Koffer gesucht

Status

Stefanie

Kann mir jmd. einen leichten Koffer für die Gesetze empfehlen?
Bisher bin ich zu den Kursen meist mit dem Rucksack- kein Problem wenn man mit dem Auto fährt. Aber mit der Bahn zukünftig doch etwas zu schwer.
Wäre dankbar für Tipps! :-)

Vollbepackt in den Schwarzwald

Am Freitagabend habe ich mein Auto vollbepackt mit allen meinen Lernsachen. Bis dahin war mir gar nicht so bewusst wieviele Ordner es mittlerweile geworden sind. Wenn ich das alles schon in meinem Kopf hätte wäre es natürlich optimal- aber so ist es momentan leider noch nicht.

IMG_20170707_202142

Am Samstag Morgen ging es dann zusammen mit einer Freundin nach Ludwigsburg um einen Tag bei 34° mit IStR zu verbringen. Mit dem voll geladenen Auto bei Sonnenaufgang loszufahren hatte wirklich etwas von Urlaub. Deshalb gönnten wir uns nach dem Kurs noch etwas Sightseeing und Entspannung in Ludwigsburg.

Spät abends kam ich dann bei meinen Eltern an, wo ich die nächsten Wochen lernen werde.

Viele von Euch belegen sicher auch Kurse in für Euch fremden Städten. Habt ihr nach einem anstrengenden Kurstag auch etwas Touriprogramm oder Biergarten auf dem Plan oder geht es direkt weiter an den Schreibtisch?

Einstimmung auf die Freistellung

Am Montag war es endlich soweit. Der letzte Tag im Büro. Das meiste der offenen Fälle konnte ich noch abschließen und so leer wie an diesem Tag war der Schreibtisch schon lange nicht mehr :-). Obwohl ich mich echt auf die Freistellung freue, war es auch ein komisches Gefühl die Abwesenheitsnotiz bis Oktober einzustellen und mich für die Zeit von den Kollegen zu verabschieden.

Die restliche Woche darf ich noch auf der Mitarbeiterschulung bei super leckerem Essen, neue Kollegen, entspannter Atmosphäre und etwas Steuerrecht ausklingen lassen. Ein optimaler Start für die Freistellung ab nächster Woche.

Wie sehen Eure letzten Tage vor der Freistellung aus, sofern ihr eine bekommt? Sehr stressig weil alles fertig werden muss oder doch entspannt?

Entspannung

Eigentlich wollte ich heute Abend noch UmwSt von gestern wiederholen. Aber nach einer anstrengenden Woche hat mir dann doch die Motivation dazu gefehlt. Stattdessen habe ich einen Zwetschgenkuchen und Apfelküchle gebacken. Ok, inhaltlich wäre lernen besser gewesen, aber backen entspannt immerhin etwas. Ich weiß gar nicht wann ich das letzte Mal dazugekommen bin etwas zu backen :-). Vielleicht verkürzt uns der Kuchen dann morgen den Kurstag.

Kuchen

Was macht ihr so zwischendurch zur Entspannung? Sport, TV schauen, shoppen, kochen, Freunde treffen?

Steuerberater h. c.

Nach dem zweiten Kurstag an diesem Wochenende bin ich sehr erschöpft nach Hause gefahren. Auch wenn der Dozent wirklich super ist und PersG verständlich erklärt, ist es doch sehr viel Stoff. Etwas nervig wenn man über die Feiertage drei Tage Kurs hat, anstatt sich eine Auszeit und etwas Erholung gönnen zu können.

Auf der Heimfahrt habe ich mir dann überlegt, wieso wir uns das antun. Wir opfern sehr viel Freizeit, Geld und Nerven für eine Prüfung mit einer sehr geringen Bestehensquote. Wären wir dagegen Finanzbeamte oder Professoren im Bereich Steuern würden wir den Titel nach zehn Jahren automatisch geschenkt bekommen (sogar ganz ohne den Zusatz h. c. oder ähnliches wie es ja bei Ehrendoktortiteln der Fall ist). Bitte versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Finanzbeamte und gute Freunde von mir üben diesen Job auch aus. Aber unfair ist es irgendwie schon, schließlich haben auch viele von uns ein Steuerstudium, arbeiten in der Steuerberatung und müssen sich trotzdem duch diese Vorbereitungszeit und die Prüfung quälen.

