mich nochmal zurückmelden. Die ersten beiden Wochen des Examenskurses in Duisburg sind vorbei und eines steht bereits fest: Duisburg wird nicht meine Lieblingsstadt. Der Kurs ist wirklich sehr gut. Die Dozenten sind top, Klausuren extrem schwer und das Kursniveau hoch. Eine gute Grundlage um ordentlich was mitzunehmen. Erfreulicherweise habe ich bisher alles bestanden…das wird sich aber bis zum Ende des Kurses wohl noch ändern. Der Vormittagsunterricht ist eher für Wiederholer geeignet, da es direkt tief in die Abgründe des Steuerrechts geht.

Da wir nicht jeden Tag pendeln wollen, wohne ich mit einem Kumpel in einer kleinen LernWG. Wir haben uns eine kleine Wohnung gemietet un d verbringem somit 5 Wochen in der Ruhrgebietsperle

Nächste Woche steht BilStr auf dem Plan sowie internationales Steuerrecht. Nach fast zwei Wochen Einkommensteuer eine willkommene Abwechslung.

Anfang August startet dann der Bannas Klausurenkurs in Köln und kurz darauf Endriss.de, die ich beide noch besuchen werde. Wie geht es bei Euch weiter?

Viele Grüße (noch) aus Köln

Marcel

Probieren geht über Studieren…

…oder so ähnlich!?

Ich quäle mich seit Wochen mit der Reihenfolge in der gemischten Klausur herum. Leider bin ich noch nicht wirklich weiter. Nach dem Fiasko habe ich mir vorgenommen mit AO zu starten. So empfehlen es bspw. auch viele Endriss-Dozenten. Mal funktioniert es gut…mal eher mäßig.

Ich habe die Befürchtung das mir am Ende die einfachen Punkte in Erb fehlen könnten, da ich diesen Bereich jetzt an das Ende gesetzt habe. Letztes Jahr habe ich von hinten nach vorne geschrieben und genau das war der “Neckbreaker”.

Ich will USt nicht am Schluss schreiben, da man dafür auch noch einen zumindest “mittelfrischen” Kopf braucht. Wie geht Ihr vor? Seid Ihr schon weiter in der Planung?

Bin übrigens mit den Klausuren von Klausurenkurse.de sehr zufrieden. Danke nochmal für den Hinweis!

BG Marcel