Thema Klausurnacharbeit

NWB Steuer + Studium, Ausgabe 4 vom 5.4.2022

Hallo Zusammen,

dieses Wochenende habe ich eine längere Zugfahrt dafür genutzt, den Artikel „Klausurtraining – aber richtig! Nacharbeit mit System als Schlüssel zum Erfolg“ zu lesen.

Der Artikel bringt es auf den Punkt: Die richtige Nacharbeit der Klausuren ist essenziell. 

Klausuren zu schreiben ist ein Teil. Aber erst durch die Nacharbeit können wir Wissenslücken nachhaltig schließen und uns die richtige Klausurtechnik bzw. Klausurroutine aneignen.

Mir fehlt es vorne und hinten an Zeit und die Nacharbeit habe ich bisher unbewusst vernachlässigt.

Der Artikel hat mir nun die Augen geöffnet und ich will mich mehr auf die Nacharbeit der Klausuren fokussieren.

Wie ergeht es euch hinsichtlich der Nacharbeit der Klausuren? Wie funktioniert euer Zeitmanagement?

Habt ihr Fragen an mich?

Ich bin auf eure Kommentare gespannt!

Eure Ann-Catrin

5 Gedanken zu „Thema Klausurnacharbeit

  1. Hallo Ann-Catrin,

    bei der Nacharbeit der gemischten Klausur ist mein Zeitaufwand tatsächlich um einiges geringer als bei BilStR und ErtragStR; liegt einfach daran, dass die Wissenslücken größer sind. Wenn das Klausurenschreiben 6 Stunden dauert, dauert meine Nacharbeit derzeit weit über 6 Stunden. Anfangs dachte ich, dass ich die Nacharbeit falsch verstanden habe. Ich habe bereits viele Mitstreiter gefragt – auch sie behaupten, dass ihre Nacharbeiten einfach länger als das Klausurenschreiben dauert. Ich denke, dass ich bis zum Examen am Ende maximal 3-4 Stunden benötigen sollte. Wie Du schon schreibst bzw. der NWB – die Nacharbeit ist sogar viel wichtiger als das Klausurenschreiben. Viele machen den Fehler, in dem sie denken, dass sie mindestens 50 Klausuren schreiben müssten, um das Examen zu bestehen. Vernachlässigen aber völlig die Nacharbeit.

    Auch die Empfehlung von meiner Seite – Klausur schreiben, aber noch mehr Wert auf das Nacharbeiten legen, damit die Wissenslücken nachhaltig geschlossen werden können.

    Viele Grüße
    Gamze

  2. Hallo Ann- Catrin,

    Danke für den Tipp, dann werde ich mir den Artikel nochmal genau durchlesen.
    Es ist tatsächlich so, dass eine Klausur die man nicht nachgearbeitet hat fast Zeit Verschwendung ist. 🙁

    Deswegen werde ich dieses Jahr wirklich versuchen mehr Wert auf Qualität, als auf Quantität zu legen:-)

    Viele Grüße

    Sarah

  3. Hallo an alle,

    ich fand den Artikel auch sehr gut. Ich befinde mich zwar noch nicht in meiner Klausurenphase, hab mir aber vorgenommen den Artikel definitiv kurz vor den ersten Testklausuren zu Rate zu ziehen. Die Nacharbeit hätte ich sonst nicht so umfangreich gestaltet 🤭🤭🤭

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*