Dazu kommt noch, dass die Prüfung noch nichteinmal von der Steuerberaterkammer, sondern von der Finanzverwaltung gestellt und korrigiert wird.

Ok, vielleicht ist das Steuerrecht schon komplex genug, dass ich das nicht auch noch verstehen muss :-)
Aber vielleicht hat trotzdem jemand eine Antwort für mich ;-)

Auch wenn die Zeit momentan anstrengend ist und noch sein wird, ist es eine einzigartige Erfahrung- ich verstehe immer mehr Zusammenhänge die mir so im Studium noch nicht klar geworden sind und ich durfte im Kurs viele sympathische neue Leute kennen lernen.

Ich wünsche Euch allen schöne Pfingsten!

Chaos Queen

Damit ihr alle trotz des Lernstresses etwas zu schmunzeln habt, erzähle ich euch mal von meinem letzten Kurs.

Letzten Samstag bin ich wie immer, meiner Meinung nach überpünktlich, eine viertel Stunde vor Kursbeginn auf den Parkplatz gefahren. Komischerweise standen da für die Uhrzeit schon sehr viele Autos. Als ich dann das Gebäude betrat hörte ich schon einen Dozenten etwas von UmwSt reden. Erstaunlicherweise saß auch der komplette Raum schon voll mit meinen Mitstreitern. Tja irgendwie wusste jeder außer mir, dass wir eine halbe Stunde früher als sonst starten. (Selbst auf die Whatsapp meines Nebensitzers, ob ich ihm einen Platz freihalten könne, weil er es nicht pünktlich schaffen würde, hatte es im Halbschlaf noch nicht Klick gemacht bzw. kam mir nicht die Idee nochmals im Plan nachzuschauen.) Mit Schrecken musste ich dann feststellen, dass wir nicht nur früher angefangen haben, sondern auch 1,5 Stunde länger machen würden. Naja, im Gegensatz zu anderen aus dem Kurs habe ich mich nicht schon die ganze Woche über den längeren Samstag, trotz super Wetter aufgeregt. Aber nochmal wird mir das nicht passieren:-) Vielleicht wird es wirklich langsam Zeit für die Freistellung und etwas Entspannung.

Wenn wir schon beim Thema Chaos sind, wie sieht Euer Schreibtisch aus wenn ihr am lernen bzw. Klausuren schreiben seid? Seid ihr sehr ordentlich – Gesetze / Richtlinie & Erlasse in bestimmer Reihenfolge aufgestellt und die Stifte liegen sauber geordnet da, nach dem lernen verlasst ihr den Schreibtisch ordentlich…? Bei mir liegt meist der komplette Schreibtisch voll mit Gesetzten, Stiften, Klausuren, Block,…. und alles mehr oder WENIGER geordnet :-) Hoffentlich gibt es bei der Prüfung einen großen Tisch, auf dem ich das alles auch fein säuberlich ausbreiten kann.

Ich wünsche Euch eine sonnige, chaosfreie Woche!

never ending story….

Kurzmitteilung

Da kommt doch Freude auf, wenn man nach einem anstrengenden Arbeitstag schon wieder eine Ergänzungslieferung im Briefkasten findet.

ErgLfg

Irgendwie hab ich gerade den Eindruck,dass dieses Jahr mehr Lieferungen als die letzten Jahre kommen :-) Kaum eine einsortiert, kommt die nächste.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim einsortieren ;-)

Sommerurlaub ist gebucht

Der diesjährige Sommerurlaub ist gebucht. Eigentlich freut man sich ja jedes Jahr darauf Urlaubsziele auszusuchen und dann zu buchen, aber dieses Jahr läuft eben alles etwas anders. Zusammen mit einer Freundin habe ich mich in Stuttgart zum Klausurenkurs der Steuerberaterkammer angemeldet. Da wir beide nicht in Stuttgart wohnen haben wir uns eine Ferienwohnung gebucht. Statt schön am Meer oder in den Bergen zu sein, wird das Sommerurlaubsziel 2017 die schwäbische Landeshauptstadt. Lassen wir uns zwischen dem ganzen Lernen und Klausuren schreiben eben mit Linsen und Spätzle verwöhnen :-)

Aber auch wenn die Zeit im Sommer bestimmt anstrengend wird freue ich mich jetzt wirklich auf die Freistellung. Die Doppelbelastung zwischen Job und Vorbereitung ist wirklich so anstrengend wie befürchtet. Mittlerweile zähle ich die verbleibenden Arbeitstage bis zur Freistellung und hoffe, dass ich bis dahin alles fertig bekomme, damit keine halbfertige Arbeit auf die Kollegen verteilt werden muss.

Wie habt ihr die Sommermonate verplant? Auch Klausurenkurse, Crashkurse, doch noch ein schöner Kurzurlaub im Süden zur Erholung oder weiter arbeiten und parallel lernen?

Klausur geschrieben und jetzt?

So nachdem die Kurswoche jetzt geschafft ist- auf dem Plan standen 2 Tage AO, USt, ErbSt und jeweils ein Tag BilanzSt und ESt kann es mit den Klausuren weitergehen. Auch wenn ich bisher erst sechs dreistündige und drei sechsstündige Klausuren geschrieben habe,muss ich sagen, dass mich das nacharbeiten noch mehr Zeit kostet als das Schreiben an sich. Die erste Überwindung sechs Stunden am Stück zu schreiben war die erste Hürde. Bei den ersten hab ich zwischendurch eine kurze Pause gemacht, aber es ist sehr schwer einzuschätzen wieviel Zeit und Punkte pro Sachverhalt einzuplanen sind. Könnt ihr die Punkteverteilung grob einschätzen wenn ihr die Klausur schreibt? Mir gelingt das momentan gar nicht- hoffentlich wird das noch besser.

Das gute Gefühl wenn man die Klausur fertig und zur Korrektur geschickt hat vergeht leider sehr schnell wenn man die Note sieht und die Anmerkungen des Korrektors liest. Eine Anmerkung die mich immer verfolgt- Schrift schwer leserlich :-) Das ist wohl ein Problem dass ich nicht wirklich in dem Griff bekomme, auch wenn ich mich echt bemühe… Aber die Frage die ich mir vor allem stelle- wie arbeite ich die Klausur am effektivsten nach??? Es gibt die Onlinebesprechung mit PowerPoint, ausführliche Lösungen, einzelne Tipps des Korrektors… Bisher bin ich die komplette Klausur nochmal durchgegangen, hab im Gesetz und Richtlinien parallel nachgelesen, wichtiges rausgeschrieben,dass es eher hängen bleibt. Aber es ist echt zeitintensiv.

Wie geht ihr in der Nacharbeitung vor, irgendwelche Tipps?

Ich wünsche Euch ein lernreiches und schönes langes Wochenende :-)

Start in den Kursmarathon

Kaum sind die Osterfeiertage vorbei stehen acht Tage Kurs in Folge an. Eine Woche Kurs war geplant, dazu kommt ein Nachholtermin am Sonntag und zwei Samstagstermine in Folge. Ich muss gestehen, da ich momentan ziemlich platt bin werde ich AO morgen zuhause lernen und nicht bei meinem Kursanbieter. Mal abwarten ob es effektiver ist. Wobei alleine lernen auf Dauer wohl nicht mein Fall wäre. Ab und zu ein paar soziale Kontakte und sympathische Leute im Kurs die momentan in der gleichen Situation stecken, machen vieles erträglicher ;-)

Auch wenn ich froh bin, dass ich durch die Vollzeitwochen nicht jeden Samstag Kurs habe, ist es schon deprimierend wenn die Urlaubstage dafür verbraucht werden und nicht für eine längere Freistellung.

Wie haltet ihr es mit den Kursbesuchen. Entscheidet ihr welche Dozenten da sind oder seid ihr unabhängig davon immer am Start?